Vier Buchstaben.

Vier Buchstaben.Liebe Leser,
es ist immer das gleiche. Vier magische Buchstaben, und objektives Beurteilungsvermögen sowie gutgemeinte Vorsätze sind kurzfristig wie aus dem Gehirn ausgelöscht.
Es begann harmlos. Nach der Arbeit, kurz in die Stadt. Einfach bummeln und entspannen. Gucken, was es Neues gibt.
Uje. Dann wirft einem in einer dieser bewusstseinsaussetzendlassenden Läden ein Wahnsinns-Jeanskleid so einen verstohlenen Blick zu, der nur sagt: Kauf mich! Kauf mich!
Man guckt näher hin, im Zuge des Ausverkaufs-Rausches ist nur mehr recht Ausgesuchtes übrig. Das betrifft auch die noch verfügbaren Kleidergrößen. Man verzieht in leicher Vorahnung den Mundwinkel. Hm, das könnte eng werden.
Aber um diesen sensationell reduzierten Preis (in Zahlen: -75 %!), muss dieses grenzgenial fesche Teil einfach anprobiert werden. Auch wenn Frau damit wissentlich einen kleinen Aggressions-Schub á la "Warum schneiden die auch so klein", bis hin zum schlimmsten Fall "Ich muss echt abnehmen, ich bin so fett", um dann mit steinerer Miene und schnellen Schrittes den Laden zu verlassen, und selbigen unter dem Prädikat "Die haben nur Mickey Maus-Klamotten, pah" abzulegen, provozieren könnte.
Ja, Kleidergrößen und Frauen. Eine nicht zu verachtende Kombination, die bei nicht sachgemäßer Handhabung an einem falschen Tag oder mit einem falschen Wort eine wahre Bombe zur Explosion bringen kann.
Wie auch immer. Man schafft es irgendwie, in dieses Teil reinzukommen (Jede, die schon mal ein enges Jeanskleid anprobiert hat, weiß, wovon ich rede. Das ist Schwerstarbeit.). Ok, so im Groben passt das. Hüften ok, Schultern ok. Nicht bequem, aber ok. Atmung stabil und möglich.
Als dann auch noch wie auf Kommando die Lady in der Nebenkabine der Verkäuferin "Heuer trägt man eh wieder enger, oder?" zuruft, beschließt man: Frau kauft das Teil. Is jo eh so günstig.
Abends wird das Ding dann gleich ausgeführt. Was Frau nicht bedacht hat, füllt sich der Bauch mit gutem Essen, verändert sich das Volumen entsprechend. Begibt man sich nach getaner Nahrungszufuhr auch noch in eine etwas bequemere Sitzposition, verlagert sich das Volumen auch noch...
Zack. Zack. Zwei Druckknöpfe geben der Last, die sie tragen müssen, nach. Meine Begleitung schaut verdutzt, und lacht lauthals los... Und ich lache mit. Weil das mal wieder so typisch Ich ist. :-)
Always the same: Die Gier hat gesiegt. Das Kleid wird, wie so viele ihrer Ausverkaufsschnäppchenvorgänger und -innen, wohl im Schrank ein paar Jahre ein dezentes Dasein fristen. Frau mistet sowas ja auch nicht gleich aus. War ja so günstig, und mei, vielleicht verliert man ja "einfach so mal wieder" ein paar Kilos. Wir wissen alle, dass es nie so ist. Aber Frau braucht das einfach manchmal.
Und irgendwann wird das Teil einmalig getragen seine Ruhe finden, in der Altkleidersammlung, oder auch in ein zweites Leben inkarnieren, bei einer meiner schlankeren Freundinnen. :-)
Amen.Kathi

wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Wohnsitz aus Deutschland abmelden? Das sind die Vor- und Nachteile
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Faschingsumzüge Mariazell & Gußwerk 25. Februar 2020
wallpaper-1019588
#001 Manga und Verfilmung - Der Mann meines Bruder
wallpaper-1019588
Japanische Hundenamen
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur manner 50 jahre