Waldfrucht-Eistorte *Werbung*

Waldfrucht-Eistorte *Werbung*

Es geht doch nichts über ein feines Eistörtchen, oder? Dank Fruttissima* von Schwartau ist das Törtchen auch ziemlich einfach zu machen. Fruttissima kennt ihr nicht? Das ist die leckerste Marmelade, die ich kenne. Die aus dem Kühlregal. Sie schmeckt mega fruchtig und frisch, weil sie nämlich schonend erhitzt und sofort wieder gekühlt wird. Wie frisch gepflückt. Wir hier in der Straße stehen alle total auf Fruttissima. Ehrenwort!

Warum man so einfach ein Eistörtchen mit Fruttissima* zaubern kann? Weil man die Früchte nicht mehr putzen, waschen und pürieren muss. Praktisch, oder? Die Marmelade schmeckt ja sowieso schon wie frisch vom Feld oder Strauch. Am liebsten esse ich sie ja zu Baguette und Camembert. Gegen ein Eistörtchen gibt es natürlich auch nichts einzuwenden. Einzig durch ein Sieb streichen solltet ihr sie, falls ihr Kerne in Eis & Co. nicht mögt.

Waldfrucht-Eistorte *Werbung*Für ein 15-16 cm Törtchen benötigt ihr: Waldfrucht-Eistorte *Werbung*

Für den Boden:

Für das Eis:

  • 250 g Mascarpone
  • 100 ml Milch
  • 300 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Becher Fruttissima Waldfrucht* (á 250 g)
  • 1,5 gestr. TL Johannisbrotkernmehl (optional)

Für die Deko:

So wird´s gemacht:
  • 1 Eiswaffel
  • 1 Handvoll gefrorene oder frische Beeren

Kekse zerkleinern. Butter schmelzen und mit den Keksen mischen. Tortenring/Springform mit Backpapier auslegen. Keksmischung hineingeben, verteilen und leicht andrücken. Ca. 1/2 Std. kühlen.

Mascarpone mit Milch cremig rühren. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarpone heben. Fruttissima durch ein Sieb passieren und in drei gleich große Schälchen füllen. In das erste 150 g, in das zweite 100 g und das letzte mit 50 g Marmelade füllen. Schälchen mit der Sahnecreme auffüllen und Creme so verteilen, dass alle Schälchen die gleiche Füllmenge haben. Je 1/2 gestrichenen TL Johannisbrotkernmehl unter die Cremes rühren. Die dunkelste Creme auf den Keksboden geben und ca. 1 Std. frosten. Restliche Cremes solange kühlen. Hellere Creme in die Springform füllen und wieder 1 Std. frosten. Zum Schluß die helle Creme in die Springform füllen und mind. 4 Std. durchfrosten, am besten über Nacht. Ich habe die einzelnen Schichten vorher in einer Eismaschinen vorgefrostet. So wird´s meiner Meinung nach noch cremiger.

Eistorte vorsichtig aus der Form lösen. Restliche Marmelade auf die Eistorte streichen und mit Eiswaffel und gefrorenen Beeren dekorieren. Vor dem Verzehr mind. 1/2 Std. antauen lassen.

Waldfrucht-Eistorte *Werbung*

Waldfrucht-Eistorte *Werbung* Waldfrucht-Eistorte *Werbung*

Jetzt wünsche ich euch den sonnigsten Mittwoch! Und überhaupt es ist Bergfest. Die Hälfte der Woche hätten wir auch schon geschafft... ;-)

Liebste Grüße,

Eure Emma <3

* Dieser Post ist in Kooperation mit Schwartau entstanden. Lieben Dank für die angenehme Zusammenarbeit. Meine Meinung bleibt dabei unbeeinflusst.

wallpaper-1019588
Buchvorstellung und Gewinnspiel: Glutenfrei Brot & Kuchen Backen
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Folge 47: John Aigner – Ketten sprengen - Mann-Sein
wallpaper-1019588
Kino Review: Detective Conan Film 22: Zero der Vollstrecker
wallpaper-1019588
Ein neuer Rekord, das tierische Badevergnügen und ein alter Space-Kontakt
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #57
wallpaper-1019588
Pulled Pork