Was bedeutet Partnerschaft für Ulrike und mich?

Die Erfahrung einer wahren Liebesbeziehung gehört zu den erstrebenswertesten Zielen des Lebens und gleichzeitig zu den größten Herausforderungen. Sie ist also überaus wichtig, und Ulrike und ich halten es deshalb für hilfreich, erst einmal zu klären, worin für jeden von uns eine echte Partnerschaft besteht. Was heißt es eigentlich für uns persönlich, gemeinsam durchs Leben zu gehen?

Ulrike - Foto: Jürgen Tesch - leben-lernen-lieben.de - Standort: St. Ulrich - Oktober 2013

Ulrike: Ich habe sehr lange auf jemanden gewartet, mit dem ich meine Zeit verbringen und mein Leben teilen kann. Ich erinnere mich noch sehr gut an einen Abend im Sommer des Jahres 2000, als eine Sternschnuppe vom Himmel fiel und ich mir genau das gewünscht habe. Und dann endlich, am 24. Oktober des gleichen Jahres war es tatsächlich soweit: Jürgen forderte mich bei einem Tanzkurs auf und seitdem tanzen wir gemeinsam durchs Leben. Unseren Kennenlerntag feiern wir noch heute jeden Monat und den Jahrestag natürlich ganz groß. Mein Schatz denkt immer daran und heute veröffentlicht er zu diesem Anlass sogar diesen Artikel, super! Für ihn und für mich waren die letzten Jahre die schönsten unseres bisherigen Lebens.

Ich finde es wundervoll, in ihm jemanden gefunden zu haben, der mich liebt, der mir Aufmerksamkeit schenkt – wenn er nicht gerade in seine Arbeit am Laptop vertieft ist -, der sich um mich sorgt, wenn es mir einmal weniger gut geht und der mich schon oft auf schwierigen Wegen begleitet hat. Ich bin froh, dass er mir so oft meine Wünsche und Bedürfnisse erfüllt, dass er immer wieder etwas mit mir unternimmt und ganz einfach mehr Freude und Liebe in mein Leben bringt. Jürgen stützt mich, wenn ich Halt brauche, er macht mir Mut, wenn ich Angst habe, und er baut mich auf, wenn ich den Glauben an mich selbst einmal verliere.

Ich habe vor einiger Zeit das Buch Die fünf Sprachen der Liebe von Gary Chapman gelesen. Und wenn ich mich frage, welche »Sprache« ich besonders gut verstehe und wonach ich mich am meisten sehne, ist die Antwort klar. Es ist die Zeit, die Jürgen nur mir allein widmet. Ich liebe es, wenn wir zusammen im Wohnzimmer oder in der Küche sitzen und einfach nur über unsere Erlebnisse, Gedanken und Gefühle sprechen und uns dabei in die Augen schauen. Ich bin glücklich, wenn wir zu zweit einen Spaziergang machen oder zum Essen in unser Lieblingsrestaurant gehen. Zweisamkeit ist mir weitaus wichtiger als alles andere. Es bedeutet mir sehr viel, wenn Jürgen mir aufmerksam zuhört, mit mir ein Konzert besucht, einen Tagesausflug macht oder eine Partie Rommé spielt. Ich brauche von meinem Partner sehr viel Zuwendung, sehr viel Mitgefühl und sehr viel Anteilnahme. Und ich spüre Jürgens Liebe am stärksten, wenn er mich einfach in den Arm nimmt und ganz bei mir ist. Dann fühle ich mich ihm wirklich nah. Dann gibt er mir sehr viel Geborgenheit – und das ist es, was ich mir immer von einer Partnerschaft erhofft habe. Ich liebe meinen Schnuck!

Jürgen Tesch - Foto: Jürgen Tesch - leben-lernen-lieben.de

Jürgen: Auch ich habe sehr lange allein gelebt und es immer wieder vermieden, eine wirkliche Verpflichtung einzugehen. Solange ich noch »frei« war, konnte ich immer machen, was ich wollte und wann ich es wollte. Diese Zeit war für meine Entwicklung auch äußerst wichtig und ich werde das Thema »Allein leben« hier bei Gelegenheit näher behandeln. Das alles änderte sich plötzlich, als Ulrike mit ihrem bezaubernden Lächeln und einem beschwingten Cha-Cha-Schritt in mein Leben hüpfte. Ich war sofort bereit, ihr mehr zu sein als nur ein Tanzpartner. Schon nach wenigen Tagen zogen wir zusammen. Ich hatte eine Seelengefährtin gefunden, das fühlte ich tief in mir. Und das weiß ich mit jedem Tag mehr!

Sie ist meine beste Freundin. Und kann man Schöneres über ein Liebespaar sagen, als dass sie – bei aller Leidenschaft – auch Freunde sind? Es gehört zu meinen beglückendsten Erfahrungen, heute eine Frau zu haben, zu der ich kommen darf, wie ich bin. Mit der ich durch gemeinsame Erlebnisse eng verbunden bin. Eine Frau, auf deren Hilfe ich mich verlassen und der ich mich anvertrauen kann. Ulrike bringt mit ihrem Lachen sehr viel Sonne in mein Leben. Ihre Heiterkeit ist einfach ansteckend und so geht vieles gleich bedeutend leichter. Ich wünsche ihr und mir, dass wir beide noch sehr oft miteinander lachen können. Sie ist und bleibt für mich die Nummer Eins!

Ulrike macht mich sehr reich. Seit es sie in meinem Leben gibt, habe ich alles, was ich mir insgeheim immer gewünscht habe, denn sie schenkt mir so viele kostbare Schätze: Bei ihr finde ich Ruhe und gewinne viele neue Einsichten. Mit ihr zusammen kann ich meinen Interessen nachgehen. An ihr kann ich meinen Charakter entwickeln und spüre immer wieder die Harmonie, die zwischen uns herrscht. Mit ihr gemeinsam kann ich meine Träume leben und sie lässt mir auch meine Unabhängigkeit. Und vor allem genieße ich mit ihr so viele schöne Mußestunden. Das ist mein wahrer Reichtum, und ich bin glücklich, ihn mit ihr teilen und vermehren zu dürfen.

Ich möchte durch und mit Ulrike immer weiter wachsen und bin froh, ihr wenigstens ein bisschen zurückgeben zu können – meine Geschenke, meine Begabungen, meine Zeit, meine Zärtlichkeit, mein Wissen, meine Unterstützung, meine Gefühle – denen ich durch sie erst wieder näher gekommen bin -, mein inneres Wesen, mein Verständnis und meine Liebe.


wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Welt-Quark-Tag – der internationale World Quark Day
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
Über 10.000,- € Provisionen
wallpaper-1019588
NEWS: Alexa Feser geht im Mai 2020 wieder auf Tour
wallpaper-1019588
Videoüberwachung ist völlig sinnlos!
wallpaper-1019588
1000 Fragen an mich selbst #29