Vater von "Glee"-Serienstar erstochen

Bild via commons.wikimedia.org (© ezekielhouse)


Der Vater des "Glee"-Serienstars Charice Pempengco wurde gestern in ihrer Heimatstadt in San Pedro (Philippinen) Opfer eines Tötungsdeliktes.
Demnach stieß er ausversehen mit einem betrunkenen Mann in seinem Lebensmittelmarkt bei Manila zusammen. Dieser soll den 40-jährigen daraufhin mit einem Eispickel zu Tode gestochen haben. Ricky Pempengco erlitt dabei schwere Verletzungen in der Brust und am Rücken. Laut der örtlichen Polizei ist der Täter immer noch auf der Flucht. Opfer und Täter sollen sich zudem nicht gekannt haben, so dass es sich um eine spontane Tötung handelt.
Charice und ihr Vater sollen bereits seit längerem keinen Kontakt mehr gehabt haben. Auf Twitter schrieb der ehemalige Youtube-Star dennoch:
Ich bin untröstlich für meine Fans in Singapore. Ich werde nicht an dem "David Foster and Friends"-Konzert teilnehmen können. Ich muss so schnell, wie möglich zurück auf die Philippinen zu meiner Familie. Ich hoffe, ihr könnt das alle verstehen. Ich liebe euch alle und werde euch nächstes Jahr sehen.

wallpaper-1019588
Vegan Thai Pumpkin Soup
wallpaper-1019588
Ungesühnte Taten verjähren nicht
wallpaper-1019588
BGH-Urteil zum Übernahmeangebot bei der Celesio AG (jetzt: McKesson Europe AG): Preise für Wandelschuldverschreibungen sind zu berücksichtigen
wallpaper-1019588
NEWSFLASH: Turin Brakes, Elaiza, Tim Kamrad und mehr
wallpaper-1019588
Kann ich mir das denn leisten?
wallpaper-1019588
Mediterraner Linsensalat
wallpaper-1019588
Madrid will Innenstadt für „Stinker“ sperren
wallpaper-1019588
Portoerhöhung für Standardbriefe auf 80 Cent