VIDEOPREMIERE: Michel Van Dyke – Bestimmt Was Vergessen

bestimmt was vergessen

Michel van Dyke komponierte Musik für Kinoproduktionen wie „Crazy“ und „Anatomie“, vor allem aber immer wieder Songs für so unterschiedliche Künstler wie Anna Loos, Patrick Nuo, Thomas Godoj oder die Band ECHT, der er unter anderem ihren Hit „Du trägst keine Liebe in dir“ auf den Leib schneiderte.
Nach 10 Jahren ist dies der erste Vorgeschmack auf sein Solo-Album “Doppelleben”, das am 29.8.2014 erscheinen wird. Das macht Lust auf mehr:

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von KATRIN BRAUER PROMOTION KONZEPT TEXT.

Google+

Uwe Reuß Uwe Reuß

wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Weihnachtstradition im Markgräflerland: Linzertorte
wallpaper-1019588
65 Kilometer Downhill auf der Yungas Street (Death Road Bolivien)
wallpaper-1019588
Dachkonstruktion Flachdach
wallpaper-1019588
Was Kostet ein neues Dach
wallpaper-1019588
NEWS: Duncan Laurence veröffentlicht Akustik-Version von “Arcade”