Vegan For Fit Challenge Fazit – die Abrechnung

Dreißig Tage vegane Ernährung nach Attila Hildmann. Dreißig Tage keinen Alkohol. Dreißig Tage keinen Kaffee.

Heute ist der Tag der Abrechnung: mein persönliches Vegan for fit Challenge Fazit.

  • Wie hat es geschmeckt?
  • Was habe ich am meisten vermisst?
  • War es schwer?
  • Habe ich abgenommen?
  • Wie teuer ist es gewesen?

Vegan for fit Challenge Fazit – Abschlussvideo

Hier noch einmal die Fakten zusammengefasst:

  • Zucker habe ich am meisten vermisst und hatte Entzugserscheinungen
  • Wenn ich nach 19 Uhr nichts mehr esse, bin ich morgens ausgeschlafener und besser gelaunt.
  • Vegane Rezepte können alles andere als langweilig sein.
  • Für mich sind vegane Gerichte, die Fleisch nachahmen wollen, oft nicht so gut.
  • Dass vegane Ernährung teuer ist, finde ich relativ (Kostenaufstellung unten).
  • Ich habe 3-4 kg abgenommen.

Vegan for fit Challenge Fazit – die besten Bilder

Meine Challenge habe ich auch auf YouTube, Snapchat (@SmizingDE) und Instagram dokumentiert. Hier die Instagram-Bilder mit den meisten Interaktionen.

Allen voran die Low Carb Pizza:

This vegan (for fit) pizza was nothing but a feast 🍕 ____________ #veganforfit #challenge #throwback #veganforfitchallenge #pizza #zucchini #veggies #vegan #eatclean #fitfood #cleaneats #healthyfood #eathealthy #detox #plantbased #fitness #vegansofig #vegansofinstagram #latergram #instadaily #foodstagram #foodgasmde #lecker #fit #food #instafood #instavegan #veganfood #diet #instayum

Ein von Gabelartist (@gabelartist) gepostetes Foto am 29. Okt 2016 um 9:51 Uhr

Das war aber auch ein Schmackofatz! Der Teig braucht recht lange – ist eine Zucchini-Leinsamen-Mischung, aber es lohnt sich.

Für mich auch eine komplette Neuentdeckung: die Aubergine! Besonders die mexikanischen Schiffchen hatten es mir angetan, wenngleich die Konsequenzen des Genusses nicht besonders schön waren…

Mexikanisches Feuer 🔥 oderso… #veganforfit #Challenge #aubergine #mexicanfood #kidneybeans #vegan #vegangermany #foodblogger #vlog #youtube #gabelartist.de #instavegan #instadaily #instafood #plantbased #diet #nutrition #fitfood #eatclean #yum #lecker #healthyeating #healthyeatingideas #instagood #veganforfitchallenge #vegansofinstagram #foodphotography #foodporn #healthy #yummy

Ein von Gabelartist (@gabelartist) gepostetes Foto am 13. Aug 2016 um 11:44 Uhr

Vegan for fit Challenge Fazit – Fitness

Im Fitnessbereich heißt es oft:

No Excuses.

So versuche ich es auch zu halten. Darum bin ich trotz Energiemangels (nach 19 Uhr nichts mehr essen und nur wenig Zucker) und bei ordentlichem Hamburger Schietwetter ins Fitnessstudio gefahren:

Extra Challenges an Tag 3 #veganforfit #schietwetter #hamburg #sommer #rennrad #regencape @jaegermeisterde #festival #wacken #sport @fitnessfirstger #altona @christiankuskapersonaltrainer #noexcuses #challenge #like4like #movestrong #fitnessfirst #fitness #fitfam #regen #smile #beatit #workout #fun #crazy #welovehh #igers_hh #focus #training #hamburgmeineperle

Ein von Gabelartist (@gabelartist) gepostetes Video am 3. Aug 2016 um 4:13 Uhr

Solche Momente machen aber auch einfach saumäßig Spaß!

Zum Fitnessprogramm der Vegan for fit Challenge kann ich mich nicht äußern, da ich es nicht gemacht habe, sondern einfach meinem üblichen Trainingsplan mit 3 intensiven Einheiten pro Woche nachgegangen bin.

Vegan for fit Challenge Fazit – Kosten

Last but not least möchte ich noch auf die Kostenfrage eingehen. Da ich die Kosten für meine Ernährung während der Challenge als Material-/Wareneinkauf beim Finanzamt einreichen werde, habe ich die (meisten) Quittungen aufbewahrt. Im Video sprach ich von 80€ für die ersten 2-3 Tage. Das wären auf 30 Tage hochgerechnet gut 800€. Die Summe meiner Quittungen beträgt 514,98€, also deutlich weniger. Allerdings war ich ein paar Mal auswärts essen und habe davon keine Quittung, entweder hatte ich vergessen danach zu fragen oder war eingeladen. Das wären dann nochmal knapp 100€ mehr würde ich schätzen.

Macht abgerundet 600€.

Auf einem Haufen ist das viel Geld. Als monatliche Ausgaben für meine Ernährung allerdings total im Rahmen.
Geschätzt würde ich sagen, dass ich im Schnitt bestimmt 8€ am Tag für auswärts essen ausgebe, manchmal auch einen Snack extra (Kuchen oder ein frisches Brötchen) für nochmal 3€, 2,50€ für meinen Cappuccino und dann Lebensmittel zum Kochen und Snacken Zuhause (mein tägliches Matcha Getränk z.B.) für etwa 8€. Außerdem kommen mindestens 3,50€ für alkoholische Getränke dazu. Das macht in Summe 25€ Tagesschnitt, also etwa 5€ mehr als während der Challenge.

Natürlich sind hochwertige Lebensmittel teuer. Das verwendete Bio-Cashewmus kostet 2,38€/100g, das Mandelmus sogar 3,40€. Dafür bekommt man auch ca. 5 Tafeln konventionelle Schokolade. Allerdings wette ich, dass sich das Mus deutlich länger hält als die Schokolade. Neben den, von mir im Video angesprochenen Relationen, für was wir wie viel Geld ausgeben, ist es für mich auch der Punkt, wie lange ein Lebensmittel hält. Damit meine ich nicht das Mindesthaltbarkeitsdatum, sondern die gerade angedeutete Lang- oder Kurzlebigkeit bzgl. der Verzehrdauer. Fürwahr, es gibt Menschen, die sich Mandelmus dick auf’s Brot schmieren oder gar pur essen, dann ist es etwas anderes. Für mich ist jedoch klar, dass ich „leere Lebensmittel“ wie Süßigkeiten deutlich schneller verzehre als gehaltvolle. Wieder ein Beweis, wie stark mein Gehirn nach Zucker verlangt.

Vegan for fit Challenge Fazit – der Nachschlag

Auf YouTube könnt ihr meine 32 Vegan for fit Videos durchstöbern, wenn ihr es noch genauer wissen wollt. Für meine täglichen Vlogs hatte ich den Anspruch bei etwa 3 Minuten rauszukommen und nicht zu schneiden. Da ich mich natürlich häufiger verhaspelt habe, hier ein kleiner Outtake, den ich auch auf Instagram geteilt hatte.

Gekrümelter Tofu mit was bitte?! 😂 #veganforfit #Challenge #outtakes #versprecher #panne #outtake #outtakesarethebest #outtakes2016 #shooting #youtuber #youtubing #instafail #fail #youtube #foodblogger #vlog #vloglife #nochmal #wtf #funny #funnyvideos #gesichtsgymnastik #witzig #instavideo #instadaily #instavegan #fun #lol #behindthescenes

Ein von Gabelartist (@gabelartist) gepostetes Video am 13. Aug 2016 um 9:59 Uhr

Falls du jetzt Lust auf 30 Tage Vegan for fit Challenge bekommen hast oder einfach die Rezepte nachkochen möchtest, kannst du dir hier* das Buch bestellen (29,95€). Übrigens gibt es jetzt auch Vegan for fit Gipfelstürmer* – das 7 Tage Detox Programm für 19,95€.

Wie sind eure Erfahrungen mit der Vegan for fit Challenge?
Habt ihr jetzt (noch mehr) Lust auf vegane Ernährung oder seid ihr eher abgeturned?

Allgemeiner Hinweis

Dieser Artikel spiegelt eine persönliche Meinung wider. Die Bewertung hat somit keinerlei wissenschaftliche Grundlage (es sei denn, diese ist angegeben).
Gabelartist übernimmt daher keine Verantwortung für abweichende Reaktionen/Empfindungen.

Es handelt sich bei diesem Artikel NICHT um einen gesponserten Post.

*Dies ist ein Amazon-Affiliate-Link. Das bedeutet, dass ich bei jedem User, der über diesen Link zu Amazon.de gelangt und kauft, bis zu 10% Provision auf den entstandenen Warenkorb bekomme.