Was schlaengelt denn da?

Indien, Sreekandamangalam
Gestern haben wir eine interessante und zugleich aufregende Entdeckung gemacht. Wir sichteten eine Rattenschlange auf einem Mangobaum. Dieses Exemplar war gerade dabei ein wenig Tarzan zu spielen und schlaengelte sich von einem Ast zum anderen, immer in Gefahr sogleich auf den Boden zu klatschen.
Selbstverstaendlich ist diese Schlangenart vollkommen ungiftig. Giftige Schlangen sind hier generell nicht anzutreffen, da diese den Menschen meiden. Rattenschlangen dagegen sind sehr nuetzliche Tiere, da sie der Vermehrung des sogenannten Ungeziefers (Ratten, Maeuse etc.) Einhalt gebieten. Dies ist der lebendige Beweis dafuer, dass Sreekandamangalam mehr als lediglich eine wunderschoene Umgebung bietet, denn auch der interessierte Naturfreund kommt in diesem Biotop auf seine Kosten! Wir hoffen, unseren neuen Freund bald wieder zu sehen.Was schlaengelt denn da?Ein kleines Suchbild:Ja, wo hat sich unsere Rattenschlange denn versteckt?


wallpaper-1019588
Klaustrophobische Schuldzuweisungen in zusammengeschusteter Figurenkonstellation
wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Du bist, was du isst
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Die 5 schönsten Leuchttürme an der niedersächsischen Nordsee
wallpaper-1019588
Das Almdorf Seinerzeit – Luxus in den Nockbergen
wallpaper-1019588
Erste Einschätzung der Flutkatastrophe spricht von „Millionenschaden“
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie mit Naturheilkunde behandeln