VIDEOPREMIERE: Michel Van Dyke – Bestimmt Was Vergessen

bestimmt was vergessen

Michel van Dyke komponierte Musik für Kinoproduktionen wie „Crazy“ und „Anatomie“, vor allem aber immer wieder Songs für so unterschiedliche Künstler wie Anna Loos, Patrick Nuo, Thomas Godoj oder die Band ECHT, der er unter anderem ihren Hit „Du trägst keine Liebe in dir“ auf den Leib schneiderte.
Nach 10 Jahren ist dies der erste Vorgeschmack auf sein Solo-Album “Doppelleben”, das am 29.8.2014 erscheinen wird. Das macht Lust auf mehr:

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von KATRIN BRAUER PROMOTION KONZEPT TEXT.

Google+

Uwe Reuß Uwe Reuß

wallpaper-1019588
Klassiker Card Captor Sakura bekommt ein Handy-Spiel!
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Ganzkörper Intervalltraining 1: All Inclusive-Workout
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Kaguya-sama: Love is War – Trailer zur Realverfilmung veröffentlicht
wallpaper-1019588
Ecovidrio fördert das Recycling von Glas in den Hotel- und Gastronomiebetrieben in Palma
wallpaper-1019588
Mehr als 50% der meistverkauften Lebensmittel im Supermarkt sind “ultraverarbeitet”
wallpaper-1019588
CETCÉ leitet mit dem Video zu ‘Flüchtlinge im All’ den Endspurt zum Album ein