Warum streiken ausgerechnet selbstständige Besserverdiener?

Was für eine Woche… durch meinen neuen Job komme ich ja ohnehin nicht mehr so regelmäßig zum Bloggen, nun hat sich vor ein paar Tagen auch noch mein Laptop verabschiedet, für den gar nicht so einfach Ersatz zu beschaffen ist. Eigentlich wollte ich ja etwas zu der bemerkenswerten Tatsache schreiben, dass die Ärzte streiken wollen – streiken, das ist normalerweise etwas für abhängig Beschäftigte, wie etwa die Flugbegleiter der Lufthansa, die sich damit gegen ihnen aufgezwungene Zumutungen ihrer Arbeitgeber wehren wollen. Bei Klinik-Ärzten, die insbesondere wenn sie als Nachwuchskräfte zu miesen Konditionen eingestellt wurden, kann man natürlich auch verstehen, wenn sie irgendwann ebenfalls mal die Nase voll haben und streiken.

Aber die meisten Ärzte, die sich nun darüber aufregen, dass die Krankenkassen ihre Abrechnungsmodelle nicht zu ihren Gunsten ändern wollen, sind schließlich so etwas wie selbstständige Unternehmer. Auch wenn sie nicht über für Unternehmer selbstverständliches Grundwissen verfügen müssen, etwa,dass es sich eigentlich um Bestechung handelt, wenn man von Pharmakonzernen großzügige Geschenke annimmt. Was sogar für Bundespräsidenten schlecht ausgehen kann, übersteht ein Halbgott in Weiß unbeschadet – ein Arzt ist im Gegensatz zu allen anderen Menschen unbestechlich, das hat der Bundesgerichtshof höchstselbst festgestellt.

Es mag ja sein, dass es sich insbesondere für Hausärzte auf dem flachen Lande nicht mehr lohnt, eine Praxis zu unterhalten – das zeigt aber doch eher, dass die Idee, eine Arztpraxis müsse wie ein X-beliebiges Unternehmen geführt werden und als solches natürlich maximalen Profit abwerfen, der Gesundheit der Menschen nicht unbedingt zuträglich ist. Insofern erscheint der angedrohte Ärztestreik vielen Menschen ganz zutreffend als eine Machtdemonstration einer zwar wichtigen, aber doch eher verwöhnten Gruppe von Besserverdienern, die halt noch besser verdienen wollen. Natürlich ist der Arztberuf anstrengend und verantwortungsvoll – aber das gilt auch für das ganze Heer der schlecht bezahlten Arzthelferinnen, Pfleger, Krankenschwestern, Sanitäter und so weiter und so fort. Wenn die einmal geschlossen streiken würden, sähen die Ärzte ziemlich alt aus. Aber genau diese Menschen machen diese Jobs ja oft, weil sie über ein besonderes Verantwortungsbewusstsein verfügen, und erst an ihre Patienten denken und dann an sich selbst. Das ist nicht immer das Beste – es ändert nämlich nichts an den für sie so miesen Verhältnissen.



wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?
wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?
wallpaper-1019588
Tomate Steckbrief
wallpaper-1019588
Marley Spoon oder HelloFresh: Wer gewinnt den Vergleich?