Salat mit Kichererbsen und Curry

Derzeit ernähre ich mich überwiegend von Salat und Smoothies.
Inzwischen ersetzten grüne Smoothies mein Frühstück und mein Abendessen komplett. Ich werde auch bei der Smoothie Challenge von Roman mitmachen. Da freue ich mich schon richtig drauf und ich werde mir auch wieder mehr Zeit für den ein oder anderen Bericht dazu nehmen. #

Was gibt es noch Neues? Hmmm… ich teste gerade neue Tapes – also die abgespeckte Variante vom Kinesio-Tape. Mal sehen, ob die Wirkung der Dinger genauso gut ist wie die ihres großen Bruders. Preislich halten sie nämlich sehr gut mit.

Aber nun zu dem heutigen Rezept. Es gibt es wieder Salat und Kräuter aus dem Garten, dazu Nüsse und Kichererbsen.

image

Für eine Portion:
2 Hand voll Vogerlsalat
1 Hand voll Rucola
2 EL Schnittlauch, geschnitten
2 EL rote Basilikumblätter, gehackt
4 EL Kichererbsen, fertig gekocht
1 EL Walnüsse, grob gehackt

Die Kichererbsen lasse ich gut abtropfen und gebe sie in ein Einmachglas mit dem Grünzeug. Das bewahre ich in der Firma im Kühlschrank auf.
Die Marinade mixe ich und nehme sie separat in einem kleinen Glasfläschchen mit und gieße sie erst kurz vor dem Essen über den Salat. So bleibt alles schön frisch. Und ja – ich war im Stress und habe vergessen ein Foto zu machen:/

Für die Marinade:
2 EL Traubenkernöl
1-2 EL Apfeldicksaft
4 EL Apfelessig
1 TL Zitronen Thymian, fein gehackt
1 TL Currypulver
1 Prise Kräutersalz

Dazu passt auch hervorragend rote Chili – eine Schote, entkernt und fein gehackt.


wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Schwimbrille Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Schwimmbrillen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Moers: Top 5 Berater:innen