Was wirklich wichtig ist!

Was wirklich wichtig ist!

Quelle: Raymonde Graber

Ihr Lieben,heute möchte ich Euch eine Geschichte von Heiko Bräuning erzählen:
„Der Wettlauf“
„Bei einem großen Schulsportfest in Bundesstaat Connecticut in den USA fand auch ein Langstreckenlauf für Mädchen statt. Alle hatten wochenlang trainiert und sich auf dieses sportliche Ereignis vorbereitet.
Schon nach wenigen Runden zeichnete sich ab, dass eines der Mädchen viel schneller war als die Vertreterinnen der anderen Schulen. Von Vornherein war vielen klar: Dieses Mädchen ist Favoritin und wird Sportgeschichte schreiben.
Und tatsächlich: Leichtfüßig und kraftvoll liefe sie den Anderen auf und davon. Die Sportlehrer und Trainer wurden mit jedem Zwischenergebnis ausgeregter. Würde dieses unbekannte Mädchen wirklich den Landesrekord überbieten? War dies der Beginn der Karriere eines neuen Sportstars am Leichtathletikhimmel?
Als die letzte Runde eingeläutet wurde, blickte sich das junge Mädchen plötzlich um und bemerkte, dass ihre Kameradinnen ganz weit zurücklagen. Statt zum Endspurt anzusetzen, begann sie auf einmal, langsamer zu laufen. Immer langsamer wurden ihre Schritte, der Abstand zu den anderen Läuferinnen schrumpfte von Sekunde zu Sekunde. „Lauf, Mädchen!“, schrien die Trainer, „lauf!“
Aber sie ließ sich von der nächsten Läuferin einholen, lächelte sie an, und auch diese verlangsamte ihr Tempo. Und so kam es schließlich, dass am Ende die ganze Mädchengruppe gemeinsam die Ziellinie überquerte.
Die Trainer waren außer sich.
„Bist Du krank?“, fragten sie. „Nein“, sagte das Mädchen.
Hattest Du Muskelkrämpfe?“   „Nein!“
„Du hättest einen neuen Landesrekord laufen können! Du hast das Zeug zu einer ganz großen Karriere! Warum hast Du Deinen Sieg verschenkt?“
„Es war so langweilig da vorne“, sagte das Mädchen. „Es macht viel mehr Spaß, gemeinsam mit den Anderen zu laufen.“Da waren die Trainer sprachlos.“

Was wirklich wichtig ist!

www.buch.de

Ihr Lieben,
als im Jahr 2012 die Olympischen Sommerspiele in London veranstaltet wurden und auch jetzt, als die Olympischen Winterspiele in Sotschi stattfanden, fragten mich Freunde, ob ich mir die Wettkämpfe im Fernsehen anschaue. Ich antwortete jedes Mal mit einem klaren NEIN.
Ich habe über 25 Jahre Handballjugend trainiert und wir haben viele schöne Siege errungen. Wir wurden Meister, wir gewannen etliche Turniere und haben uns sehr darüber gefreut.
Aber bei all diesen Siegen entdeckte ich den einen großen Nachteil des Sports, wenn er auf das Siegen und Gewinnen ausgerichtet ist.
Dass ich 1987 mit einer Handballjugendmannschaft den vierten Platz bei der Deutschen Meisterschaft belegt habe – das ist Schnee von vorvorgestern, das interessiert heute niemanden mehr, es ist höchstens noch eine schöne Erinnerung!
Der sportliche Sieg von HEUTE ist MORGEN schon wieder Schnee von GESTERN!
Deshalb waren mir im Sport immer zwei Dinge viel wichtiger als das Gewinnen und Siegen:
Zum einen habe ich meine Spieler dazu motiviert, ihren eigenen Weg zu gehen, damit sie lernten, offen anderen Menschen ins Gesicht zu blicken und ohne Angst ihre Meinung zu sagen und laut NEIN zu sagen, wenn jemand etwas von ihnen wollte, was sie nicht wollten.

Was wirklich wichtig ist!

www.weltbild.de

Bei etlichen Spielern ist es mir gelungen, dass sie ihren eigenen Weg einschlugen.
Der sportliche Sieg von HEUTE ist MORGEN schon wieder Schnee von GESTERN,

aber wenn wir schaffen, dass ein junger Menschen seinen eigenen Weg geht, dann ist das etwas Zukunftsgerichtetes, das hat selbst dann noch Bestand, wenn wir nicht mehr auf dieser Erde wandeln.

Zum anderen habe ich damals meinen Spielern vermittelt, dass das gemeinsame Erlebnis, die Gemeinschaft, das Füreinander-Einstehen immer wichtiger ist als jeder Sieg. Deshalb kann ich das Mädchen aus unserer heutigen Geschichte auch so gut verstehen.
Siege können einsam machen, nichts kann die Gemeinschaft mit anderen Menschen ersetzen.

Was wirklich wichtig ist!

www.wikipedia.org

Ihr Lieben,ich wünsche Euch ein Wochenende der tiefen Gemeinschaft mit Eurem Lieben, Euren Freunden und Bekannten und ich grüße Euch herzlich aus dem schönen hanseatischen BremenEuer fröhlicher Werner vom Weserstrand

Was wirklich wichtig ist!

Quelle: Helmut Mühlbacher



wallpaper-1019588
Mini-Smartphone Unihertz Jelly 2
wallpaper-1019588
Talentless Nana: Startzeitraum bekannt + Promo-Video
wallpaper-1019588
5 Vorurteile gegen über Zero Waste und dem plastikfreien Leben
wallpaper-1019588
5 Vorurteile gegen über Zero Waste und dem plastikfreien Leben