Warum wurde die Stiftung Warentest gegründet?

Jedes Unternehmen versucht naturgemäß, sein Produkt im besten Licht dastehen zu lassen. Je weiter sich die Werbung technisch und qualitativ entwickelt hat, desto schwerer wurde es für die Menschen, Produkte richtig einzuschätzen. Das hat 1964 auch der Deutsche Bundes­tag erkannt und die Gründung der Stiftung Warentest beschlossen.

Warum wurde die Stiftung Warentest gegründet?

Sinn und Zweck der Stiftung Warentest ist es, Waren und Dienst­leistungen neutral zu bewerten. Um die Objektivität zu wahren, darf die Stiftung keine Einnahmen durch Werbeanzeigen erzielen. Außerdem testet die Stiftung ohne Vorankündigung und kauft Produkte im Handel, bekommt also keine aufgebesserten Probeartikel von den Unternehmen selbst.

Anfangs veröffentlichte die Stiftung Warentest ihre Ergebnisse vorrangig in ihren eigenen Zeitschriften, heute natürlich auch online. Hauptsitz der Stiftung Warentest ist Berlin. Über 300 Mitarbeiter sind bei der Verbraucherorganisation beschäftigt.