Vertrauen aufbauen mit Moral & Ideal – 6 essentielle Grundregeln

Vertrauen ist gut für die Beziehung, im Arbeitsalltag und darf in keiner Freundschaft fehlen. Misstrauen hingegen vergiftet langsam aber stetig soziale Gefüge. Bis plötzlich das Fass überläuft. Fremdgehen, Kündigungen oder jahrelange Rosenkriege sind die Folge. Wir erklären Dir in diesem Artikel wie Misstrauen entstehen kann und zeigen Dir 6 Grundsätze, wie Du Vertrauen aufbauen kannst.

In diesem Beitrag findest Du:

Der Ursprung des Misstrauens

In einer heilen Welt sind doch alle füreinander da. Wir wollen ja nur das Beste für uns und die anderen, oder? Weit gefehlt! Experimente zeigen, dass gewisse Voraussetzungen ein egoistisches Verhalten begünstigen. Und wer einmal seine Unzuverlässigkeit unter Beweis gestellt hat, wird von der Gesellschaft schnell als schwarzes Schaf gebrandmarkt. Der verschmähende Status kann sich dabei sehr lange in den Köpfen der anderen verankern.

Doch wie kann Misstrauen überhaupt entstehen? Hier 3 Beispiele:

Beispiel 1: Achtung ein Wolf!

"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht!"

Der Spruch aus mancher Kindheitserinnerung bringt einen wichtigen sozialen Faktor ziemlich schnell auf den Punkt. Vertrauen aufbauen bedingt Ehrlichkeit. Ein Bruch, also eine Lüge, führt zu einem tiefen Einschnitt in die Vertrauenswürdigkeit. Bereits ab dem 7 Lebensjahr schaffen Kinder die Assoziation von Ehrlichkeit und Vertrauen. 1

Dabei kann es helfen, selbst anderen Menschen mehr Vertrauen zu schenken. Denn in einem Vertrauensverhältnis wird weniger gelogen. Eine positive Spirale des gegenseitigen Vertrauens wird in Gang gesetzt. Als positiver Nebeneffekt gelten ehrliche Menschen sogar als glücklicher, weniger Konflikt behaftet und als bessere Freunde. 2

Der Hirtenjunge und der Wolf

Beispiel 2: Lass mal die anderen machen

Die Tragödie des Allgemeingutes bezeichnet einen weiteren Ursprung von Misstrauen. Systeme, welche von niemanden oder nur wenigen Personen gepflegt werden, sind dem Untergang geweiht. Das gilt gleichsam für Freundschaften, Familie oder Beziehung.

Niemand schätzt einseitige Beziehungen. Deshalb wird man es Dir schnell übel nehmen, wenn Du in Deine sozialen Beziehungen nichts investiert. Das folgende Öffentliche Güter Spiel veranschaulicht das Problem:

Vertrauen aufbauen mit Moral & Ideal – 6 essentielle Grundregeln Vertrauen aufbauen mit Moral & Ideal – 6 essentielle Grundregeln

Das Spiel verdeutlicht, dass es ohne Beteiligung jedes Einzelnen schnell zum Vertrauensverlust und zum Zusammenbruch des Systems kommen kann.

Auch zum Vertrauen aufbauen gilt, dass es besser wäre, wenn sich jeder an soziale Spielregeln halten würde. Denn...

  • Was langfristig persönlich gut ist, ist auch langfristig für die Gesellschaft gut (Ehrlichkeit).
  • Was kurzfristig persönlichen Erfolg einbringt, ist langfristig auch für die Gesellschaft Gift (Lügen und Intrigen).

Beispiel 3: Neid und Missgunst

Vertrauen braucht eine gemeinsame wohlwollende Basis. Daher gilt es als unerlässlich einen guten Ruf zu pflegen. Oder würdest Du jemanden vertrauen, dem ein schlechter Ruf nachgesagt wird?

Wirken Personen unsympathisch wirst Du ihnen eher mit Neid und Missgunst gegenübertreten. Menschen brauchen das Gefühl von Fairness. Oder zumindest den Eindruck, der andere hätte seine bessere Position verdient, damit die eigene schlechtere Ausgangslage gerechtfertigt werden kann.

Was meiner wir damit? Eine zweite Spieletheorie bringt Klarheit:

Vertrauen aufbauen mit Moral & Ideal – 6 essentielle Grundregeln

Wenn behauptet wird, der andere Spieler hätte sein Geld redlich verdient und müsse nun einen Teil abgeben, steigt die Akzeptanz der Empfänger deutlich. (Unsere Leistungsgesellschaft erkennt Erfolge an, so wie sie auch andere redliche Eigenschaften wie Ehrlichkeit zu schätzen weiß.)

INFO: Im Ultimatum Spiel wäre es für den Empfänger im Prinzip schlau, jedes Angebot anzunehmen. Etwas zu erhalten ist jedenfalls immer mehr, als mit nichts auszusteigen.

Vertrauen aufbauen in der Beziehung, Job und Freundeskreis

"Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert"

Die Weisheit dieses Spruches führt unserer Erfahrung nach langfristig nie zum Glück!

Tatsächlich gestaltet sich das Leben recht mühsam, wenn das Vertrauen fehlt. Andere Menschen sind essentielle Bestandteile unseres beruflichen Alltags, Deiner sozialen Gefüge und letzten Endes Deiner eigenen Wertschätzung. Beachte daher unsere x Tipps zum Vertrauen aufbauen:

Vertrauen aufbauen 6 Grundregeln

  • Ehrlichkeit - Keine Lügen, Spielchen oder sonstige Intrigen.
  • Integres Verhalten - Folge einem inneren Leitbild. Lass Deine Moral und Ideale deutlich werden.
  • Ein aufrichtiges Interesse an anderen Menschen - und das Bestreben, dass es Dir und den Personen in Deinem Umfeld besser geht.
  • Kein herablassendes Verhalten - Agiere wohlwollend und vermeide Beleidigungen. (Mobbing ist ohnehin Taub)
  • Positive innere Haltung - Gute Laune und ein Lächeln vermittelt Vertrauen.
  • Anderen Menschen Vertrauen schenken - Nur wer vertraut, dem kann Vertrauen entgegengebracht werden.

Moral

Unter dem Begriff Moral werden Handlungsmuster, Regeln oder Prinzipien verstanden, welchen ein Mensch folgt. Sie fassen Werte ein Gruppe oder eines Individuums zusammen. Im weiteren Sinne kann von Ethik gesprochen werden.

Die Moral spiegelt also Dein Handlungsmuster wieder. Um Vertrauen aufzubauen ist es unbedingt nötig ein integres Verhalten an den Tag zu legen. Dabei meinen wir, dass andere Menschen sich darauf verlassen können, wie Du in bestimmten Situationen reagierst. Am besten assoziieren sie damit eine positive Reaktion Deinerseits.

INFO: Würde Dein Umfeld Dich für ein irrationales unberechenbares Individuum halten, wäre eine Vertrauensbasis unmöglich. Oder würdest Du Dich auf einen Choleriker oder chronische Lügner verlassen wollen?

Ideale

Ideale sind einzelne Werte der Ethik bzw. der Moral, welchen Du grundsätzlich folgst. Zum Vertrauen aufbauen sind wie erwähnt insbesondere relevant...

" Ehrlichkeit gegenüber anderen Personen - Andere Menschen sollen wissen woran sie bei Dir dran sind.

" Gute Laune - Eine positive innere Einstellung hält Dich von Lästereien und anderen Intrigen fern.

ACHTUNG: Der Begriff Ehrlichkeit wird gerne zweckentfremdet. Geheimnisse oder intime Details für sich zu behalten hat nichts mit Lügen gemein.

Vertrauen wiederherstellen

Was kannst Du tun, wenn das Vertrauen erst mal erschüttert ist?

Ganz einfach! Halte Dich an unsere Tipps!

Vielleicht nicht sofort, aber Deine Umwelt wird auf Dein geändertes Verhalten reagieren. Sofern keine groben Vertrauensschnitzer vorgefallen sind, wird sich mit der Zeit Wohlwollen und Vertrauen aufbauen.

Fazit - Vertrauen aufbauen und behalten

Die Gunst anderer Personen zu gewinnen ist eine Kunst sowei ein stetiger Prozess. Bei manchen springt der Vertrauensfunke sofort über, während andere länger benötigen, um warm zu werden.

Generell kann es durchaus hilfreich sein, neuen Kontakten zunächst einen Vertrauensvorzug entgegenzubringen. Damit können sich Beziehung schneller und intensiver vertiefen. Probiere es einfach mal aus.

INFO: Vertrauen ist übrigens auch ein Grundstein in vielen anderen Bereichen. Im Internet beeinflussen Dich Bewertungen und stärken oder schwächen Dein Vertrauen in ein Produkt, eine Dienstleistung oder einer Information.
Mit Vertrauen ("Trust" oder zu Deutsch: dem Ruf) lässt sich zusätzlich so manches Problem mit schlechtem Verhalten lösen.

Wie ergeht es Dir beim Vertrauen aufbauen? Haben Dir unsere Tipps geholfen? Berichte uns von Deinen Erfahrungen, gleich unten in den Kommentaren!

Quellen & weitere Infos

123NOWAK, Martin A.; PAGE, Karen M.; SIGMUND, Karl. Fairness versus reason in the ultimatum game. Science, 2000, 289. Jg., Nr. 5485, S. 1773-1775. ROTTER, Julian B. Interpersonal trust, trustworthiness, and gullibility. American psychologist, 1980, 35. Jg., Nr. 1, S. 1. XU, Fen, et al. The role of honesty and benevolence in children's judgments of trustworthiness. International Journal of Behavioral Development, 2013, 37. Jg., Nr. 3, S. 257-265.

Deine Meinung ist uns wichtig!


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte