Was sind eigentlich Lost Places ?

Als Lost Place bezeichnet man vergessene Orte mit interessantem
historischen Hintergrund.
Oft sind Lost Places z.B. Bauwerke, um welche sich seit Jahrzehnten
niemand mehr kümmert.

Dennoch haben diese eine lange und spannende Geschichte aus
besseren Tagen zu erzählen.
Der Fotograf will mit seiner Arbeit diese Geschichte einfangen
und lebendig widerspiegeln.
Er möchte zum Nachdenken anregen und Vergängliches für
die Nachwelt erhalten.

Das Problem bei den meisten Lost Places ist, dass das Betreten
oft verboten bzw. auch sehr gefährlich sein kann.
Oft sind die Bauwerke stark baufällig und einsturzgefährdet
oder auf dem Gelände lauern andere Gefahren.
Die Eigentümer sichern sich dann meist durch Absperrung
und Aufstellung von Verbotsschildern ab.

Betritt man die Örtlichkeit dennoch ohne Erlaubnis,
begeht man im Zweifel Hausfriedensbruch.
Schafft man sich gewaltsam Zutritt, ist der Tatbestand
des Einbruchs erfüllt.
Sicherlich gibt es einige Möglichkeiten einer Anzeige
entgegenzuwirken, die einfachste wird sein,
eine Erlaubnis des Eigentümers einzuholen.
Oft sind diese gegenüber interessierten Fotografen
aufgeschlossen und erlauben einen Zutritt auf eigene
Gefahr.
Auch denkbar ist die Fotoerlaubnis im Gegenzug 
mit einem kleinem Obolus. Jedoch ist hier die 
Haftungsfrage oft zweifelhaft.

Ein Lost Place Fotograf sollte auch den Ort nicht 
verändern, sondern so ablichten, wie er diesen 
vorfindet. Oft sieht man gestellte Fotos im Internet,
wo die Fotografen sogar noch eigene Utensilien 
mitbrachten. Dies ist nicht Sinn und Zweck der 
Lost Place Fotografie.

Einen Lost Place gibt es vom sprachlichen Gebrauch
her überhaupt nicht. Es handelt sich dabei um einen
Pseudoanglizismus, welcher deutschen Ursprung hat.
Im Englischen werden vergessene Orte “Abandoned Places”
genannt.

Denkmäler, Burgruinen, Touristenziele, etc. gehören nicht
zu den Lost Places. 
Als solche gelten lediglich in Vergessenheit geratene Orte,
bei welchen früher ein reges bzw. interessantes Nutzungsinteresse
vorherrschte, dieses jedoch seit längerer Zeit nicht mehr
verfolgt wird.
Auch werden Lost Places nicht durch den Erhaltungswert
geprägt, sondern verfallen in zunehmendem Maße.
Lost Places sind keiner breiten Öffentlichkeit ausgesetzt und
meist versteckt bzw. schwer zu finden.
Das fotografische Interesse rührt von daher daraus,
etwas nicht alltägliches einzufangen. 
Eine alte Geschichte wieder aufleben zu lassen und 
diese durch gezielt, wirkungsvolle Eindrücke wiederzugeben.
Der Fotograf möchte mit seinen Fotos den Betrachter
zum Denken anregen und spannend unterhalten.

submit to reddit Share on Tumblr Was sind eigentlich Lost Places ?

wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?
wallpaper-1019588
80 Jahre Wannseekonferenz
wallpaper-1019588
Ist Corona in Thailand bald überwunden?
wallpaper-1019588
Café & Restaurants Innenstadt München – die besten Empfehlungen