vegan im Freiraum Wien

Auch das Freiraum hat inzwischen eine vegane Kennzeichnung in der Speisekarte (ein Blümchen für vegetarische, zwei Blümchen für vegane Gerichte). Das Angebot ist zwar noch etwas dürftig, dennoch zahlt sich ein Besuch aus. Die angebotenen Speisen schmecken hervorragend und noch immer wird hier der beste Soja-Latte der Stadt serviert.

Neben dem klassischen Falafel-Burger mit Humus oder dem Veganer Burger mit Quinoa Laibchen kann man das rote Thai-Curry-Hendl als vegane Variante bestellen. Das Hendl wird dann durch gebratene Ananas ersetzt. So einfach geht’s ;o)
image
Bei der aktuellen Brennnessel-Mangold-Schaumsuppe für Euro 5,60 konnte ich zwar den Schaum nicht finden aber der Geschmack nach frischem Grünzeug und die kräftige Gemüsebrühe haben mich schon beim ersten Löffel überzeugt. Die Schwarzbrotcroutons mit der harten Rinde runden das würzige Aroma nochmals ab. Diese Suppe erinnert an Wald und Garten und scheint direkt aus dem großen Kessel einer alten Hütte geschöpft worden zu sein. Beide Daumen hoch!
image
Der spicy Bio-Tofu-Salat mit dem Limetten-Koriander-Dressing hat mich auch begeistert ( die traurige, trockene Brotscheibe mal außer Acht gelassen). Die gebratenen Tofu-Stücke waren ziemlich groß aber trotzdem sehr aromatisch und überhaupt nicht fade. Leider hat auf irgendwas meine Zunge leicht beleidigt reagiert (dezentes Brennen, etwas bamstig) sodass ich den Salat nicht ganz aufessen konnte – aber ich hätte gerne!! Denn die Marinade war wirklich lecker und hatte genau die richtige Mischung aus Schärfe und Säure.

Die harte, trockene Brotscheibe gab’s einmal für mich und in einer anderen Sorte für meine Freundin. Ich weiß nicht woran das liegt – vielleicht zu lange getoastet? Brot vom Vortag? Nicht gut abgedeckt? Naja, zumindest in der Suppe war es perfekt.

Leider gibt es keine vegane Pizza auf der Karte – dabei würde der Holzofen und die hausgemachte Tomatensauce auf Vollkornteig bestimmt auch eine vegane Variante zulassen. Dafür gibt es aber auf Anfrage eine eigene Speisekarte mit glutenfreien Gerichten.

Fazit: Das Freiraum lockt mit abwechslungsreichen Kreationen und frischen Zutaten. Die Qualität, die hier versprochen wird, die schmeckt man auch. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

freiraum
Mariahilfer Straße 117, 1060 Wien


wallpaper-1019588
Kanji lernen – So geht’s schnell und einfach!
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Das beliebteste aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Schneeschaum“
wallpaper-1019588
Facebook-, WhatsApp- und Instagram-Apps verletzen Patente
wallpaper-1019588
* * * 9 * * *
wallpaper-1019588
XTERRA Europe – die Saison 2020
wallpaper-1019588
Orangen-Schoko-Kekse