Verleih des Awards für Nachhaltigkeit – SEA 2014

Wien (Culinarius)  Am 7. Oktober wurde der SEA, ein Preis zur Ehrung für nachhaltiges Handeln, verliehen. Wir berichten über die Highlights des Events in Wien.

Interface Deutschland gewinnt mit seiner Idee, Teppichfliesen aus ausrangierten Fischernetzen zu erzeugen, den SEA Best Project. US-Präsident Barack Obama und Ozean-Reiniger Boyan Slat wurden mit dem SEA of Excellence ausgezeichnet. Conchita Wurst begeisterte einen Tag vor ihrem großen Auftritt im europäischen Parlament mit ihrem Song „Rise like a phoenix“ und ihrem Aufruf zu mehr Toleranz und grenzüberschreitendem Weitblick im Sinne der Menschlichkeit.

In der Nacht von 7. auf 8. Oktober wurden die weltweit besten Ideen der Entrepreneurship-Szene ausgezeichnet. 250 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik waren gekommen, um die Sieger zu feiern. Das Siegerprojekt kam von Teppichfliesenhersteller Interface Deutschland, der Teppichfliesen aus ausrangierten Fischernetzen produziert und neben der Recyclingidee den Fischern durch den Verkauf der alten Netze eine zweite Einnahmequelle ermöglicht. Mit dem Projekt ÖkoGotschi wurde mit Polycular auch ein österreichisches Unternehmen in der Kategorie Wissen & Bildungswesen ausgezeichnet. Der ÖkoGotschi ist ein Augmented Reality Computerspiel für Kinder, das auf unterhaltsame Weise das Thema Nachhaltigkeit näher bringt.

Die weiteren Preisträger des Abends waren in der Kategorie Klima, Umwelt & Energie Ecovative Design aus den USA, die aus Pilzen Bio-Materialen herstellen. In der Kategorie Mobilität überzeugte das deutsche Unternehmen Ubitricity mit ihrer flexiblen E-Ladestation. In der Kategorie Entwicklung & Dienstleistungen setze sich Original Unverpackt aus Deutschland durch – das erste Supermarkt-Konzept, das zur Gänze auf Einwegverpackungen verzichtet. In der Kategorie Stadt- und Regionalentwicklung gewann das Projekt Greening the Caribbean und in der Kategorie Integration & Soziales Celsius Global Solutions aus Malawi mit ihrem ressourcenschonenden Wasserkocher. Best Project Sieger und Kategoriesieger bei Lifestyle & Kultur wurde Interface Deutschland. In der Kategorie Gesundheit und Medizin wurde Discovering Hands ausgezeichnet, das den überlegenen Tastsinn von blinden und sehbehinderten Menschen zur Tastdiagnostik zur Brustkrebsfrüherkennung einsetzt und somit auch Arbeitsplätze für sehschwache Menschen schafft. Die beste Idee 2014 kommt mit DUS Architects aus den Niederlanden mit ihrem 3D-Haus, das zu 100 Prozent aus recycelten Abfallstoffen 3D gedruckt wird. Mit dem SEA of Excellence wurden Ozean-Reiniger Boyan Slat und US-Präsident Barack Obama für seinen Clean Power Plan ausgezeichnet. Die Botschafterin der Vereinigten Staaten in Österreich wird den Preis stellvertretend für Obama in den kommenden Tagen entgegennehmen.

Das internationale Publikum zeigte sich begeistert von den Innovationen, der Toleranz und Weltoffenheit, die in Wien an diesem Abend vermittelt wurden. Die internationale Entrepreneurship-Szene war sich einig: Die Herausforderungen wie Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Rohstoffknappheit lassen sich nur grenzübergreifend und gemeinsam lösen. Eine Botschafterin dafür war auch Conchita Wurst, die einen Tag vor ihrem Aufritt im Europaparlament zu mehr Mut, mehr Menschlichkeit und Toleranz aufrief und sich von allen Ideen begeistert zeigte.

Beim SEA mit dabei: Plant-for-the-Planet Gründer Felix Finkbeiner, Alpbach-Präsident und Juryvorsitzender Franz Fischler,  VIC-Vorstandsvorsitzender Peter Hagen, Nationalratsabgeordnete Brigitte Jank, BFI Wien Geschäftsführerin  Valerie Höllinger, Erste Bank Vorstand Peter Bosek, Vamed Direktor Gerhard Gruber, Designer La Hong, die SEA Jurymitglieder und EU Parlamentarier Alojz Peterle und Lambert van Nistelrooij, C-Quadrat CEO Alexander Schütz, Verbund Vorstand Peter Kollmann und Kommunikationsexperte Rudi Kobza.

Was ist der SEA eigentlich genau?

Der SEA ist der erste internationale Preis für nachhaltiges Wirtschaften, welcher  Unternehmen unterstützt, die ein gesellschaftliches Problem durch innovative Ideen und eine gewinnbringende Strategie lösen. Dadurch werden Unternehmen gewürdigt, die nachhaltig im Sinne der Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt agieren und  dies im Einklang mit ihren unternehmerischen Zielen verwirklichen. Der SEA stellt für Unternehmen  eine internationale Plattform dar, um ihre Nachhaltigkeitsprojekte bekannt zu machen. Sustainable Entrepreneurship als das entscheidende Wirtschaftsmodell der Zukunft soll somit in der Welt der Wirtschaft etabliert werden. SEA Partner sind die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative (RKI), die ERSTE Bank AG, BMW Austria, der Wiener Städtische Versicherungsverein – Vienna Insurance Group, das BFI Wien und die Wirtschaftskammer Wien.

 Fotocredit: Diabla Media


wallpaper-1019588
Natürliche Darmreinigung – Hausmittel und mehr
wallpaper-1019588
Neujahrsansprache 2018: Angela Merkel kritisiert die hemmungslose Geldgier der christlichen Kirchen
wallpaper-1019588
Bußgelder für Kunden illegaler Strassenverkäufer
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Patch für Adobe Flash außer der Reihe
wallpaper-1019588
Vom Säugling zum Kleinkind – Meilensteine beim Groß werden
wallpaper-1019588
Brutaler Boomerang oder: Wie sieht eure persönliche Bildschirmzeit aus?
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi Robot Vacuum für ca. 240 Euro mit Versand aus EU-Warehouse