Warum stürmt es heute so?

Das kindgerecht zu beantworten ist schwer. Aber die Frage bekam ich heute auch schon.

 

So habe ich es erklärt:

Wind sind Luftteilchen, die in Bewegung sind. Luftteilchen werden in der Natur in Bewegung gesetzt, wenn Luft unterschiedlich warm ist. Warme Luft aus den warmen Gebieten rund um den Äquator trifft auf seinem Weg nach Norden auf kalte Luft vom Nordpol. Dabei können sich diese Luftmassen auch schon mal so um einander drehen, dass starke Stürme entstehen können.

Der Mittelpunkt dieser Luftbewegungen/ -drehungen liegt typischerweise zwischen der Pol- und Äquatorregion. Da befindet sich auch Deutschland. Und genau deswegen kann ein starker Sturm auch schon mal uns treffen, wie heute auch Orkan "Joachim".

 

Was ist ein Orkan?

Wenn die Luftteilchen eine besonders hohe Geschwindigkeit (ab rund 120 km/h) erreichen, spricht man von einem Orkan.

 

Gibt es Orkane zu jeder Jahreszeit?

Je größer der Temperaturunterschied zwischen Regionen ist, desto stärker ist typischerweise der Sturm. Und genau das ist in unserem Spätherbst/Winter der Fall. Rund um den Nordpol ist es besonders kalt, rund um den Äquator ist es wie immer warm/heiß. Aus diesem Grund gibt es in Deutschland die meisten Orkane in dieser Jahreszeit.

 

 

Verwandte Einträge:

 

 


wallpaper-1019588
Weird West 1. Reise des Spiels zum 6-monatigen Jubiläum kostenlos
wallpaper-1019588
Avalanche Studios, die Just Cause Entwickler, arbeiten scheinbar an einem neuen AAA Open World Multiplayer Spiel
wallpaper-1019588
PC Building Simulator 2 Release Termin bekannt gegeben
wallpaper-1019588
Skull & Bones 2. Verschiebung angekündigt, dieses mal auf 2023