Versteckte Funktionen bei Android Smartphones: GSM USSD Codes in der Übersicht

AndriodDas Guthaben aufladen, die eigene Nummer abfragen, Rufumleitungen managen oder aber das gesamte Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen – all das ist mit bestimmten Zeichenkombinationen auf dem Android Smartphone möglich. Im Fachjargon spricht man hier auch von sogenannten MMI Codes und USSD Codes bzw. GSM USSD Codes, da sie über das GSM-Netz (2G) gesendet werden. In diesem Artikel sollen einmal die wichtigsten und einige spezielle USSD Codes sowie MMI Codes aufgezeigt werden. Es sei aber zur Vorsicht geraten: einige dieser Zeichenkombinationen sind eigentlich nur für den Hersteller oder Händler bzw. den Reparaturdienst gedacht – Ausprobieren auf eigene Gefahr!

Herkömmliche MMI Kombis und USSD Codes für den Nutzer

Fangen wir aber mal mit den Kombis an, die man auch als Nutzer ohne Bedenken eingeben und nutzen kann. Oder besser: Fangen wir bei dem Wie und Wo an! Denn irgendwie und irgendwo müssen die Codes ja auf die Reise geschickt werden. Und das passiert im Anrufbereich, also dort, wo man ganz klassisch eine Nummer eingeben und über das reguläre Mobilfunknetz anrufen kann. Dort werden dann jeweils Kombis aus Rauten (auch Doppelkreuz genannt) „#“, Sternen „*“ und den Ziffern von 0 bis 9 eingegeben. Auch hier ein Achtung: manchmal wird der Befehl sofort nach Eingabe ausgeführt! Manchmal muss man aber noch zusätzlich die Anruftaste betätigen.

Hier einmal ein Überblick über gängige und für den Endverbraucher nützliche USSD- und MMI Codes (nicht allumfassend, sondern nur ein Auszug):

GSM USSD Code / MMI Code Funktion / Aktion

*100# Anzeige des Prepaid-Guthabens bei E-Plus, Telekom und Vodafone

*101# Anzeige des Prepaid-Guthabens bei o2

*102# Anzeige des Prepaid-Guthaben-Zeitfensters bei o2

*102# Anzeige der Kosten des letzten Anrufs bei Vodafone

*100*Auflade-Code# Aufladen des Guthabens bei Vodafone

*104*Auflade-Code# Aufladen des Guthabens bei ALDI TALK

*135# Anzeige der eigenen Rufnummer bei der Telekom

*#06# Auslesen der Geräte-IMEI

Für alle, die jetzt schon das Smartphone oder Handy in der Hand haben und die einzelnen Codes ausprobieren, ein Hinweis: Bitte keine ausgedachten Zeichenkombinationen probieren. Es kann durchaus sein, dass eine darunter ist, die Einstellungen vornimmt, die gar nicht gewollt sind. Vermittels eines MMI oder USSD Codes kann man nämlich auch die PIN ändern, das Gerät zurücksetzen und so weiter!

Codes für Fortgeschrittene: Verwendung auf eigene Gefahr

Auch hier soll es eine Tabelle geben, zuvor aber noch ein paar erklärende Worte. Dass man die Funktionen über die Anruf-Option ausführen kann und dass alles über dem GSM-Mobilfunkstandard läuft, deutet schon darauf hin, dass diese Bedienfunktion von älteren Geräten herstammt. Deshalb funktionieren viele der MMI und USSD Codes auch und vor allem mit alten Handys – unabhängig von Hersteller und Betriebssystem. Einige sind aber auch speziell für Smartphones sowie für Android gemacht. Deshalb kann es sein, dass der eine oder andere Code mal nicht oder etwas anders funktioniert. Zum Beispiel der Code *#0*# – er ruft das Service-Menü bei alten Handys auf; bei neuen Smartphones kann er aber scheitern.

Hier nun ein paar Zeichenkombinationen, die über die Abfrage von Informationen oder das Aufladen des Prepaid-Guthabens hinausgehen:

GSM USSD Code / MMI Code Funktion / Aktion

*#0*# Servicemenü aufrufen (bei alten Geräten)

**04*PIN*neue PIN* neue PIN# PIN ändern

**042*PIN2*neue PIN2* neue PIN2# PIN2 (ggf. PUK genannt) ändern

**05*PUK*neue PIN*neue PIN* PIN entsperren bzw. neu definieren ohne alte PIN

**052*PUK2*neue PIN2*neue PIN2* PIN2 (falls vorhanden) entsperren bzw. neu definieren ohne alte PIN2

*21# Rufweiterleitung aktivieren

**21*Rufnummer# Rufweiterleitung einrichten

*#21# Statusabruf der Rufweiterleitung

#21# Rufweiterleitung deaktivieren

##21# Rufweiterleitung löschen

*004# Bedingte Rufumleitung aktivieren

**004* Bedingte Rufumleitung einschalten

*#004# Statusabruf der bedingten Rufumleitung

#004# Bedingte Rufumleitung deaktivieren

##004# Bedingte Rufumleitung löschen

**61*Rufnummer*10*Sekundenanzahl# Rufumleitung nach selbstdefinierter Sekundenzahl an selbst gewählte Nummer einrichten

*61# Aktivieren der Rufumleitung

#61# Deaktivieren der Rufumleitung

##61# Löschen der Rufumleitung

*#0228# Abfrage des Batteriestatus (nicht alle Geräte)

*#*#0283#*#* Lautsprecher- u. Mikrofon-Test (Samsung Galaxy)

*2767*4387264636* Anzeige des Produktcodes

Kleiner Hinweis: Rufumleitung und Rufweiterleitung können bei einigen Anbietern dasselbe meinen, aber entweder durch den einen oder den anderen Code programmierbar sein. Am besten nachfragen oder den herkömmlichen Weg übers Menü nutzen.

USSD- und MMI Codes für Serviceleistende und Furchtlose

Hier noch einmal der Hinweis: Verwendung ohne Gewähr und Garantie sowie immer auf eigene Gefahr! Die folgenden GSM USSD Codes und MMI Codes aktiveren Funktionen, die das Gerät zurücksetzen oder andere Dinge damit anstellen können. Wie auch schon die oben angeführte PIN-Änderung oder die Programmierung der Rufum- bzw. Weiterleitung können die folgenden Zeichenkombinationen zur nachhaltigen Veränderung des Geräts, Tarifs und / oder der Rufverbindung führen.

Legen wir also los:

GSM USSD Code / MMI Code Funktion / Aktion

*2767*3855# Neuinstallation der Firmware (Setzt Gerät zurück und löscht Daten)

*#*#7780#*#* oder *#7780# Zurücksetzen des Geräts auf Werkseinstellungen

*#32489# Anzeige der Geräteverschlüsselung

*#*#4636#*#* Anzeige von Systeminfos (Akku, WLAN, Nutzungsstatistik, …)

*#*#273283*255*663282*#*#* Backup der Medienverzeichnisse (Kamerafotos)

*#*#197328640#*#* Aktivieren des Servicemodus‘

*#*#1111#*#* Anzeige der FTA-Software

*#*#1234#*#* Anzeige der PDA-Software

*#9090# Aufrufen der Diagnose-Einstellungen

*#301279# Aufrufen der Einstellungen für HSDPA und HSUPA

*#872564# Aufrufen der Einstellungen für den USB-Port

*#*#7780#*#* Löschen der Datenpartition

*2767*3855# Formatieren des Flash-ROM

*#*#8351#*#* Aktivierung der Aufzeichnung gewählter Nummern

#*#8350#*#* Deaktivierung der Aufzeichnung gewählter Nummern

Fazit zum Thema MMI und USSD

Es gibt einige nützliche Codes, die man auch im Alltag benutzen kann – wie zum Beispiel die Abfrage oder das Aufladen des Prepaid-Guthabens. Andere MMI oder USSD Codes hingegen eignen sich nur für bestimmte Fälle wie die Rufumleitung; und wiederum andere sollte man erst gar nicht ausprobieren, wenn man sich unnötigen Frust vom Leib halten will. Es ist aber gut zu wissen, dass es solche Codes gibt – schon allein, damit man nicht aus Langeweile auf die Idee kommt, einfach mal Zeichenkombis in der Anruffunktion einzutippen 😉


wallpaper-1019588
Geschafft – die Ruhr2Northsea-Challenge
wallpaper-1019588
Good Old Days – 5 neue Songs, die dich Indie-nostalgisch werden lassen
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern
wallpaper-1019588
Thema 2.2: Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
wallpaper-1019588
13. Dezember, Santa Lucia: Wie die Schweden das Lucia-Fest und Weihnachten feiern
wallpaper-1019588
[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag
wallpaper-1019588
NEWS: Bilderbuch zeigen Schnee-Video zur Single “Sandwishes”
wallpaper-1019588
Politiker sind heute Schauspieler und Pastore zugleich, trotzdem geht die SPD unter und die CDU nur schwer hoch