USA: Keine Angst vor Zugluft

Wer in den USA lebt, stellt im Laufe der Zeit mit Erstaunen fest, dass sich Amerikaner in keiner Weise vor Zugluft fürchten, sich nicht über einen schwachen Kreislauf beklagen und noch nie etwas von einem Hörsturz vernommen haben. Und zur Kur fahren sie auch nicht, denn diese ist in den USA als Konzept leider völlig unbekannt.
Keine Angst vor ZugluftDagegen ist die Arzneimittelwerbung allgegenwärtig und vermittelt das Bild, dass acid reflux disease (Refluxkrankheit/chronisches Sodbrennen), Schlaf- und Potenzstörungen sowie restless legs syndrome (unruhige Beine/Rastloser Schlaf) Volkskrankheiten sind. Die Medien insgesamt lassen auch den Eindruck entstehen, jedes zweite Kind sei entweder autistisch oder habe eine Erdnussallergie.
ADD (Aufmerksamkeitsstörung), Depressionen, Nebenhöhlenentzündung (sinus infection), Asthma, Allergien (besonders gegen Katzen), Lebensmittelvergiftung (food poisoning) und Lungenentzündung (pneumonia) scheinen ebenfalls weitverbreitet zu sein, letztere wahrscheinlich, weil man sich der gefährlichen Zugluft nicht bewusst ist. ;-)

Welche Dinge sind euch aufgefallen?

P.S. Ich will damit nicht sagen, dass es keine Leute gibt, die ernsthaft von den erwähnten Krankheiten betroffen sind. Nur scheinen die Medien, insbesondere die Werbung, das Bild zu verzerren.


wallpaper-1019588
Anzeige gegen den Arbeitgeber – Kündigungsgrund?
wallpaper-1019588
bikingtom ist neuer Markenbotschafter von CYCLIQUE
wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
"Eingeimpft" und abgewertet
wallpaper-1019588
Nachtmusik: “Riders” von Kansas Smitty’s ist der Soundtrack nächtliche Reisen
wallpaper-1019588
Luminar 4 ist da!
wallpaper-1019588
NEWS: Katie Melua kündigt Live-Album und neue Tourdaten an
wallpaper-1019588
{Rezension} Das Geschenk von Sebastian Fitzek