Was bleibt ist die Story, was kommt ist der Job

Was bleibt ist die Story, was kommt ist der JobWir befinden uns im Jahre 2018. Es ist die Zeit der digitalen Abenteuer, Herausforderungen, Heldentaten und Hindernissen. Kriege werden auf sozialen Plattformen «angetwittert» und «ausgezwitschert», die grosse Liebe wird via Wisch und Match gefunden. Es ist das Zeitalter der uneingeschränkten Möglichkeiten. Mit nur wenigen Klicks hat eine junge Frau einen Flug nach Mexiko gebucht und ihr Rechtswissenschaftsstudium auf Eis gelegt. Sie wird diese «eine Idee» nicht los, die die Welt verändern wird. In der grossen, realen Welt füllt sie ihren Rucksack mit Erfahrungen und Erlebnissen. Plötzlich schlägt ihr das Schicksal entgegen, sie kämpft, geht zu Boden, steht auf und lernt zu überleben. Schliesslich kehrt sie als gereifte Persönlichkeit wieder zurück hinter den Bildschirm. Es ist Zeit den Zickzack-Lebenslauf ins Netz zu stellen, es wartet die Arbeitswelt.

Was sich hier liest wie die Einleitung für den nächsten Bestseller, könnte aber auch der Einstieg in Ihr nächstes Bewerbungsschreiben sein. Neugierig?

Die Jobgeschichte

Wissen Sie was das effektivste Mittel ist, um bei anderen Menschen in Erinnerung zu bleiben? Das Erzählen einer Geschichte aus möglichst authentischen Erfahrungen. Und wo wollen und sollten Sie unbedingt in Erinnerung bleiben, wenn nicht im Bewerbungsverfahren um Ihren Traumjob?

Im Marketing wird Storytelling eingesetzt um ein Produkt oder eine Kampagne mit Emotionen aufzuladen. Der Erfolg der Werbung steht und fällt schliesslich damit, ob der Konsument damit eine persönliche Geschichte assoziieren kann, um so eine Beziehung zum Produkt oder der Kampagne aufzubauen.

Storytelling kommt aus dem Englischen und bedeutet nichts anderes als «eine Geschichte zu erzählen». Im Bewerbungsprozess dient Ihnen dabei Ihr beruflicher Lebenslauf als Vorlage. Storytelling bedeutet jetzt aber auch nicht, dass Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben bloss Fakten zu einem Text aneinanderreihen sollten. Durch Ihre beruflichen Stationen sollte sich ein roter Faden ziehen, der das Ganze als zusammenhängende Geschichte präsentiert.

Ihr zukünftiger Chef möchte sich aber auch nicht durch Ihr seitenlanges Bewerbungsscheiben lesen. Was in der lieben Realität zählt, sind lediglich Ihre Kompetenzen und Fakten um schliesslich in Erinnerung zu bleiben, damit Sie den gewünschten Job erhalten.

Das liebe Leben

Storytelling im Bewerbungsschreiben eignet sich gut für sogenannte Zickzack-Lebensläufe, mit unterschiedlichen Stationen, Quereinstiegen, längeren Reisen, durchzogen bspw. von Weiterbildungen. Kommt Ihnen das Folgende bekannt vor?

Manchmal da verläuft das liebe Leben einfach nicht so gradlinig wie gedacht. Da rutscht man regelrecht von einem Job in den nächsten, von einem Projekt zum anderen. Wird vorgeschlagen und empfohlen für etwas Neues, Grosses was das eigene Selbstvertrauen wachsen lässt. Der Mut steigt, auch selbst über seinen eigenen Schatten zu springen, rein ins Unbekannte, bereit für neue Heldentaten. Der Sprung ist gelungen, die Landung gut abgefedert, die ersten Schritte sicher, zielstrebig und voraus; aber es passt nicht. Sie werden mit dem Umfeld nicht warm, die Anforderungen an Sie sind zu hoch oder zu tief, Ihre Aufgaben erledigen Sie pflichtbewusst, fühlen sich dabei aber nicht erfüllt. Was bleibt ist die Ernüchterung, eine neue Jobsuche wartet auf Sie.

Jeder hat und kennt seine ganz persönliche Jobgeschichte. Sie sollten jetzt nicht Ihre ganze Motivation darauf verschwenden Ihren Werdegang entsprechend zu glätten, zu verschleiern oder gar zu lügen. Nein! Setzen Sie auf Storytelling. Bleiben Sie dabei auf jeden Fall authentisch in dem Sie ihre wahre Jobgeschichte erzählen.

Loslegen

Lehnen Sie sich kurz zurück, denken Sie an Ihre Kindheit. Was kommt Ihnen in den Sinn? Heldengeschichten von mutigen Rittern, feuerspeienden Drachen und Räubertöchtern? Was diese Geschichten vereint ist ihr klassischer Aufbau.

Der Held steht vor einem Problem oder muss eine Aufgabe lösen. Sie möchten einen Job finden. Personen oder spezielle Gegenstände mit übernatürlichen Eigenschaften unterstützen den Helden. Sie besitzen spezielle Fähigkeiten, die Sie für diesen Job auszeichnen, Ihre Soft und Hard Skills. Es kommt zu einem Wendepunkt in der Geschichte. Sie machen eine Weiterbildung, eine längere Reise, eine Beförderung? Die Spannung steigert sich zum grossen Finale. Sie bewerben sich auf diesen Job.

Werden Sie kreativ aber halten sich kurz und knackig. Ein Tipp: Recherchieren Sie, mit welchen Problemen Sie im gewünschten Job konfrontiert werden, mit welchen Eigenschaften und Leistungen Sie die Herausforderung annehmen und lösen würden und bauen Sie so Ihr Storytelling auf.

Das Konzept des Storytellings eignet sich nicht für jedes Bewerbungsschreiben. Sind Sie auf der Suche nach einem Job im Onlinemarketing, der Werbebranche oder in einem Start-up, warum nicht? Die Konkurrenz ist gross, stechen Sie aus der Masse heraus. Setzten Sie auf eine Karriere in einer Bank oder als Jurist, scheint das Konzept des Storytellings eher als ungeeignet.

Warum Storytelling?


wallpaper-1019588
Makoto Shinkai kündigt neuen Film an
wallpaper-1019588
Geschenke-Tipp zur Geburt -Personalisierte Holzwürfel von Avie-Art + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Tirolerkogel (1377 m) und Kuchl Alm | Annaberg
wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Idealofsweden love
wallpaper-1019588
Das Marvel Cinematic Universe – 23 Filme In 11 Jahren, Wo Fing Alles An, Wie Geht Es Weiter – Teil 3
wallpaper-1019588
Deutschland ist der Staat mit den unendlichen Kassen für alles und jedem
wallpaper-1019588
Amazon - Der Prime Day startet