Vietnamesische Sommerrollen

Vietnamesische Sommerrollen
Meine Schwester ist ein großer Fan dieser durchsichtigen Röllchen, also dachte ich mir, die passen wunderbar zum Kochkurs Street Food. Da probieren wir sie auch mal aus. Ins Reisblatt kommt eine Menge Knackiges und Frisches, dazu Fleisch/Fisch/Garnelen. Frische Kräuter schließen das Leckerchen ab. Dazu eine Auswahl an Soßen zum Dippen, denn die Röllchen und deren Inhalte kommen ungewürzt daher. Der Teig klebt von alleine und das Rollen geht ab der 3. Rolle schon fast von alleine. Probiert es mal aus. Die Zutaten sind kein Hexenwerk, und man bekommt alles in jedem größeren Supermarkt. Falls Ihr Schwierigkeiten beim Rollen habt, einfach mal im Netz gucken. Da gibt es entsprechende Videos drüber;-)
Zutaten für ca. 15 Stück:15 Reisblätter1 paar Blätter Eisbergsalat, in kleinen Stücken50g Glasnudeln1 Möhre, 1 Viertel Schlangengurke, in feinen Stiften50g Sojasprossenpro Rolle 1 Minzblatt, Koriandergrün und Thaibasilikum (oder normales)2-3 Stängel frischer Schnittlauch pro Rolle200-300g Garnelen und Fleisch (Steak) nach WahlSoßen zum Dippen
Zubereitung:Garnelen längs halbieren und Fleisch in feine Scheiben garnelengroß schneiden. Gar braten, bzw. Steckfleisch Medium. Glasnudeln für 5 Min. in heißem Wasser einweichen. Reispapier für jede Rolle einzeln durch warmes Wasser ziehen bis es sich von der Konsistenz rollbar anfühlt. Auf ein Plastikbrett, NICHT Holz, legen und im oberen Drittel mit etwas Salat, Nudeln, Gemüse und Kräutern belegen. Einmal von oben einschlagen. Fleisch/Garnelen davor legen, aber so, dass man nachher in der fertigen Rolle nicht die häßlichen Schnittseiten der Garnelen sieht. Jetzt die Seiten zur Mitte einklappen und noch einmal von oben einschlagen. Schnittlauchhalme davor legen, so dass die Halmspitzen nachher dekorativ aus der Rolle rausgucken. Zu Ende rollen. Das Reispapier klebt im nassen Zustand von alleine. Asiatische Soßen zum Dippen dazu reichen.
Vietnamesische Sommerrollen