Vegane Blumenkohl-Thai-Suppe

Vegane Blumenkohl-Thai-Suppe

Kannst du es glauben, schon morgen der erste Monat in 2018 rum ist?! Ich hoffe du konntest an deinen Vorsätze festhalten und vielleicht schon einige Erfolge erzielen! Ich bin weiterhin am Gemüse Smoothies schürfen (inspieriert durch die Smoothie Challenge Mitte Januar), muss aber gestehen, dass ich sonst echt wenig Zeit hatte an meiner Fitness oder meinem „Projekt" Minimalismus zu arbeiten.

Vegane Blumenkohl-Thai-Suppe

Ich weiß ja nicht wie es bei dir aussieht, aber mich schlaucht ein langer Arbeitstag gerade mehr als noch vor ein paar Wochen. Gut, trotz meiner 5 Kg Ingwer die ich in der Woche verbrauche (kleiner Witz, ganz so viel ist es nicht), hat mich letzte Woche eine Erkältung erwischt. Wenn du also gerade ähnliche Hürden überwindest wie ich, und dich nach Ruhe und einem einfachen, warmen Essen sehnst, dann ist diese Soulfood Thai Suppe genau richtig!

Vegane Blumenkohl-Thai-Suppe

Eine sehr cremige und vegane Suppe mit feiner Würze. Mit frischen Korianderblättern und ein bisschen Chili wird es noch würziger!

Die Zubereitungszeit dieser Blumenkohlsuppe liegt bei max. 10 Minuten und nach ca. 20 Minuten Kochzeit kannst du es dir mit einem großen Teller gemütlich machen!

Vegane Blumenkohl-Thai-Suppe

Rezept für eine vegane Blumenkohlsuppe mit Thai Note| großer Topf, reicht für 4 Personen

Auch wenn ich nur für meinen Freund und mich koche, bereite ich die gesamte Menge zu. So habe ich gleich Suppe für den nächsten Tag oder friere sie ein!

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Teelöffel Kokosöl
  • Kleiner Blumenkohl (ohne Strunk ca. 650 g)
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 größere Süßkartoffel (ca. 300 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 ml vegane Milch, z.B. Mandelmilch
  • 1 Teelöffel rote Thai Paste
  • 1 Teelöffel Kurkumapulver
  • Optional: Korianderblätter und Chiliflocken
  • Optinal: Salz

Was du sonst noch benötigst

  • 1 großer Topf
  • 1 Pürierstab
  • ca. 10 Minuten für die Zubereitung
  1. Schneide die Zwiebel in feine Würfel und schwitze sie ca. 1 Minute bei mittlerer Hitze mit einem Teelöffel Kokosöl in einem großen Topf an.
  2. Schneide die Blumenkohlröschen in grobe Stücke und schwitze sie für ein paar Sekunden mit der Zwiebel an.
  3. Nun mit Gemüsebrühe ablöschen.
  4. Schäle die Süßkartoffel, schneide sie in grobe Stücke und gib sie zusammen mit dem Knoblauch in den Topf.
  5. Die Hitze höher schalten und die Suppe ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  6. Jetzt die Suppe pürieren und mit veganer Milch, roter Thai Paste und Kurkumapulver verfeinern.
  7. Optional die Suppe mit Koriander und Chiliflocken garnieren.
Vegane Blumenkohl-Thai-Suppe

Das Süppchen haben wir am Abend mit etwas Fladenbrot gegessen. Dazu passt natürlich auch mein Rezept für eine vegane Asia-Pfanne!

Ich wünsche dir einen tollen Tag und bis bald!

Vegane Blumenkohl-Thai-Suppe Vegane Blumenkohl-Thai-SuppeVegane Blumenkohl-Thai-Suppe

wallpaper-1019588
Tennisball: Test & Vergleich (06/2021) der besten Tennisbälle
wallpaper-1019588
Reithelm: Test & Vergleich (06/2021) der besten Reithelme
wallpaper-1019588
[Manga] Bakuman. [13]
wallpaper-1019588
Einsteiger-Tablet Ulefone Tab A7 vorgestellt