„Verträglich“ backen mit Toni Mörwald und kiweno

Wien (Culinarius) 45 Prozent aller Erwachsenen in Europa leiden an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, wie z.B. einer Überempfindlichkeit gegenüber Gluten im Mehl. Besonders das Backen von Weihnachtskeksen wird so zur Herausforderung. Mit dem Selbsttest von kiweno wird die Verträglichkeit auf mehr als 70 Nahrungsmittel schnell und einfach festgestellt. Beim exklusiven Backworkshop im “Kochamt” (Palais Ferstel) zeigte Toni Mörwald, gemeinsam mit Business-Angel Rudi Semrad und kiweno Geschäftsführerin Bianca Gfrei, wie man garantiert für jeden „verträgliche“ Weihnachtskekse bäckt und wagte dann den Selbsttest. Tonis Rezepte gibt’s auf www.kiweno.com

Ein Tropfen Blut schafft Gewissheit. Mit dem Selbsttest von kiweno kann jeder eine etwaige Unverträglichkeit auf 70 Lebensmittel testen. In Toni Mörwalds „Kochamt“ luden kiweno-Gründerin Bianca Gfrei und Business-Angel Rudi Semrad den Starkoch zum Selbsttest. Nach einer „Blutspende“ verriet Mörwald seine Rezeptideen für garantiert „verträgliche“ Weihnachtskekse: „Glutenfreier Vanilletraum in Kipferlform“, „Rum küsst Kokos“ und „Fruchtige Linzer Augenweide“.

Mörwald: „Grundsätzlich sollte jeder wissen, was einem gut tut und was nicht. Die Herausforderung besteht darin, normales Mehl durch andere – glutenfreie – Sorten zu ersetzen. Mittlerweile gibt es am Markt einige Produkte, die auch bei Glutenunverträglichkeit unbedenklich sind“, so Mörwald. Doch nicht nur die richtigen Zutaten sind wichtig. Damit dem Keksgenuss nichts im Wege steht, muss auch die Zubereitung entsprechend  angepasst werden. Mörwald: „Glutenfreies Backen benötigt immer etwas mehr Befeuchtung, etwas längere Backzeiten und um ca. 10 % höhere Backtemperaturen“, so der Starkoch.

„Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten glauben oft, sie müssen auf vieles verzichten. Wir von kiweno zeigen, dass es mit den richtigen Rezepten genügend leckere Alternativen gibt, die für jeden verträglich sind. Mit der speziellen Note von Toni Mörwald schmecken die ,verträglichen` Kekse auf jeden Fall traumhaft”, so kiweno Geschäftsführerin und Mitgründerin Bianca Gfrei.

Einfache Diagnose von zuhause

Der Selbsttest basiert auf wenigen Tropfen Blut, die aus der Fingerkuppe entnommen werden. Durch die einfache Handhabung ist der Test von zuhause und ohne medizinische Kenntnisse durchführbar. Die entnommene Probe wird per Post zur labordiagnostischen Analyse an ein renommiertes deutsches Labor versandt. Nach einigen Tagen erhält man online auf my.kiweno.com einen detaillierten Befund. „Mit dem Selbsttest von kiweno lässt sich ganz leicht feststellen, ob eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegt. Dabei reicht ein kleiner Pieks in die Fingerkuppe, mit zwei Tropfen Blut wird die Verträglichkeit von über 70 Nahrungsmitteln getestet. Der Toni hat das super gemacht und dass, obwohl er nicht so gerne Blut sieht”, freut sich Bianca Gfrei.

Der Test ist online unter my.kiweno.com um 99 Euro und in ausgewählten Apotheken und Gesundheitszentren in Österreich erhältlich. „Nachdem die Tests für die meisten Nahrungsmittelunverträglichkeiten keine Kassenleistung sind, handelt es sich hier um eine sehr kostengünstige Methode. In einer Arztpraxis muss man für einen solchen Test mit € 300 bis € 400 rechnen“, so Gfrei.

Fotocredit: ©kiweno/Conny Kucera


wallpaper-1019588
Aldi Filiale Nr.9 bald in Cala Millor?
wallpaper-1019588
Hört die neue EP „Hundred Miles“ von Albert Af Ekenstam hier vorab im Stream
wallpaper-1019588
Belgisch - Bio - Cool! Liv + Lou Lieblings-Herbst/ Winter-Styles
wallpaper-1019588
Gerste, Kohlrabi, Senf und Forelle
wallpaper-1019588
Fat White Family: Ambition mit Hirn
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der kroatische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
UNDERGROUND LOVE Vol. 2 • compiled & mixed by Denis Guerrero • free download
wallpaper-1019588
[Rezension] Spiel der Macht