Was tun mit dem Berg?

Was tun im Berg, wenn die Steigung zu steil oder zu lang ist oder die Kondition und Kraft nicht reicht? Diese Frage kann sich stellen, wenn man mit dem Fahrrad in bergigen Regionen unterwegs ist. Die Eifel wäre, als deutsches Mittelgebirge im Westen Deutschlands, eine solche Region, denn hier gibt es wirklich viele schöne und sehenswerte Ecken und eine Landschaft, die geradezu dazu einlädt, sie mit dem Fahrrad zu erkunden.

Ein Eldorado für Freizeitsportler und Mountainbikefahrer, für Rennrad-Enthusiasten und Tourenradler, doch was ist mit den Menschen, die aus gesundheitlichen oder körperlichen Gründen es nicht mehr schaffen, das Fahrrad zu nutzen? Bis vor wenigen Jahren hätte man noch gesagt; schade, aber einen Ersatz können wir Ihnen nicht anbieten. Also doch das Auto nehmen oder zu Fuß losziehen, wenn das die Fitness zulässt?

Mittlerweile gibt es eine Möglichkeit, Radfreunde auf den Weg zu bringen, denen die Eifel bisher zu anspruchsvoll war. Die Lösung lautet: PEDELEC

Pedelec steht für Pedal Electric Cycle und bezeichnet Fahrräder, die mit einem Elektromotor und Muskelkraft betrieben werden. Das bedeutet, der Fahrer muss mit treten, damit der Elektromotor eine Leistung abgibt. Ohne diese Kurbelbewegung bekommt man keine elektrische Unterstützung. Zum Vergleich, ein reines Elektrofahrrad wäre ein Fahrrad mit Hilfsmotor, das auch ohne Treten angetrieben wird.

In der Praxis bedeutet das, man kann elektrounterstützt die Eifel erkunden, auch, wenn man noch ungeübt ist. Profis freuen sich, dass so auch der ungeübte Partner auf einer Tour mit dabei sein kann, denn Steigungen können mit einem Pedelec leicht überwunden werden.

Gemeinsam mit der Marketingkooperative »movelo« ist die »Monschauer Land Touristik« seit Mitte 2009 intensiv darum bemüht, ein Netz von Verleih- und Akkuladestationen für Pedelecs aufzubauen.

Natürlich wäre ein Pedelec auch für die Stadt geeignet und gerade in einer Stadt wie Aachen, die einen Hang zum Hügeligen hat, könnte ein Pedelec eine echte Alternative zum Auto werden.

Wer es dann noch ganz mobil mag, es gibt auch Falt-Pedelecs, die sich leicht in einem Kofferraum verstauen lassen.

Wir haben Ihnen hier ein paar interessante Links zusammen gestellt:

Nordeifel Tourismus zum Thema Pedelecs

http://www.nordeifel-tourismus.de/aktiv/radfahren/pedelecs_e_bike.html

FahrRad in Aachen

http://www.mitmachen-durchatmen.de/fahrrad.html

Pedelecs im ADAC-Test 2010

http://www.reisenews-online.de/2010/03/25/pedelecs-im-adac-test-2010/

Grundinfos und derzeitige Vermietungsstationen NRW Eifel, herausgegeben durch den Kreis Euskirchen

http://www.kreis-euskirchen.de/service/downloads/oepnv/Senioren_mobil-Abschluss_Schliebach-PEDELEC.pdf



wallpaper-1019588
[Comic] The Dreaming [2]
wallpaper-1019588
Von Stöcken bis zur Sonnenbrille – Verlässliches Zubehör für Ihren Wandersport
wallpaper-1019588
Terrassenheizstrahler kaufen: Das müssen Sie beachten
wallpaper-1019588
Lavendel Pflege – Wissenswertes über den Bodendecker