Warum tun wir uns das bloss an? – Teil II

Wie nicht anders zu erwarten war, sind wir auch heute noch ohne Telefon. Weil die alte Telefongesellschaft, die uns am Freitag noch den sofortigen Rauswurf angekündigt hatte, es bis heute nicht geschafft hat, die Verbindung vollends zu kappen. Telefonieren können wir zwar schon längst nicht mehr, was aber noch lange nicht bedeutet, dass auch hinter den Kulissen alles so weit geregelt ist, dass uns die neue Gesellschaft wieder ans Netz anschliessen kann.

Also ein weiterer Tag mit „Ja, Luise, du darfst deine Freundin anrufen. Oh nein, Mist, wir haben ja gar kein Telefon. Wo hab ich bloss das Handy wieder hingelegt?“ und „Nein, Karlsson, du kannst den Vortragstext nicht in die Schule mailen, wir sind noch immer offline.“ Wieder hängt „Meiner“ in der Warteschlaufe fest, währenddem wir uns nebenbei über den Entwicklungsstand unserer Kinder unterhalten. Das klingt dann etwa so: „Findest du nicht auch, dass der FeuerwehrRitterRömerPirat – jawohl, ich bin noch dran, nein, haben wir nicht, okay, ich warte – in letzter Zeit viel hilfsbereiter geworden ist? Dafür hat Luise neulich – Wie? Die Leitung ist bei ihnen noch immer offen? Aber Sie haben doch gesagt… okay, zehn Minuten habe ich noch, dann muss ich weg – ein Riesentheater gemacht, bloss weil ich ihr – Jawohl. morgen Vormittag? Ja, dann bin ich zu Hause. Wie? Ich muss einen Elektriker organisieren? Gut, dann fragen Sie doch kurz nach. Ich warte derweilen – gesagt habe, dass sie mir den Geschirrspüler ausräumen – Okay, gut. Kein Elektriker. Sie melden sich wieder, wenn Sie mehr wissen. Ach so, die alte Nummer können wir nun doch behalten? Gut, geben Sie mir einfach Bescheid.“

Mühsam das Ganze, wenn auch nicht wirklich schlimm, denn zur Not geht’s auch ohne Festnetz und ADSL. Etwas besorgt war ich nur, weil die heute Abend „Meinem“ gesagt haben, dass sie wohl auch den mobilen Internetzugang abschalten müssen. Was, um Himmels Willen mache ich dann? Wobei, wozu sorgen? Die tun ja ohnehin nichts von dem, was sie ankünden.

Warum tun wir uns das bloss an? – Teil II



wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Durch den Pott mit Martin Donat – Ein Interview auf zwei Rädern
wallpaper-1019588
Pão de queijo (brasilianische Käsebötchen) - schnell gemacht & mega lecker
wallpaper-1019588
Neue me&i Styles für Mama & Apfelbäckchen + Verlosung
wallpaper-1019588
Waldpilzpfanne mit Kalbsschnitzelchen und Macadamianüssen
wallpaper-1019588
Schule
wallpaper-1019588
Dr. Martin Merz verstorben
wallpaper-1019588
X Games Minneapolis 2019