Vielen Dank Unitymedia

Letzte Woche waren 2 Leute von Unitymedia im Haus wegen einer Störung im Kabelfernsehen, man ist dann nebenbei ins Gespräch kommen was die so alles anbieten und da ich einen neuen Anbieter suche fand ich die Gelegenheit recht günstig.

Internet-Flat 32 Mbit/s, Telefon-Flat und Digitales Kabel TV, die ersten 9 Monate frei und danach 30 € monatlich. Hört sich alles ganz brauchbar an und ist auf jeden Fall besser als das was ich zur Zeit habe. Internet-Flat 16 Mbit/s, Telefon-Flat für 30 €.

Also gesagt getan, diese Woche sollte dann der Techniker erscheinen und alles installieren. Neuen Anschluss in der Wohnung, Router, Box für das digitale Kabel TV. Unitymedia hat mir versichert das dies alles ist was gemacht werden muss und das sie meinen bestehenden Vertrag fristgerecht für mich Kündigen werden. Daraus wird dann wohl nichts, denn zum einen teilte mit der Techniker mit das der gesamte Anschluss im Keller komplett erneuert werden müsste was ich natürlich nicht entscheiden kann bin ja nur Mieter und nicht Eigentümer. Also den Vermieter angerufen, der dieser Aktion verständlicherweise nicht zugestimmt hat. Wer möchte schon etwas zwischen Tür und Angel bzw. am Telefon klären? Wenn Unitymedia ihn vorher darüber informiert hätte, wie es eigentlich tun wollten, gehe ich davon aus das er bestimmt nichts dagegen gehabt hätte.

Das war aber noch nicht alles. Der Techniker teilte mit weiter mit das ich nur 3 Monate frei hätte anstatt der vereinbarten 9 Monate und als es zum Thema Router kam schien es als wüsste er nichts davon. Was denken die sich eigentlich? Man hätte vorher sehen müssen das ohne Austausch der Hauptanschlüsse im Keller so was ohne weiteres nicht möglich ist, dann sollen es statt 9 Monate frei plötzlich nur noch 3 Monate sein und zum Schluss tut man noch verwundert das ein Vermieter, weil nicht informiert wurde seine Einwilligung, zu recht, verweigert.

Der Auftrag wird nun von Unitymedia storniert da sie ihn nicht ausführen konnten.
Selber Schuld, man hätte das eine oder andere im Vorfeld klären können aber so muss ich das nicht haben.


wallpaper-1019588
Bundesverfassungsgericht: Rechtsprechung des BAG zur Vorbeschäftigung (3-Jahre) ist verfassungswidrig.
wallpaper-1019588
Der Traum vom Wohnen
wallpaper-1019588
Yoga und Ayurveda Wochenende in der Oststeiermark
wallpaper-1019588
Reiseunterlagen in neuem Gewand – TUI Cruises arbeitet zusammen mit Werkstätten für behinderte Menschen
wallpaper-1019588
SFM startet Sonderzugverkehr anlässlich des Dijous Bo
wallpaper-1019588
Die passende Yogamatte für deinen Yogastil
wallpaper-1019588
Inca wird zum „Mittelpunkt des ÖPNV“ in der Region Raiguer
wallpaper-1019588
Marienkirche, Tuchhallen & Co.: Die besten Fotospots in Krakau