Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...

Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen, die mir im privaten passiert sind, aber von denen ich hier nicht weiter reden will, ist auch unheimlich viel für mich als Autor passiert. Vor allen war es für mich das Jahr der Messen. Aussteller auf der Leipziger Buchmesse, der Role Play Convention (der größten Rollenspielmesse in Europa) und mit Trading-Ausweis auf der Gamescom. Toll! Aber es ist noch lange nicht alles, es ist das Jahr, in dem ich das Buch "Schapo und der Meister von Zetron" herausgebracht habe. Das Jahr, in dem ich mit "Jerry McPartlin - Rebel with a cause" mein erstes Computerspiel geschrieben habe und das Jahr, in dem es meine Bücher in die Regaleder Buchhändler geschafft haben.
Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Aber nun erstmal der Reihe nach. Einer der ganz, ganz großen Höhepunkte für das Jahr hatte ich schon gleich zu beginn. Ihr könnt euch vorstellen, wie baff ich war, als mir Post aus Leipzig ins Haus flatterte. Mit skeptischen Blick beäugte ich den Brief, öffnete ihn und war völlig baff. Die Leitung der Buchmesse persönlich hat mich eingeladen, dort nicht nur auszustellen, sondern auch zu lesen. Eine Aufforderung, der ich einfach nachgehen mußte. Und Leipzig war herrlich. Ich habe noch nie mit sovielen Leuten Kontakt gehabt, die sich für mein Buch interessieren. Und nicht nur das, viele Leser meines Buches sind, extra um mich zu sehen, aus ganz Deutschland angereist um mich dort zu treffen und zu unterstüzten. Das ist so toll, daß ich immer noch lächeln muß, wenn ich nur daran denke. Danke für diese tolle Erinnerung! Natürlich möchte ich mich auch bei den ganzen wunderbaren Autorenkollegen bedanken, die ich da getroffen habe. Es war mir - wie eigentlich immer - eine große Freude euch zu sehen. Da es für den Jahresrückblick unfair wäre einzelne Namen zu nennen, hülle ich mein Haupt hier mal in schweigen, verweise aber auf meinen großen Leipzigrückblick in diesem Blog.
Etwas bleibendes für die Nachwelt ist dann bei meinem Leipzigabenteuer auch entstanden.Um für auf der Messe ein neues Buch präsentieren zu können. habe ich in Rekordzeit "Schapo und der Meister von Zetron" geschrieben, auf das ich sehr stolz bin und welches meine Leser sehr lieben.
Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...
Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...
Das nächste Großereignis war dann die Role Play Convention in Köln, wo ich zwar nicht - wie in Leipzig - meinen eigenen Stand hatte, sondern als Mitglied des "Bundesamtes für magische Wesen" ausgestellt habe. Aber auch das hat sehr viel Spaß gemacht, wie schon in Leipzig habe ich viele Prominente und viele nette Menschen getroffen. Danke an Hagen Ulrich und den anderen Mitarbeitern des BafmW. Es war eine tolle Zeit mit euch und mit allen, die mich dort am Stand besucht haben.
Tja und wie gesagt, mein Buch hat es auch in den Buchhandel geschafft. Ein tolles Gefühl, muß ich gestehen. So gibt es das Buch bei Thalia (in Oberhausen) und bei Blohm. Es war richtig schön und toll es dort in den Bücherregalen zu sehen.
Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...
2015 war auch das Jahr, in dem ich mein erstes Computerspiel geschrieben habe. "Jerry McPartlin - Rebel wirh a cause" ein Point and Click Adventure für bluebox interactive. Im Zuge dessen habe ich es dann auch noch auf dei GamesCom geschafft. Zwar nicht mit einem Ausstellerausweis, aber immerhin mit einem Traderausweis, mit dem ich bei der GamesCom in Bereiche durfte, die den normalen Messebesuchern verschlossen bleiben. Dort herrscht - logischwerweise - ein ganz anderes Ambiente zu den sehr lauten und vollen Messehallen. Hier kann man - scheinbar weit weg vom sonstigen Rummel - ganz streßfrei die neusten technischen Entwicklungen, wie zum Beispiel die neusten 3-D-Brillen, bestaunen. Am Abend hat es uns dann auf eine Adventureparty verschlagen, wo mit Ron Gilbert, der Autoren als Autor von Spielen wie Monkey Island oder Zack McCracken absolute Spielgeschichte geschrieben hat, einer der großen Helden meiner Kindheit anwesend war. Aber auch Chris Hülsbeck, Boris Schneider, Poki und der Autor von Baphomets Fluch waren mit von der Party. Ein herrliches Erlebnis.
Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...Was war 2015 für ein Jahr. Neben unheimlich vielen Dingen...
Wie ihr merkt: Für den Autoren Bernd Badura war es ein tolles Jahr, und auch das neue Jahr geht wieder richtig gut los. Aber davon gilt es dann demnächst und im nächsten Jahresrückblick zu berichten.
Dann wollen wir mal schauen, was das Neue Jahr so alles bringt. Ich hoffe es ist viel Gutes für alle von uns dabei. Ich drück uns jedenfalls die Daumen.
Euer,
Kleckser

wallpaper-1019588
Digimon Adventure tri. Chapter 6 – Our Future hierzulande bald im Kino
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Tag des Likörs – der amerikanische National Liqueur Day
wallpaper-1019588
KEKSE!!!
wallpaper-1019588
Hello World: Neues Promo-Video veröffentlicht
wallpaper-1019588
Review: Comic Girls Vol. 1 | Blu-ray
wallpaper-1019588
Mondfinsternis in der kommenden Nacht
wallpaper-1019588
{Rezension} Heroes in Crisis 2 von Tom King, Clay Mann & Lee Weeks