Veganer Braten aus Linsen und Bohnen

Dieser vegane Braten aus Linsen und Bohnen ist das perfekte Gericht für das Weihnachtsmenü oder Silvester. Die Kombination aus Linsen, Bohnen und Gewürzen macht den Braten so geschmackvoll. Der Braten ist eine gute fleischlose Alternative zu einem klassischen Braten. Zusätzlich ist dieser Braten um einiges gesünder durch das wertvolle Gemüse, Saaten, Nüsse sowie Gewürze.

Veganer Braten aus Linsen und Bohnen

Veganer Braten - Ein gesundes Wohlfühlgericht

Dieser Bohnen Linsen Braten ist so ein leckeres Wohlfühlgericht für die Weihnachtstage, Silvester oder auch für Geburtstage. Der Braten schmeckt nicht nur super lecker, sondern enthält auch wichtige Nährstoffe. Durch die Bohnen und Linsen ist der Braten außerdem sehr sättigend und du kannst ein paar Tage davon essen! Deshalb lohnt es sich diesen veganen Braten einfach mal auszuprobieren. Zu dem Braten kannst du außerdem eine leckere Bratensauce herstellen. Ein Rezept für eine einfache pflanzliche Bratensauce folgt noch!

Durch die Hülsenfrüchte ist der Hackbraten reich an Proteinen. Außerdem enthalten Linsen und Bohnen eine hohe Menge an Ballaststoffen. Die sind gut für unsere Verdauung. Dieser Braten ist also die perfekte Alternative zu Fleisch. Durch die Nüsse, Gemüse sowie Kerne enthält der Braten eine große Vielfalt unterschiedlicher Vitamine. Du kannst die Masse übrigens auch benutzen, um Bällchen oder Burger Pattys daraus zu machen. Diese übrigens um einiges gesünder als die Fertigprodukte im Supermarkt, da dieses Gericht komplett ohne Zusatz- sowie Konservierungsstoffe auskommt.

Der vegane Braten ist übrigens glutenfrei und kann auch komplett nussfrei zubereitet werden. Du kannst die Nüsse einfach weglassen oder ersetzen mit Kernen.

Veganer Braten aus Linsen und Bohnen

Zutaten veganer Linsenbraten

Für den Linsenbraten benötigst du folgende Zutaten:
    Weitere Zutaten - Zwiebel, Knoblauchzehen, Tomatenmark, Sriracha, Sojasauce
Zutaten für die pikante BBQ Sauce als Topping (Optional):
  • BBQ Sauce oder Tomatenmark
  • Sojasauce
  • Sriracha oder Chipotle
  • Agavendicksaft/Zucker
  • Gewürze: Knoblauch, Salz, Pfeffer
Veganer Braten aus Linsen und Bohnen

Aufbewahrung Linsenbraten

Veganer Braten aus Linsen und Bohnen

Den Braten kannst du für ungefähr bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahren und in der Mikrowelle aufwärmen oder kurz in der Pfanne braten. Alternativ kannst du den Linsenbraten einfrieren. Schneide den Linsenbraten in Scheiben und friere diese portionsweise ein. So kannst du den Braten als fleischlose Beilage zu unterschiedlichen Gerichten hinzufügen. Auch den eingefrorenen Braten kannst du in der Mikrowelle oder in der Pfanne erhitzen.

Suchst du nach weiteren pflanzlichen Ideen für die Festtage oder Beilagen für den Braten? Dann könnten dich auch folgende Rezepte interessieren:

Wie gefällt dir das Rezept?

Ich würde mich sehr über dein Feedback freuen! Wenn du den veganen Braten ausprobierst, dann hinterlasse mir doch gerne ein Kommentar mit einer ⭐️ Bewertung. Bist du bei Instagram aktiv? Wenn du ein Bild von diesem Rezept postest, dann verlinke mich unbedingt mit @plantiful.heart, damit ich deine Kreation auch sehen kann! 🤩

  • Die Linsen nach Packungsanweisung kochen.

  • Schneide Zwiebel in kleine Würfel und die Knoblauchzehen in kleine Stücke. Raspel die Karotten fein oder schneide diese in kleine Stücke.

  • Öl in eine Pfanne geben, erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch für ungefähr 3 Minuten braten. Füge Bohnen, Gewürze, Tomatenmark sowie Sojasauce hinzu und brate alles zusammen für ein paar Minuten.

  • In einem Mixer Linsen zusammen mit der Bohnen-Mischung zu einer Masse pürieren.

  • Füge nun Walnüsse, Haferflocken, Leinsamen und die Kürbiskerne hinzu. Zusätzlich gebe noch etwas Wasser (3 - 5 EL) zu der Masse, damit diese leichter zu verarbeiten ist. Zerkleiner die restlichen Zutaten nur, damit sie noch stückig bleiben.

  • Fülle die Linsen-Bohnen-Mischung in eine Schüssel. Füge Karotten sowie Barbecue Soße und Sriracha hinzu. Vermische alles noch einmal gut miteinander. Es ist Zeit die Masse abzuschmecken und je nach Geschmack noch Gewürze oder Sauce hinzuzufügen.

  • Fette eine Kastenform ein oder kleide diese mit Backpapier aus (so bekommst du den Braten einfach aus der Form heraus).

  • Nun kommt die Masse in die Kastenform. Streiche die Mischung glatt und backe den Braten für 40 Minuten bei 180°.

  • Lass den Braten für ungefähr 30 Minuten abkühlen, damit dieser fest werden kann. Am besten ist es aber, wenn du den Linsenbraten für 2 - 3 Stunden im Kühlschrank kühlst. So wird der Braten um einiges fester und hält gut zusammen.

Veganer Braten aus Linsen und Bohnen

Sollte die Masse zu trocken sein, füge noch etwas mehr Wasser hinzu. Ist die Masse zu feucht? Dann füge einfach mehr Haferflocken hinzu!

Falls du die Barbecue Sauce als Topping für den Braten hinzufügen möchtest, dann backe den Braten für 20 Minuten. Füge die Sauce hinzu und dann kommt der Braten nochmal für 20 Minuten in den Ofen.

Zutaten Barbecue Sauce:
40 - 50 gr BBQ Sauce oder Tomatenmark
1 EL Sojasauce
1/2 EL Sriracha oder Chipotle
1 TL Agavendicksaft/Zucker
Gewürze: Knoblauch, Salz, Pfeffer - Je nach Geschmack

BEI PINTEREST FINDEST DU MICH UNTER PLANTIFULHEART. FALLS DIR DAS REZEPT GEFÄLLT, DANN PINNE GERNE FOLGENDES BILD 🤩 Veganer Braten aus Linsen und Bohnen

Falls du Tomatenmark benutzt, dann verdünnne die Mischung mit etwas Wasser.

*Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links ein Produkt bestellst, dann erhalte ich eine kleine Provision. Natürlich entstehen dir dadurch keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, die mir persönlich gefallen und die ich auch selber verwende.


wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen
wallpaper-1019588
Will to Please?
wallpaper-1019588
[Comic] King in Black [3]