Was kann ich tun?

Was kann ich tun? ...ist eine sehr gute und kluge Frage, wenn Du etwas besser und besser haben möchtest.
Mit dieser Frage übernimmst Du die Verantwortung für Deine Gedanken, Worte und Taten und (wie jeder mittlerweile sicher weiß) folgt die Energie der Aufmerksamkeit.
Mit der Frage "was kann ich tun?" gehst Du also den ersten Schritt, um Deine Lebensumstände zu verbessern.
In letzter Zeit allerdings, höre ich diese Frage immer wieder mit einem Unterton der Verzweiflung.
Was kann ich tun, gegen die Ungerechtigkeit auf dieser Welt?
Was kann ich tun, gegen Gewalt und Krieg?
Was kann ich tun, wenn ich mich klein, schwach und ohnmächtig fühle, gegen das, was derzeit in der Welt geschieht?

Meine Meinung:
Du kannst Dich verbinden und Dir Menschen suchen, die ebenso denken und fühlen wie Du.
Gemeinsam sind wir stark! ...und auch weniger allein!
Gemeinschaft hilft Dir dabei, Deiner Angst und Sorge direkt ins Auge zu schauen und Lösungen zu finden.
Was der eine nicht kann oder weiß, weiß ein Anderer!
Die positive Kraft wächst durch positive Menschen, die sich verbinden. Und auch die Energie, die der Aufmerksamkeit folgt, wird stärker, je mehr Lebewesen von einer guten Absicht profitieren.
Aber da gibt es noch etwas, was Du tun kannt.
Etwas einfaches, aber sehr wirkungsvolles, was Du allein für Dich jeden Tag tun kannst.
Es ist so simpel, dass es Dir möglicherweise auf den ersten Blick unbedeutend schient, Dich aber sicher Schritt für Schritt vorwärts bringt.
Frage Dich jeden Tag:
Welchen winzigen Schritt kann ich heute gehen, der mich näher an die Erfüllung meiner Träume, Wünsche und Ziele bringt? 
Wenn es Dir jeden Tag gelingt täglich einen Schritt zu gehen, kommst Du garantiert an.
Übrigens:
Entspannung hilft immer!
Ich wünsche Dir einen starken und friedlichen Tag!
Besser und besser,
Gaba


wallpaper-1019588
BAG: Keine Karenzentschädigung nach Rücktritt vom Wettbewerbsverbot!
wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
THE BIG SICK ist ein wundervoller Happy/Sad-Film mit Kumail Nanjiani
wallpaper-1019588
Die RÜCKKEHR ZUM PLANET DER AFFEN (1970) und die Atombombe
wallpaper-1019588
die Elfe ist 142 Jahre alt – in der Agglo von Bern
wallpaper-1019588
#Bandshirt Outfit mit mini Lederrock, Cut out boots, gestreiften Socken und Alexander Wang Tasche
wallpaper-1019588
Warum werden wir Menschen krank?
wallpaper-1019588
Nie mehr PORSCHE Diesel?