Was ist ein Tierkrematorium?

Leider leben auch Tiere insbesondere Kaninchen nicht ewig. Mit einer Lebenserwartung von etwa 8 Jahren ist es sehr wahrscheinlich, das die kleinen Fellnasen vor uns über die Regenbogenbrücke gehen werden. Damit Sie Ihre Trauer verarbeiten können, und Ihrem geliebtem Kleintier die letzte Ehre erweisen können, gibt es spezielle Tierbestattungen in Form eines Krematoriums. So soll Ihnen der Abschied von Ihrem geliebten Tiergefährten etwas erleichtert werden.

Krematorium für Kaninchen

Letzte Ruhestätte nach der Feuerbestattung im Krematorium

Krematorium bedeutet so viel wie verbrennen, d. h. die sterblichen Überreste Ihres Kaninchens werden bei einer Feuerbestattung zu Asche verbrannt. Die Asche Ihres geliebten Begleiters erhalten Sie schließlich in einer Urne zurück. Anstatt das Ihr Kleintier als Körper unter vielen der Tierkörperverwertungsanstalt zugeführt wird, können Sie nun Ihr Kaninchen beispielsweise auf einem Friedhof die letzte Ruhe zu teil werden lassen. Sodass auch Ihr treuer Begleiter seinen Frieden unter der Erde findet.

Ablauf einer Tierbestattung im Krematorium

Auf Wunsch stellt Ihnen das Krematorium meist auch ein Andenken für zu Hause aus. So können Sie Ihr Kleintier mit einem persönlichen Pfotenabdruck, Trauerkerzen oder Amuletten stets in liebevoller Erinnerung behalten.

Verwandte Themen:

Heuraufen für Kleintiere – im Test für Kaninchen
Grundausstattung für Kaninchen – dieses Zubehör benötigen Sie

Kategorie: Blog Tag: Hasen, Haustier, Kaninchen, Ratgeber

wallpaper-1019588
[Comic] Venom by Donny Cates [2]
wallpaper-1019588
Portugal will schneller impfen
wallpaper-1019588
aniverse: Anime-Neuheiten im Mai 2021
wallpaper-1019588
Gaming-Smartphone Lenovo Phone Duel 2 kostet 899 Euro