Vegane Bio-Bratlfettn (Bratenfett)

Wenn man in Österreich am Land aufwächst, dann gibt es zwei Brotaufstriche, die einen prägen: Bratlfettn (Bratenfett) und Grammelschmalz. Zumindest der erste Aufstrich (der das gestockte Fett vermischt mit Bratensaft bezeichnet, das beim Abkühlen eines Bratens entsteht) schmeckt aber nicht dank des Bratenfleischs so gut, sondern dank der wichtigsten Gewürze darin: Knoblauch und Kümmel.
Zutaten1 Packung "Zwiebel-Aufstrich" von Green Heart (Bio & Vegan)15 Kümmelsamen3 Bio-Knoblauchzeheneine gute Prise Salz
Zubereitung (unter 5 Minuten)
  • Die Kümmelsamen in einem Mörser mit etwas Wasser gut vermahlen. Alternativ dazu mit der Rückseite eines Teelöffel in einem runden Häferl mit etwas Wasser zerdrücken
  • Die Knoblauchzehen passieren
  • Kümmel (mit Wasser), Knoblauch und Salz mit dem Aufstrich vermischen
  • Der Aufstrich sollte pur etwas zu salzig und zu würzig sein. Dünn aufs Brot ist er dann purer Genuß

Mal sehen, ob ich es schaffe, auch die den Basisaufstrich selbst zu machen. Da dieser ab an sich schon leicht nach Bratlfettn schmeckt und sehr ähnlich aussieht, passt er wirklich wunderbar.
Und weil mich immer wieder jemand fragt, warum ich als (Neo)-Vegetarier gern Dinge essen, die nach Fleisch schmecken: das ist einfach falsch gedacht. Kaum jemand isst Fleisch, weil es so gut schmeckt, sondern wir essen gut gewürzte Speisen, wo Fleisch meistens nur einen sehr geringen geschmacklichen Anteil liefert. Warum sollte ich also auf diese herrlichen Gewürzkombinationen (wie Knoblauch & Kümmel) verzichten :)?

wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum besten freund
wallpaper-1019588
Computex 2020 in Taiwan läuft trotz Coronavirus
wallpaper-1019588
Kasselerbraten mit Apfel
wallpaper-1019588
Coronavirus-Panik an den Börsen: „Dow“ verliert wieder mehr als drei Prozent