Waffel Burger

Waffel BurgerDieses Rezept war nicht geplant, denn ich habe es erst auf Wunsch erstellt, weil das Hauptbild von der Stern Redaktion ausgezeichnet wurde. Gekocht wurde es auch nicht in meiner Küche, sondern bei Frau Dr. Doolittle, die hierfür den Spargel und das  Bio Angus Rinderhackfleisch beigesteuert hat. Dieses Rindfleisch kann man nicht im Laden kaufen, da der Bio Bauer es nur zusammen mit von ihm ausgewählten Teilen des Rindes verkauft, damit das gesamte Tier zur Verarbeitung kommt und nicht nur die Lieblingsstücke der Kunden. Bis auf die Tomaten stammt ebenfalls der Salat und die Kräuter (Sauerampfer und Schnittlauch) aus eigenen Beeten der Familie Doolittle und alles war wirklich superköstlich! Es hat Spaß gemacht, sich mal in einer anderen Küche auszubrobieren, mit anderem Herd und anderem Werkzeug, aber zusammen haben wir wirklich gut funktioniert, deshalb geht die Hälfte der Auszeichnung an meine Co-Köchin 🙂 Ich wünsche euch viel Freude beim gucken oder nachmachen meiner Kreation 😉

Zutaten

Waffeln
1 kg Kartoffeln, geschält
2 Zwiebeln, groß
4 Esslöffel Mehl
1 Esslöffel Rosmarin, getrocknet
2 Teelöffel Salz
Pfeffer, Muskatnuss

Gewürzmischung für 1 kg Hack
3 Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
1 ½ Teelöffel Thymian
1 ½ Teelöffel Oregano
1 Teelöffel Kreuzkümmel, gemahlen
1 Teelöffel Zimt

Waffel BurgerRosens Blueberry Barbecue Sauce
1 Dose (klein) Tomatenstücke
1 Esslöffel Tomatenmark
3 Knoblauchzehen, gehackt
3 Esslöffel Rohrzucker, braun
3 Esslöffel Honig
1 Lorbeerblatt
1 Teelöffel Kreuzkümmel, gerieben
50 ml Apfelessig
2 Esslöffel Worcester Sauce
1 Zwiebel, fein geschnitten
3 Esslöffel Blaubeersirup (siehe Rezept)
Salz, Pfeffer, Tabasco und Curry

1 kg Hackfleisch, Rind
1 kg Spargel, grün

Zubereitung

Den Rohrzucker zusammen mit Zwiebelwürfeln in einem Topf karamellisieren lassen (Zucker und Zwiebeln sind leicht braun, nicht zu lange, sonst wird die Masse bitter) und dann alle übrigen Zutaten dazu geben. Gut durchrühren und etwa für 30 Minuten auf kleiner Flamme bei geschlossenem Topf köcheln lassen.

Dann das Lorbeerblatt entfernen und mit einem Stabmixer auf die gewünschte Konsistenz bringen.

Waffel BurgerIn heiß ausgespülte Flaschen mit Bügelverschluss abfüllen und kühl stellen. Im Kühlschrank ist die Sauce mindestens 14 Tage haltbar. Ergibt etwa ½ Liter allerfeinste Barbecue Sauce.

Die Kartoffeln und Zwiebeln erst unmittelbar vor dem Backen im Waffeleisen raffeln (reiben), mit Mehl und Gewürzen mischen, das heiße Waffeleisen mit Sonnenblumenöl einpinseln, die Kartoffelmasse in der Form verteilen und etwa 7-9 Minuten garen, bis sich eine braune Kruste gebildet hat. Die Menge reicht für etwa 5 Waffeln!

Aus dem gewürzten Hackfleisch 10 Patties (Fleischklopse) formen und in einer Pfanne von jeder Seite etwa 3-4 Minuten scharf anbraten. Wer einen Cheeseburger möchte, legt nach dem wenden eine Scheibe würzigen Bergkäse oder frischen Cheddar auf den Burger, so kann der Käse langsam anschmelzen. (Pattiemaker gibt es etwa schon ab 12 Euro zu kaufen und es lohnt sich, da durch den Druck das Fleisch nicht beim braten auseinander fällt)

Waffel BurgerDen Spargel nur kurz unter warmem Wasser abbrausen, die Enden abschneiden und über einem Wasserbad mit Zitrone, Salz, Pfeffer und ein wenig Zucker andämpfen. Nach etwa12 Minuten ist der Spargel gar, aber noch bissfest und schön grün!

Tipps

  • Wenn Sie sehr gutes Rindfleisch haben, schmeckt es am besten, wenn Sie es nur medium anbraten. Drücken Sie mit dem Finger den Burger ein und wenn dieser noch leicht nachgibt, ist er perfekt.
  • Wer keinen Knoblauch scheut, sollte in die Gewürzmischung noch 3-4 klein gehackte Knoblauchzehen geben.
  • Das Fleisch muss vor dem Garvorgang Zimmertemperatur haben, sonst wird es schnell zäh und wässert aus.
  • Der Spargel kann ebenfalls 8-10 Minuten gerillt oder in der Pfanne mit etwas Öl oder Butterschmalz gegart werden. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und mit wenig Zitronensaft beträufeln.
  • Weißer Spargel schmeckt natürlich genauso gut, muss aber zuvor geschält werden, was beim grünen Spargel entfällt.
  • Ich habe die Waffeln für Veganer ohne Ei hergestellt, aber für die Pfanne empfehle ich entweder ein anderes Bindemittel oder 2 Eier für diese Menge Kartoffeln.
  • Wer die Waffel vorbereiten möchte, kann diese am Verzehrtag entweder im Backofen aufwärmen, kurz auf den Grill legen oder in einer Pfanne für 4 Minuten pro Seite knusprig anbraten!

Waffel Burger

Bitte bleibt alle lecker, Arno …


wallpaper-1019588
Warum erkennt niemand Superman?
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sonne spiegelt sich im Erlaufsee
wallpaper-1019588
Was bedeutet Menstruation für dich?
wallpaper-1019588
Award für deutschsprachige Musik: Fan-Voting startet am 20. Februar
wallpaper-1019588
Kitsch. #meaninc #fullset #unter #gangshit #berlinspiriert #feierabend #ampel #trampel #sun #set #go #berlin #afterwork #goahead #left #is #were #i #went
wallpaper-1019588
Urlaub auf dem Bauernhof –  Kinderhotel im Sauerland
wallpaper-1019588
Tiramisù alle fragole… Erdbeer Tiramisu im Glas
wallpaper-1019588
Crowdfunding war erfolgreich!