Von Antibiotika, Marmelade und dem gemeinem Scharlach

Von Antibiotika, Marmelade und dem gemeinem Scharlach"Was macht das Antibiotika neben der Marmelade?" hörte ich meinen Mann aus der Küche rufen. "Der kleine Mann ist krank! Scharlach!"
An diesem Montag morgen waren wir bei unserer Kinderärztin. In diesem Fall war aber nur Herr Doktor da und  untersuchte das Kind unermüdlich, machte Abstriche, schaute sich alles an, tastete hier und dort. Wir gingen erst von Windpocken aus. Denn die fiesen kleinen Pocken juckten und seine Zunge sah verdächtig gesund aus! Aber nein, an diesem Morgen erkannte auch ich die geschwollenen Mandeln und den roten Rachen. Nach dem Abstrich gab es auch keine Zweifel mehr. Scharlach! Welche Art? Nun da es so viele tausende Untergruppen von Scharlach gibt, kann man das wohl nicht genau sagen.
Die Therapie, zwei Tage Bettruhe und zehn Tage (!) Antibiotikum. Danach geht es wieder in die Schule. Es sind ja schließlich noch drei Tage Schule. Warum müssen Kinder kurz vor den Ferien krank werden?
Von Antibiotika, Marmelade und dem gemeinem Scharlach
Trotz des Scharlachs und den gemeinen fiesem Jucken sind wir am Montag noch eine Runde Fahrrad gefahren. Nach einer Woche, so dachte ich, sei auch das wieder drin. Allerdings habe ich nicht an die riesen Hitze gedacht und schon nach einer halben Stunde war Schluss mit lustig.
Die Erkenntnis, bei 32°C und praller Sonne gepaart mit Scharlach ist nicht lange mit Fahrrad fahren. Achja, und der kleine Mann braucht ein größeres Fahrrad!
Von Antibiotika, Marmelade und dem gemeinem Scharlach

wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
WordPress 5.1
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Sturm – Gedicht vom 18.02.2020
wallpaper-1019588
Der simple Ansatz – Selbstbewusstsein stärken Tipps
wallpaper-1019588
Frühlingsgefühle
wallpaper-1019588
[Comic] Harleen [1]