was ich mir wünsche …

bekomme ich nicht unbedingt, es sei denn: ich brauche den Wunsch wirklich. Jeder Mensch ob groß oder klein, ob alt oder jung, hat Wünsche.
Realistische, unrealistische …
als kleines Mädchen habe ich mir ganz dringend einen grossen Bruder gewünscht. Einen Bruder mit mächtigen Kräften, der mich beschützt, mir hilft und mich verteidigt, so wie der Ritter seine Prinzessin. Kinder denken nicht beim Wünschen, sie tun es.

was ich mir wünsche …

Doch ich hatte mir so sehr den grossen Beschützer gewünscht, dass ich ihn einfach erfand. Ich lebte als Kind mitten in Hannover, die Strasse war unser Spielplatz und alle Kinder um mein Alter herum waren Jungs. So wurde ich auch zum Jungen und musste mich behaupten. Wenn es eng wurde habe ich gedroht: ich hole gleich meinen grossen Bruder, der verhaut dich dann weil du so frech zu mir bist. Mit meinen fünf Jahren habe ich nicht daran gedacht das die anderen ja wussten, dass ich keinen Bruder habe. Ärgerlich das Ganze, Drohung in der Luft verpufft und ich wurde ausgelacht. Ach, was habe ich mir diesen Bruder herbeigesehnt …

Und heute: ich habe verstanden wie das mit dem Wünschen geht. Wie ich zu Beginn des Artikels schreibe … ist mein Wunsch tatsächlich notwendig, erfüllt er sich auch.

was ich mir wünsche …
Fotos: © Dagmar Hiller
Ein Beispiel: der Wunsch, man wäre gerne auf einer einsamen Insel, ist er notwendig, will man da wirklich hin? Eher nicht, man möchte einfach nur endlich mal seine Ruhe haben. Die kleine Insel mit der einsamen Palme … spätestens nach zwei Tagen hat man genug und sehnt sich nach dem Klingeln des Telefons … also unrealistisch, man braucht keine einsame Insel. Ruhe findet man auch im Park.

Oder: man wäre gerne reich, man hätte keine Sorgen mehr, könnte sich alles leisten was man wollte, … ist so ein Wunsch realistisch? Ist man reich hat man ganz sicher auch Sorgen, andere halt. Wenn man sich alles leisten kann was man will, wo bleibt dann die Freude wenn man sich endlich etwas lang ersehntes erfüllt? Bin ich nun reich und alles ist so selbstverständlich, wie fad wär dann das Leben …

was ich mir wünsche …

Mit dem Wünschen geht das so; zuerst der Gedanke: brauche ich diesen Wunsch wirklich? Brauche ich ihn erfüllt weil er notwendig ist? Oder habe ich ihn nur deshalb, weil der Nachbar, Freund, etc. das Gewünschte auch hat? Ehrlich mit sich selbst sein!
Nimm dieses Beispiel: dein Auto geht kaputt, du brauchst ein Neues. Dann stell dir nicht vor: welche Marke, welcher Preis, neu oder gebraucht, grün oder blau … alles egal, du brauchst einfach nur irgend ein Auto. Du wirst eines bekommen.
Eines, das einwandfrei fährt. Rostfrei und gut erhalten ist und einen bezahlbaren Preis hat. Wünscht du dir den Wagen auf diese Weise, wirst du ihn schneller als du denkst, bekommen.
Denn: du brauchst ein Fahrzeug, ohne kommst du nirgendwo hin. Doch du wirst es auf eine andere Weise bekommen als du vermutest.
So vielleicht … ein Freund erzählt dir: du, der Nachbar will sein Auto für kleines Geld verkaufen, oder du liest von einem Schnäppchen in der Zeitung, oder der Kollege erzählt er will sein altes Fahrzeug günstig abgeben, weil er ein neues in der Lotterie gewonnen hat, usw.
So kommst du zu dem Fahrzeug, das du wirklich brauchst. In einem fantastischen Zustand, supergut gepflegt und absolut günstig. Habe ich selbst erlebt und wie ich anschliessend auch feststellte, der Wagen war genau richtig für mich! Ich fahre ihn noch heute …

Jeder Wunsch wird mit dieser Denkweise Wirklichkeit, er sollte nur realistisch und wirklich notwendig sein.
Erfolgreiches wünschen euch allen …


wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Bohnen essen?