Was man in Beijing in 3 Tagen unternehmen kann

Beijing ist eine aufregende Metropole, die modernes Leben mit traditionellen Lebensformen und antiker Architektur kombiniert. Zweifelsohne eine Stadt, wo du einige Wochen verbringen kannst, da es genug Sehenswürdigkeiten zu besuchen gibt. Aber manchmal hat man nicht so viel Zeit. Hier also eine Liste der Dinge, die man in 3 Tagen unternehmen kann.

beijing-3-tagen

Tag 1

Um deinen ersten Tag in der Stadtzu planen, solltest du dich erst mal in Richtung des drittgrößten Platzes der Welt, den Tiananmen Platz, begeben. Er wurde 1415 während der Ming Dynastie erbaut und befindet sich im Norden und ist von der Verbotenen Stadt geteilt. Der Name bedeutet Tor zur Himmlischen Ruhe, aber es ist auch als Ort bekannt, an dem Paraden, Rallies und auch das Massaker von 1989 stattfand. 1949 proklamierte Mao von hier aus die Volksrepublik Chinas.

Danach geht’s in die Verlorene Stadt, der usprüngliche chinesische Kaiserpalast zwischen der Ming und der Qing Dynastie. Es wurde zwischen 1406 und 1420 erbaut, und gehört nun zum Weltkulturerbe der UNESCO, und haust ebenso das Palastmuseum. Danach mach einen Spaziergang in der Nähe. Zum Jinghsan Park, nördlich der Verbotenen Stadt, bei dem man ältere Menschen beim Tanzen und Singen zusehen kann. Der Beihei Park, im Nordwesten der Verbotenen Stadt, war einst ein Kaiserliches  Haus, und beherbergt heute eins der größten Gärten Chinas mit 69 Hektar inklusive See. Houhai ist ein Seegebiet, wo man die frühere Residenz von Soong Ching-ling und des Gong Prinzen finden kann.

Tag 2

Die Chinesische Mauer ist natürlich für jeden Besucher nach Beijing ein Muss. Wenn du den Menschenmassen in Badaling entkommen möchtest, dann gehe nach Mutianyu. Von dort aus kannst du zum Lama Tempel im Nordosten der Stadt gehen. 1694 erbaut ist diese Villa mit gelben Fliesen und roten Wänden 1974 in ein buddhistischen Tempel verwandelt. Dort solltest du dir auch die Buddhistischen Relikte ansehen. Wenn du danach noch Zeit und Lust hast, besuche Naluoguxiang, eins der ältesten Shoppingviertel der Stadt, auch auf Chinesisch als hutong bekannt.

Tag 3

An deinem dritten Tag solltest du den Tempel des Himmels besuchen, ein Komplex religiöser Gebäude im Südwesten Beijings. Einmal im Jahr wurde er von den Kaisern der Ming und Qing Dynastien besucht, um hier für eine gute Ernte zu beten.

Danach geht’s zur kaiserlichen Sommerresidenz, wo sich auch immer viele Touristen tummeln. Hier kannst du einen Spaziergang durch das, was die UNESCO als „Meisterwerk er chinesischen Gartenarchitektur“ beschreibt, machen und dabei einen Tee trinken. Auf der Qianmen Straße kann man dann Souvenirs für Freunde und Familie kaufen.

Somit ist unser Kurztrip durch Beijing beendet. Ein Überblick, der dir einen guten Eindruck der Stadt hinterlassen wird.


wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis in Köln: Das sind die Gewinner 2018!
wallpaper-1019588
ADHS – wie die Naturheilkunde helfen kann
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Tag des Fleischsalats – der National Ham Salad Day in den USA
wallpaper-1019588
#WritersInPrisonDay ¶
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.11.2019 – 29.11.2019
wallpaper-1019588
Bis einschliesslich Sonntag vermehrte Verkehrskontrollen auf Mallorca
wallpaper-1019588
Erinnerung