Was ist Zeit?

Wie bereits angekündigt, findest Du hier die Fortsetzung auf  die Frage: Was ist Furcht – einiges mehr zum Verständnis Zeit

 

Kairos oder Chronos

Kairos oder Chronos

Was ist Zeit?

Abgesehen von der Uhr, vom Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, der Schönheit des Sonnenaufgangs, der Schönheit des Sonnenuntergangs; abgesehen von der Helligkeit und der Dunkelheit, was ist Zeit?

Eine Bitte, wenn man die Natur der Zeit wirklich innerlich versteht, wird man selbst herausfinden, und jenen außerordentlichen Sinn der Zeitlosigkeit erspüren.

Zeit ist die Vergangenheit, ja?

Zeit ist die Zukunft und Zeit ist die Gegenwart. Der ganze Zyklus ist die Zeit.

Die Vergangenheit – Dein Hintergrund, was Du gedacht hast, was Du durchlebt hast, Deine Erfahrungen, Deine Konditionierung als Christ, Hindu, Buddhist, Moslem und all das.

Oder, Du vergisst all diese Prägungen und sagst: Ich werde auf diese Art leben; was die Vergangenheit ist.

Also ist die Vergangenheit gegenwärtig, ja?

Ohne Vergangenheit wärst Du nicht hier – Dein Hintergrund, Deine Konditionierung.

Dein Gehirn wurde programmiert als Christ, Hindu, Moslem, Buddhist und der ganze Rest.

Wir sind programmiert worden seit 2000 Jahren. Die Hindus seit 3000 bis 5000 Jahren. Wie ein Computer, sie wiederholen, wiederholen, wiederholen.

So ist also die Vergangenheit die Gegenwart!

Was Du jetzt bist, ist das Ergebnis der Vergangenheit.

Und morgen oder tausende kommende Tage bist du die Zukunft.

So ist die Zukunft das, was jetzt in der Gegenwart ist.

JA?

Hast Du das verstanden?

Ich sollte Dich das nicht fragen, denn es ist Dir überlassen.

 

Zukunft und Vergangenheit - es immer jetzt!

Zukunft und Vergangenheit – es immer jetzt!

 

Also ist die Zukunft jetzt.

So ist jetzt, in der Gegenwart, die ganze Zeit enthalten.

Dies ist eine Tatsache, eine Aktualität, keine Theorie, und was Du morgen sein wirst, ist, was Du jetzt bist.

Wenn ich jetzt gewalttätig bin, werde ich morgen gewalttätig sein.

Also ist morgen – die Zukunft, jetzt in der Gegenwart, wenn ich nicht radikal, fundamental einen Wandlung zustande bringe.

Sonst werde ich sein, was ich gewesen bin.

 

Wir haben einen lange Evolution gehabt – entwickeln, entwickeln, entwickeln.

Wir haben uns zu dem entwickelt, was wir nun sind.

Wenn wir mit dem Spiel so weitermachen, werden wir auch morgen gewalttätig und unzufrieden sein.

Also wenn alle Zeit in der Gegenwart enthalten ist – was einen Tatsache ist – kann es eine totale Mutation in der Gegenwart geben in unserem ganzen Verhalten und unserer Lebensweise, in unserem Denken, Fühlen?

Nichts als Amerikaner, Europäer, Hindu, Christ, Buddhist, nichts davon.

Aber wenn Du nicht eine radikale, psychologische Mutation vollbringen kannst, dann wirst Du genau das sein, was Du in der Vergangenheit gewesen bist.

Ist es möglich, diese psychologische Mutation zu vollbringen?

Du weißt, wenn Du Dein ganzes Leben lang nach Norden gegangen bist, einer besonderen Richtung folgtest, oder keiner Richtung folgtest, sondern einfach dahinschwankend, wie es die meisten Leute tun, wenn Du nach Norden gehst, und jemand sagt Dir ernsthaft, dass Gehen nach Norden nirgendwo führt, und Du hörst ernsthaft zu, nicht bloß mit einem Ohr, sondern zutiefst, wenn er sagt: Den Weg, den Du nach Norden verfolgst, führt Dich nirgendwo hin – da ist nichts, wenn Du das Ziel erreichst, aber gehe nach Osten oder Westen oder Süden. Und Du hörst Zu und sagst, ich werde es tun.

In dem Augenblick hast Du eine Wendung vollzogen und das ist die Mutation.

 

Der Schreiber (Norbert) macht sich das sehr einfach, aber es ist ein sehr komplexes System, das darin besteht, zutiefst wahrzunehmen, dass wir den ganzen Weg seit Jahrhunderten gehen und dass das nichts geändert hat.

Wir sind immer noch gewalttätig, brutal unzufrieden und all das.

Wenn wir das tatsächlich wahrnehmen, nicht intellektuell oder verbal, sondern zutiefst, dann drehen wir uns in einen andere Richtung. In diesem Augenblick erfolgt die Mutation in den Gehirnzellen selbst.

Neurologische Wissenschaftler beständigen einen Teil dieses Weges..

Es ist ein Spiel, verstehst DU.

Wir behandeln das Leben als ein Spiel – teilweise richtig und teilweise falsch.

Du magst Recht haben oder Dich irren. Aber nie fragen wir uns selbst: Was ist die Kunst des Lebens?

Sie ist größer als jede andere Kunst auf der Welt, die Kunst des Lebens!!

 

Wir sagten, Zeit sei wichtig, denn wir leben in der Zeit, aber wir leben die Zeit nicht als Ganzes, was die Gegenwart ist, in der Gegenwart ist die ganze Zeit enthalten, die Zukunft und die Vergangenheit.

Wenn ich heute gewalttätig bin, werde ich es morgen sein. Und kann ich diese Gewalt heute vollkommen beenden, nicht teilweise. Es geht, wir werden es erforschen.

Wir fragten auch, wird die Furcht durch das Denken zustande gebracht? Natürlich ist es so!

Akzeptiere nicht des Schreibers Wort. Betrachte es!

Ich fürchte mich vor morgen, was geschehen könnte. Ich bin heute sicher, aber ich fürchte mich vor dem, was geschehen könnte – morgen könnte es einen Krieg geben – es könnte eine Katastrophe geben, also fürchte ich mich.

Also sind Zeit und Denken die Wurzeln der Furcht.

 

Nun, was ist Denken?

Das ist die Frage, der ich in einem späteren Post mit Dir gemeinsam nachgehen werde.

 

Beachte:
Es sind alles Fragen, die ihre Antworten in Dir finden sollen. Nur dann verändert sich etwas. Die Veränderung soll durch Dich kommen und nicht von außen.


wallpaper-1019588
Erfolgreich starten – 4 Tipps für Ihren ersten Arbeitstag
wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Der Golfsport & sein Potenzial
wallpaper-1019588
Netflix arbeitet an 3 Anime
wallpaper-1019588
Beeren-Haferflocken-Crumble mit weniger Zucker
wallpaper-1019588
Wärmewende mit Strom aus erneuerbaren Energien
wallpaper-1019588
“Pille danach” beliebter als Kondome
wallpaper-1019588
Amazon - Der Prime Day läuft (Tag 1)