Warum haben wir uns von GLS endgültig getrennt?

Der Paketdienst GLS wirbt gern auf seinen Seiten damit, dass er "Qualitätsführer in Europa" sei. Auf der Homepage von GLS ist weiter zu lesen: "Unser Kerngeschäft sind hochwertige, zuverlässige Paket- und Express-Services und kundenspezifische logistische Mehrwertleistungen für Geschäftskunden in ganz Europa."
Bis Mitte Dezember dachten wir auch, dem ist so. Aber dann erreichte uns eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Dabei lag es nicht am Winterwetter sondern schlicht weg an Unorganisiertheit seitens GLS. In Köln suchten wir bis Mitte Januar mit unserem Kunden ein Paket, welches irgendwo abgegeben wurde. In Osnabrück fuhr der GLS Fahrer tagelang ein und diesselbe Adresse an ohne eine Nachricht zu hinterlassen, wie wir später im Tracking Protokoll lesen durften.
In Baden Württemberg wurde eine Adresse als nicht zustellbar gekennzeichnet. Und damit das Ganze richtig spannend wird, hat dann der GLS Fahrer den Aufkleber so geschickt aufgeklebt, dass unsere Absenderadresse nicht mehr richtig zu lesen war. Also der GLS Fahrer hier in Potsdam vor der Frage stand, wo er uns denn nun unter den rund 150.000 Potsdamern suchen solle. Das sind nur einige Beispiele aus dem vierten Quartal 2010.
Um den ganzen die Krone aufzusetzen, gibg auch noch das eine oder ander zu Bruch. Da wir dachten, die Sendungen sind ja versichert, reklamierten wir diese bei GLS. Doch weit gefehlt. Geld von der Versicherung haben wir bis heute nicht gesehen. Dafür kommt dann GLS mit solchen Spielchen um die Ecke, dass man eben lt. AGB von GLS kein Glas versenden dürfe usw. usf. und sowieso der Kunde an allem Schuld sei.
Das hat aber GLS die zwei Jahre davor nie gestört, als wir Pakete mit unseren beliebten dänischen Sturmgläsern, Barometern o. a. Produkten aus dem schwedischen Glasreich versandten. Die Leute im GLS Shop wussten ganz genau, was in den Paketen drin ist. Ist ja auch unschwer zu erraten, wenn man auf BalticProducts.eu oder Manufakturwaren.eu nachschaut.
Nahe liegend, dass wir uns einem neuen Versender zuwandten. Auch unsere Kunden baten darum zu DHL zu wechseln. Bisher sind wir echt zufrieden mit DHL. Unsere Pakete kommen pünktlich an. Wenn einmal was ist, dann hat man richtige Menschen und keine CallCenter Automaten am Telefon. So klärt sich dann schnell mal das eine oder andere scheinbare Problem recht unkompliziert auf.

wallpaper-1019588
Dome Keeper – was steckt hinter dem Steam Hit mit Roguelike Mechaniken
wallpaper-1019588
Potion Permit – erlebe eine entspannte Lebenssimulation als Pharmazeut eines kleinen Dorfes
wallpaper-1019588
Nier: Automata End of Yorha Edition – auch auf Switch noch ein Actionfest?
wallpaper-1019588
New World feiert mit Jahresrückblick sein einjähriges Bestehen