Warum ich mich in Thailand verliebt habe

Am 21. September kam ich in Bangkok an und sollte eigentlich nur fünf Tage bleiben und dann wieder zurück ins kalte Deutschland fliegen. Daraus wurde ganz offensichtlich nichts! Und aus vielen anderen Plänen auch nichts.

Insgesamt bin ich fünf Monate geblieben und wäre wahrscheinlich auch noch ein paar weitere Monate geblieben, wenn ich nicht hätte zurückfliegen müssen. Ich fühlte mich in Thailand einfach pudelwohl und sah keinen Grund diesem schönen Land den Rücken zu kehren.

Aber was ist es, dass Thailand so besonders macht?

Hängematte Thailand

Die Menschen

Thailänder lachen sehr viel. Nicht umsonst wird Thailand als Land des Lächelns bezeichnet. Es ist kein aufgesetztes Lachen, wie in manch anderen Ländern, sondern ein echtes, herzliches Lachen. Zudem sind die Thais auch sehr hilfsbereit und sehr entspannt. Alles geht dort etwas freundlicher und langsamer zu, was ich sehr sympathisch finde.

Tha

Das Essen

Davon konnte ich gar nicht genug kriegen. Ob an einem Straßenstand oder im Restaurant – schon ab einem Euro gibt’s ein richtiges Gericht und es ist der absolute Hammer!
Dazu ist es auch noch gesund, also für meine Verhältnisse jedenfalls ;)
Zu den Mahlzeiten kann man sich einen frischgepressten Saft oder Smoothie bestellen und zum Nachtisch ein Banana Pancake und Mango Sticky Rice und dazu einen Latte mit Kokosnussmilch.

Thailand Essen

Die Strände

In Thailand sind paradiesische Inseln mit perfekten Stränden zu finden.
Egal ob eine reine Partyinsel oder einsame Strände – für jeden ist etwas dabei und keiner wird enttäuscht.
An manchen Stränden findet man geschmackvolle und chillige Strandbars, die mehr als einladend sind.

Chang Thailand

Die Unterkünfte

Wer direkt am Strand in einem Bungalow für ein paar Euro unterkommen möchte, ist in Thailand genau richtig! Oftmals bieten sie nicht besonders viel Schick Schnack, aber dafür den Strand als Garten und das Wellenrauschen zum einschlafen.
In Städten kann man super in Guesthouses unterkommen, die preislich weit unter Hotelpreisen liegen und oftmals auch mehr Charme haben.

Thailand Bungalow

Die Transportmittel

Ich liebe Tuk Tuks! Mit dem Teil durch Bangkok kutschiert zu werden kann schon ein Abenteuer für sich werden. Auf Phuket gleicht ein Tuk Tuk eher einem Mini Techno Club mit bunten Lichtern und in Chiang Mai geht es vergleichsweise gemächlich zu. Je nach Region variieren also die Stile der Tuk Tuks.
Selbst die Langstreckenbusse sind besonders: pinkfarbene VIP Busse, mit pinken Vorhängen, thailändischer Technomusik, Hello Kitties auf der Frontarmatur und den bequemsten Sitzen überhaupt.

Tuk Tuk Thailand

7eleven

Bei 7eleven kriegt man alles und das rund um die Uhr! Egal ob du das Weltbeste Ham & Cheese Sandwich essen willst, Socken brauchst, Bleichcreme, Medikamente oder sogar Air Asia Flüge – bei 7eleven kriegst du alles!

Die Strandbars

Ich hätte für immer in einer der super entspannten, mit guter Musik ausgestatteten Strandbars bleiben können. Deine Getränke kannst du in einer Hängematte zu dir nehmen und dich einfach nur am süßen Nichtstun erfreuen und dankbar dafür sein, dass du gerade dort bist und nicht woanders.

Thailand Strandbar

Chang Bier

Jeder Thailandreisende wird dieses Bier kennen! Es ist etwas hinterhältig, bescherte mir schon fröhliche Stunden und Blackouts, schmeckt aber gut und hat es einfach in sich. Laut Erzählungen schwankt angeblich der Alkoholgehalt zum Teil enorm. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es schon einige aus den Socken gehauen hat.

Chang

Thailand ist kontrovers

Thailänder sind sehr gläubig und praktizieren ihren Buddhismus auch recht strikt. Jeder männliche Thailänder zieht mindestens einmal im Leben für mindestens ein paar Wochen in einen Tempel. Nur in Bangkok sind mehr als 400 Tempelanlagen zu finden.
Gleichzeitig kann man an fast jeder Ecke Prostituierte finden und legal Valium kaufen.

 


wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [3]
wallpaper-1019588
Hundenamen mit B
wallpaper-1019588
[Manga] Banana Fish [3]
wallpaper-1019588
Nachhaltigkeit Vorurteile – 8 Irrtümer und Mythen über ein umweltbewusstes Leben