Wake - Lisa McMann

Wake
Lisa McMann, Dezember 08
Simon Pulse, ISBN: 978-1416974475 Seiten: 224
Über die Autorin:
Lisa McMann is the New York Times bestselling author of the WAKE trilogy (Wake, Fade, Gone). She grew up in Michigan and now lives in the Phoenix area with her husband and two kids. Read more about Lisa at www.lisamcmann.com and be her friend on Facebook (facebook.com/lisamcmann) or Twitter (twitter.com/lisa_mcmann).
Kurzbeschreibung:
Not all dreams are sweet.
For seventeen-year-old Janie, getting sucked into other people's dreams is getting old. Especially the falling dreams, the naked-but-nobody- notices dreams, and the sex-crazed dreams. Janie's seen enough fantasy booty to last her a lifetime.
She can't tell anybody about what she does -- they'd never believe her, or worse, they'd think she's a freak. So Janie lives on the fringe, cursed with an ability she doesn't want and can't control.
Then she falls into a gruesome nightmare, one that chills her to the bone. For the first time, Janie is more than a witness to someone else's twisted psyche. She is a participant....
 
Auglia's Rezension:
"Wake" ist der Auftakt zu einer Trilogie, Band zwei trägt den Titel "Fade" und Band drei "Gone". Zielgruppe des Buches sind vermutlich Teenager, aber auch ältere können das Buch selbstverständlich lesen. Von den Themen her ist es aber eher interessanter für Jugendliche.
"Wake" behandelt dich Geschichte eines Mädchen, die in der Schule nicht wirklich beliebt ist. Irgendwas stimmt mit ihr nicht, das spüren die Mitschüler und meiden sie deshalb. Auch zu Hause hat es Janie nicht leicht, ihre Mutter ist Alkoholikerin und lässt Janie komplett alein, sie muss sich um alles selbst kümmern. Seit ihrer Kindheit "leidet" Janie an Folgendem: Wenn sie mit jemanden im gleichen Raum ist und diese Person einschläft, wird sie in die Träume hineingezogen und durchlebt diese mit. Sie kann dagegen nichts tun, vorerst. Sie erlebt die Träume anderer Menschen hautnah und muss dabei Schrechkliche miterleben.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, angenehm zu lesen. Der Plot ist nicht allzu kompliziert bzw. verwickelt, sodass man leicht folgen kann. Natürlich darf auch eine Liebegeschichte nicht fehlen, diese entwickelt sich jedoch äußerst langsam. Die Idee hinter dem Buch reizt und fesselt den Leser, der mitansieht wie hilflos Janie ist, wenn sie in die Träume anderer Menschen gezogen wird. Anfangs ist es Janie unmöglich aus diesen Träumen zu fliehen und so muss sie z. B. in einem Traum ertrinken und kann sich dagegen nicht wehren.
So ist es für Janie fast unmöglich irgendwo zu übernachten, denn sobald mehr Menschen in einem Raum schlafen, kann Janie nicht schlafen und wird in die Träume der Menschen gezogen. Dies passiert z. B. auch während einer Pyjama-Party und einer Busfahrt, für Janie ist die alles andere als angenehm.
Janie ist dem Leser als Protagonistin sympathisch, allerdings fehlen an manchen Stellen einfach die Informationen. Was fühlt Janie, wenn sie in die Träume anderer Menschen gezogen wird? Die Kapiteleinteilung mit Datum und Uhrzeit ist zwar interessant, erfüllt aber keinen tieferen Zweck, zumindest entdeckt der Leser ihn nicht. Man kann zwar die Entwicklung von Janie daran ablesen und wie lange ihre Reise in die Träume anderer Menschen dauern, aber mehr auch nicht. 
"Wake" unterhält den Leser, aber dieser verspürt nicht das Verlangen sofort die Fortsetzung zu lesen, da fehlt dem Buch das gewissen Etwas. Vielleicht findet man das in den Forsetzungen...
Fazit:  Die Idee hinter "Wake" überzeugt, jedoch ist die Umsetzung teilweise nicht gelungen.
Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.
Wake - Lisa McMann


wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot Note 9 zum Sparpreis erschienen
wallpaper-1019588
Was essen Marienkäfer?
wallpaper-1019588
#1162 [Review] Manga ~ Ballerina Star
wallpaper-1019588
Laptop Lüfter leiser machen