Warrior Cats in die Wildnis- Erin Hunter // Hörbuch

Warrior Cats 1ASIN: B0085XMXN6
Sprecher: Ulrike Krumbiegel
Spieldauer: 7 Std 43 Min (ungekürzt)
Verlag: Beltz & Gelberg

Hier könnt ihr euch dasExclusive-Hörbuch bei Audible downloaden
Hier könnt ihr euch das Buch kaufen

Hier gehts zur Warrior Cats Hompage

Inhalt: (Quelle: Beltz & Gelberg)

Jenseits der Menschen, tief verborgen im Wald, leben die ungezähmten Katzen in Clans zusammen. Der Hauskater Sammy hat seine Zweibeiner verlassen, um sich dem DonnerClan anzuschließen. Er genießt das wilde Leben des Waldes in vollen Zügen, lernt zu jagen, seine Instinkte zu gebrauchen und seine Feinde zu riechen. Das Leben im Wald stellt ihn immer wieder auf die Probe, denn der Platz ist eng, das Futter knapp. Blaustern, die Königin des DonnerClans, hat Zweifel, ob es der Clan schaffen wird, bis zur Blattfrische zu überleben. So kommt die Zeit, in der sich Sammy, der nun den Namen Feuerpfote trägt, beweisen muss …

Meine Meinung:

Ich liebe Katzen....und so bin ich immer wieder über die Cover der Warrior Cats Reihe gestoßen, konnte mich aber nie durchringen sie zu lesen. Als ich dann aber das ungekürzte Hörbuch bei Audible entdeckt habe, hab ich es mir gleich es mir gleich geladen.

Erst einmal zur Sprecherin. Ulrike Krumbiegel liest das Buch mit einer sehr ruhigen angenehmen Stimme, bei der man gerne zu hört. Anfangs hat es mich ein bisschen gewundert das so eine "erwachsene" Stimme das Buch liest, doch als ich erst einmal eingetaucht war in das Land der Warrior Cats fand ich das sie sehr gut passt.

In diesem Buch erlebt man die Abenteuer von Sammy. Sammy ist eine ganz normale Hauskatze die bei einem Ihrer Streifzüge auf eine Katze des Donnerclans trifft und nach der Begegnung beschießt los zu ziehen um sich diesem Clan anzuschließen. Dort wird er aufgenommen und beginnt seine Ausbildung zum Krieger. Doch das freie Leben im Wald hat nicht nur seine Sonnenseiten, dass muss auch Sammy fest stellen. Denn auch in der Katzenwelt gibt es Streit, Hungersnot u. Feindschaften.

Erin Hunter hat mit Ihren Büchern eine tolle fantsastische und magische Katzenwelt für Kinder u. Jugendliche zum Leben erweckt. Das emfohlene Alter vom Verlag ist ab 10 Jahren, dass ich mit meinen 29 Jahren wohl schon weit überschreite. Ich denke daran liegt es auch das ich mir das Hörbuch zwar gerne angehört habe, es mich aber nicht voll und ganz fesseln konnte. Für mich persönlich hat einfach der Spannungsbogen gefehlt. Das Gefühl "Ich muss jetzt sofort wissen wie es weiter geht" wollte einfach nicht so richtig auf kommen.

Was mir richtig gut gefallen hat, ist wie die Idee Abenteuer über Wildkatzen die in Clans leben zu schreiben umgesetzt wurde. Es handelt sich hier nicht um Katzen die z.B. auf 2 Pfoten laufen und sprechen können wie Menschen. Es geht um richtige Wildkatzen aus deren Sicht eben erzählt wird. Sie werden wirklich autenthisch dargestellt. Wer selbst eine Katze zu Hause hat, wird mit Sicherheit ein paar Parallelen feststellen.

Ich glaube das die Warrior Cats Bücher für jüngeres Publikum wirklich toll sind. Die Sprache ist einfach und die ganze Katzenwelt ist mit Liebe aufgebaut und auch wenn mich wie ich oben geschrieben habe, die Story an sich nicht wirklich fesseln konnte, ich habe ihr gerne gelauscht und werde mir mit Sicherheit irgendwann auch andere Teile anhören.

Fazit:

Für die empfohlene Altersgruppe mit Sicherheit ein toller Lesespass, für ältere Hörer/Leser eine unter Umständen eine nette Unterhaltung.

Kommentare


wallpaper-1019588
Xiaomi Redmi Note 6 Pro mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher für rund 168 Euro
wallpaper-1019588
Sand & Dünen
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
Tag des Likörs – der amerikanische National Liqueur Day
wallpaper-1019588
Angerichtet und aufgetischt - Die neue Anthologie der LitOff zum 30-jährigen Jubiläum
wallpaper-1019588
Frühlingsanfang, Jahrestag, Bugs, Mastering, Tools, Investitionen und der Weltglückstag
wallpaper-1019588
Businessfotografie – diese Details sind wichtig
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #43