Ein guter Weg? Ohne Angst!

Ein guter Weg? Ohne Angst! Viele Menschen haben dieser Tage Angst.
Die Welt verändert sich sicht- und fühlbar in rasender Geschwindigkeit.
Vieles, was für viele Jahre selbstverständlich war, muss geprüft, hinterfragt und überdacht werden. Viele Menschen  suchen nach neuen und besseren Wegen und überschätzen die Kraft des eigenen Willens.

"Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!"
... ist ein bekanntes Sprichwort, das häufig zitiert wird, wenn ein bestimmtes Ziel erreicht werden soll.
Welches Gefühl löst dieses Sprichwort in Dir aus?
Entfacht dieser Gedanke
in dir einen "brennenden" Wunsch, einen guten Weg zu finden?
Oder ist es eher so, dass dieser Gedanke Angst und Schuld erzeugt?

Wenn wir das Sprichwort ein wenig umdrehen, kommt dabei heraus, dass DU den Weg bisher noch nicht gefunden hast.

Ist es ausschließlich Dein zu schwach ausgeprägter Wille, wenn sich kein passender Weg zeigt?
Machen wir es uns da nicht ein wenig einfach?

Meine Meinung:
Viele Wege, die mit der Hilfe von Willenskraft gefunden werden, führen direkt in eine Sackgasse.
Schuldgefühle (wie: ich zeige zu wenig Einsatz - ich bin nicht gut!) und Angst (wenn ich das nicht schaffe, geschieht XXX...) erzeugen ungesunden Stress.
Anspannung und Druck und blockieren wertvolle Energie und Tatkraft.
Kreativität und gute Ideen, können in einem Klima von Anspannung nicht gedeihen.
Erfolg zum Preis von Krankheit und Leid?
....scheint mir wenig lohnenswert.
Besondere Herausforderungen bedürfen besonderer Maßnahmen! 
Mein Tipp:
Entspannung als erste Hilfe.

Besonders in Krisensituationen hat sich Entspannung bewährt um ungesunden Stress und Druck auszuschalten.
UltraMind Anwender gehen bitte mit 333-222-111 auf die Alpha-Entspannungsebene und setzen Situation und erwünschte Lösung mit Imagination und Visualisierung in einer Drei-Szenen-Technik um.

Für alle Anderen, die noch nicht so geübt in Alpha-Entspannung und sinnlicher Vorstellungskraft sind, könnte folgende Strategie "schnelle Entspannung in kritischen Augenblicken" hilfreich sein: 
  1. Konzentriere Dich auf Deine Atmung.
    Atme tief ein und atme ruhig in Deinem gewohnten Atemrhythmus weiter.
    Widerstehe der Versuchung schneller zu atmen oder den Atem anzuhalten. 
  2. Bewahre eine gute Haltung.
    Lenke Deine Aufmerksamkeit auf Deine Körperhaltung, Mimik und Gestik.
    In Angstsituationen oder unter Druck verkrampft sich Dein Körper fühlbar. Mit einer einfachen Veränderung Deiner Körperhaltung kannst Du dem entgegen wirken.
  3. Imagination und Visualisierung.
    Stelle Dir beruhigende und entspannende Szenen vor.
    Verschaffe Dir dadurch die Möglichkeit, für eine kleine Weile aus einem sich beständig drehenden Gedanken-Karrussell auszusteigen. 
Übrigens:
Probleme lassen sich nur selten mit den gleichen Gedanken lösen, durch die sie entstanden sind.
Entspannte Entscheidungen erzielen bessere Ergebnisse!
Ich wünsche Dir einen entspannten Tag und viele gute Gedanken für Deine ganz persönlichen Herausforderungen,

Besser und besser,
Gaba

wallpaper-1019588
Google Stadia – die Zukunft des Gaming?
wallpaper-1019588
Unterschrift mit Paraphe – Schriftform gewahrt?
wallpaper-1019588
Versprochen ist versprochen
wallpaper-1019588
Bronchien natürlich reinigen | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
+++ Breaking News +++
wallpaper-1019588
Diadermine Lift+ Tiefen-Aufpolsterer | Ausschlag | Bericht
wallpaper-1019588
NEWS: Rick Astley kündigt Best-of-Album inklusive neuer Single an
wallpaper-1019588
#runningtotheroots Auf Familiensuche in Weißrussland