Was ist wichtiger, die Anzeige auf der Waage oder die Körpermaße?

Viele lassen sich von der Waage derart beherrschen, dass sie bei der kleinsten Gewichtsschwankung in eine Art Depression verfallen und an diesem Tag alle Regeln beiseite schieben um sich vollzustopfen.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass sich viele selbst ein Bein stellen um einen Grund für das vollstopfen zu finden, damit sie es besser mit dem Gewissen vereinbaren können. Doch darauf werde ich in einem separaten Artikel näher eingehen.

Wie wichtig ist denn nun die Waage? Eigentlich genügt es vollkommen, wenn man sich 1 mal wöchentlich oder sogar 1 mal monatlich wiegt. Gewichtsschwankungen gibt es immer wieder. Darauf haben wir kaum einen Einfluss.

Viele Verbinden ein gutes Aussehen, ein schlankes Aussehen mit der Waage. Doch das halte ich für einen großen Fehler. Denn das gute Aussehen, was jeder für sich selbst definiert bzw. das schlanke Aussehen wie man sich gerne haben möchte, sollte man lieber mit einem Wohlgefühl und Klamotten definieren. Ich kenne viele, mich selbst eingeschlossen, die sich von der Waage haben blenden lassen und dachten immer noch zu dick zu sein, statt den Erfolg zu genießen, den man erreicht hat.

Taco 1995Das Foto (rechts) wurde im Sommer 1995 in Antalya (Türkei) aufgenommen. Nachdem ich mich mit 17 entschloss meinen Babyspeck loszuwerden um einen durchtrainierten Körper zu bekommen habe ich sehr hart Trainiert und meine Ernährung angepasst. Noch vor meinem 18. Geburtstag hatte ich mein Ziel eigentlich schon erreicht. Ich wog 85 Kilo, hatte ca. 20-25kg abgenommen. Aber ich war nicht zufrieden. Denn ich hatte mir als Ziel mein Idealgewicht gesetzt, dass sich damals mit dieser Formel ausrechnete: Körpergröße : 100 – 10%. Das ergibt bei mir einen Wert von 72kg. Ich hatte diese lächerliche Formel damals irgendwo in einer Zeitschrift gelesen und mir so mein Ziel gesetzt. Zur Zeit an dem das Foto (rechts) aufgenommen wurde wog ich ca. 76kg. Jeder der mich kannte schlug Alarm, ich wäre schon viel zu dünn. Ich selbst sah das nicht so, denn schließlich hatte ich mein Ziel noch nicht erreicht.

Sogar im Urlaub in der Türkei trainierte ich weiter statt eine Pause einzulegen. Mein Tag begann schon morgens um 05 Uhr mit Schattenboxen, Dehneinheiten und jede Menge Liegestütze auf der Faust und auf den Fingern. Anschließend ging es raus zum joggen. Einmal runter zum Strand, kurz abkühlen und dann wieder zurück. Das waren ca. 5km. Erst dann gab es Frühstück, und das bestand ausschließlich aus Obst. Abends nach dem Abendessen wurde relaxt und dann gab es wieder ein Training mit Liegestütze, Kniebeugen, Schattenboxen etc..

Taco mit 99KgNach meiner ersten Urlaubswoche stieg ich in den Bus um meine Schwester zu besuchen, die zu dieser Zeit in Side wohnte. Als ich vor Ihr stand und sie mich nicht erkannte, da ich so abgemagert war öffnete mir das die Augen und warf die Waage, die ich sogar extra von Deutschland mitgenommen hatte, auf den Müll.

Ich war so besessen von den Zahlen, dass ich an meinem Ziel schlank und durchtrainiert zu sein komplett vorbei schoss!

Zum vergleich, das untere Bild (in Jeans) ist von 2009 mit 99kg. Zu dieser Zeit schätzte man mich auch max. 85-89kg.

Die Waage ist für Kontrollzwecke ok, aber sich nur von Zahlen beherrschen zu lassen sollte man vermeiden. Greife lieber wöchentlich zu einem Maßband um den Umfang von Brust, Bizeps, Hüfte, Taille, Bauch und Oberschenkel zu messen. Auch wenn sich auf der Waage nichts tut, bedeutet das nicht dass Du keine Fortschritte erzielst.

Seit ich von meiner Reha/Kur zurück bin hat sich einiges getan. Wie immer trainiere ich regelmäßig nach einem für mich selbst erstellten Trainingsplan und führe meine Physiotherapie fort. Außerdem lege ich mich fast täglich auf meine Nadelreizmatte, die ich wirklich jedem wärmstens empfehlen kann.

Bisher habe ich was die Waage angeht zwar nicht viel abgenommen, aber ich passe wieder in meine Jogginghose die ich zuletzt 2010 anhatte. Ich wiege jetzt 180kg, habe aber was meine Maße angeht einen erheblichen Fortschritt erzielen können.

Brust: 142cm
Bizeps: 54cm
Bauch: 148cm
Hüfte: 143cm
Oberschenkel: 97cm

Die Werte darfst Du gerne mit der Abnehmtabelle 2012 vergleichen. Die Gewichtsangaben stimmen leider nicht, da ich mich zu dieser Zeit auf einer Waage (Wii-Board) gewogen habe, die deutlich zu wenig anzeigt.

Lasse Dich nicht von den Zahlen beherrschen. Wie Du dich fühlst und die Körpermaße sind weitaus wichtiger. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg beim abnehmen. Ich jedenfalls freue mich riesig, dass ich in eine kleinere Jogginghose passe ;)


wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?
wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?
wallpaper-1019588
Tomate Steckbrief
wallpaper-1019588
Marley Spoon oder HelloFresh: Wer gewinnt den Vergleich?