Wanderung Wildbichl Alm und Karspitze

WilbichleralmDie Wildbichleralm bietet einen traumhaften Blick auf das Inntal.

Du suchst nach einer Wanderung in den Chiemgauer Alpen die ganzjährig ein absolutes Highlight ist?

Eine Bergtour soll keine Strapaze sein, vielmehr soll sie dir unvergessliche Momente bescheren, an die du dich noch viele Jahre zurück erinnern kannst, oder seht ihr das anders?

Vom Parkplatz Ritzgraben wanderst du ohne steile Anstiege erst zur Wildbichl Alm und dann weiter auf die Karspitze, mit einem fantastischem Blick auf den zahmen Kaiser und das Inntal.

Diese Wanderung kannst du ganzjährig unternehmen, da im Winter die Forststraße geräumt wird und auch als inoffizielle Rodelbahn genutzt wird.

Wie kommst Du zum Parkplatz Ritzgraben?

Der Wanderparkplatz Ritzgraben befindet sich genau an der Grenze zwischen Bayern und Tirol, oder anders ausgedrückt an der Stelle wo das Priental in den Kaiserwinkl übergeht.

Erreichbar ist der Parkplatz Ritzgraben aus Richtung Deutschland über Aschau & Sachrang und dann kurz nach der Landesgrenze links abbiegen und der Beschilderung Parkplatz Ritzgraben folgen.

Aus Richtung Österreich von Oberaudorf nach Sebi links in Richtung Sachrang abbiegen und kurz vor der Landesgrenze der Beschilderung Parkplatz Ritzgraben folgen.

Bitte Kleingeld parat halten, der Wanderparkplatz kostet 2 € am Tag und der Kassenautomat wechselt nicht.

Du möchtest mehr Bilder von der Winterwanderung zur Karspitze sehen? Dann öffne die Bildergalerie.

Bildergalerie zur Wanderung

Über den Forstweg zur Wildbichl Alm (1050 Meter)

Wanderung Wildbichl Alm und Karspitze

Vom großen Wanderparkplatz startet ihr eure Tour und folgt dem ausgeschilderten Wanderweg in Richtung Wildbichl Alm.

Die angegebene Gehzeit beträgt 1 Stunde und führt dich leicht ansteigend über den Fahrweg in 3 Kilometer zur Wildbichl Alm.

In mehren Kehren wanderst du immer leicht bergauf. Der Forstweg liegt fast durchwegs in der Sonne und eignet sich daher perfekt für eine sonnige Winterwanderung.

Du gewinnst recht schnell an Höhe und genießt dadurch bereits am Anfang der Wanderung schöne Ausblicke in das Inntal und den die schneebedeckten Gipfel des Hauptalpenkamms.

Auf der anderen Seite hat du immer den Spitzstein und die Tristlmannscheid im Blick.

Einkehrmöglichkeit: Wildbichl Alm mit Blick auf's Inntal

Wanderung Wildbichl Alm und Karspitze

Nach gut einer Stunde hast du die Wildbichl Alm, die noch zum Kaiserwinkl zählt, erreicht.

Jetzt einkehren und den fantastischen Blick auf die Bergwelt genießen oder weiter auf die Karspitze wandern, das ist die Frage die du dir jetzt sicherlich stellst.

Mein persönlicher Tipp:

Abhängig von Uhrzeit und Wetterlage. Die Wildbichl Alm ist zur Mittagszeit und am frühen Nachmittag am Wochenende meist sehr gut besucht. Daher lautet meine Empfehlung entweder vormittags einkehren oder später auf dem Rückweg in's Tal.

Unbedingt zu empfehlen sind die selbstgemachten Kaspressknödl, aus eigener Herstellung - ein Gaumenschmaus.

Du hast die Wahl - Steig oder Forstweg?

Wanderung Wildbichl Alm und Karspitze

Den weiteren Wanderweg auf die Karspitze solltest du unbedingt machen. Es lohnt sich definitiv, einfacher kannst du den Panoramablick auf das Inntal und die steilen Nordwände des zahmen Kaisers kaum erhalten.

Kurz nach der Wildbichl Alm zweigt vom Fahrweg ein Steig ab, der dich ebenfalls leicht ansteigend in den dichten Bergwald führt.

Abhängig von deiner Trittsicherheit und Schneelage kannst du entweder den Steig nehmen oder den geräumten Forstweg.

Für den Steig solltest du schon ein gewisses Maß an Trittsicherheit besitzen, den gut in der Mitte des Steiges, geht's linkerhand doch ein paar Meter runter und ausrutschen wäre an dieser Stelle fatal.

Grödel oder Schneeschuhe sind im Winter dort hilfreich.

Der Steig trifft am Ende wieder auf den geräumten Forstweg wo es dann in einem großen Bogen weiter Richtung Karspitze geht.

Du hast dein Ziel erreicht - die Karspitze

Wanderung Wildbichl Alm und Karspitze

Der höchste Punkt der Karspitze ist ein Stück weiter oben, meist geht man aber zum Gipfelkreuz und der kleinen Kapelle.

Unterhalb der Kapelle befindet sich noch eine Bank und wenn Ihr Glück habt, könnt ihr alleine den wunderbaren Blick auf das Inntal und die Nordflanke des zahmen Kaisers genießen.

Der Ausblick hier oben ist jedenfalls grandios und einfacher wie hier herauf, geht's ohne Lift kaum.

Tipp:

Kleine Brotzeit und Getränke einpacken und eine Gipfelfrühstück genießen (dass ihr euren Müll danach wieder mitnehmt sollte eigentlich selbstverständlich sein).

Der Rückweg von der Karspitze

Der Rückweg von der Karspitze gestaltet sich genauso wie der Aufstieg, auch hier hast du die Wahl zwischen Steig und Forstweg.

Bergab bieten sich ganz andere Eindrücke wie bergauf.

Zum Beispiel hast du den Gipfel des Geigelstein direkt vor Augen, der übrigens auch ein sehr beliebtes Tourenziel im Sommer wie auch Winter ist.

Jetzt verabschiede ich mich und wünsche euch tolle Erlebnisse beim nachwandern. Bis zum nächsten Wandertipp, habe die Ehre euer FrankenLandler.

Kurzübersicht der Tour

Tourenkategorie: Wandern, Winterwanderung

Gebirgsgruppe: Chiemgauer Alpen

Region: Aschau Priental, Kaiserwinkl

Talort:Parkplatz Ritzgraben

Gehzeit der Strecke (Hin & Rück): ca.  Stunden

Höhendifferenz der Strecke Ziel: ca.  523 Hm

Weglänge der Strecke Gesamt: ca. 11,68 Km

Ausgangspunkt: Parkplatz Ritzgraben

Schwierigkeit: leicht

Exposition: SW

Lawinengefahr auf der Strecke: keine

Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke: Wildbichl Alm (1410 m)

GPX Track & Wanderkarte - kostenlos zum Download

Download Wilbichl Alm - Karspitze Winterwanderung Wildbichl Alm - Karspitze Karspitze-Wildbichleralm.gpx XML Dokument 43.5 KB Download

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?