Was sind Bischofsärmel?

BischofsärmelBischofsärmel oder Puffärmel sind voluminös-opulente oder einfach klassisch aufgebauschte Ärmel.

Seit der Renaissance gibt es in der Welt der Mode diese Art der Ärmelform. Richtig in Szene gesetzt wurden sie allerdings erst zu Zeiten des Biedermeier, wo sich um 1829 die Armumfänge so stark vergrößerten, dass diese zu sogenannten Keulen- oder Schinkenärmel aufgebauscht wurden.

 

In dieser Form würden sich heutzutage die wenigsten auf die Straße trauen, denn aufgrund ihrer Größe sind die Ärmel im Alltag eine echte Herausforderung. Und wer doch auffallen möchte, der greift am besten zur abgespeckten Option wie kurze Puffärmel an Maxi-Kleidern oder eleganten Blusen. Aber Vorsicht – Accessoires sollte man dann eher dezent einsetzen oder besser ganz darauf verzichten.

Textnachweis: fashionpress.de

 


wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
Termintipp: Osternachmittag in der ehemaligen VS Gußwerk
wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
NEWS: VAL treten für Weißrussland beim Eurovision Song Contest 2020 an
wallpaper-1019588
Corruption 2029 für den PC – Futter für Xcom-Fans zum Mitnehmpreis
wallpaper-1019588
# 231 - Das Leben der Gräfin: eine Biografie über eine der einflussreichsten Journalistinnen Deutschlands
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein graut vor dem Horrorknast „Rikers Island“