URUGUAY – GAUCHO FARM.

South America, Travel

URUGUAY – GAUCHO FARM.

2016/05/01 Processed with VSCO with s2 preset

Next stop: Uruguay!
Nach 12 Tagen Brasilien hieß es dann: hola, Uruguay! Endlich ging es für mich in ein Land, dessen Sprache ich spreche – ich fühle mich immer so ohnmächtig in Ländern, in denen man sich nicht wirklich verständigen kann (Englisch hilft einem in Brasilien nämlich kaum!)! Nach einer kleinen Odyssee bin ich nach einem kompletten Tag reisen in Montevideo angekommen und wurde prompt von einem stürmischen Regenschauer in Empfang genommen. Von Foz do Iguazú über Sao Paulo und Rio de Janeiro gings nämlich erst nach Montevideo. Ich war nicht gerade happy 40 grad hinter mir gelassen zu haben und diese gegen den Regen einzutauschen, allerdings hatte ich ein richtiges Abenteuer vor: die ersten zwei Tage habe ich nämlich auf einer Gaucho-Farm verbracht. 600 Hektar Land, Kühe, Schafe, Ziegen, Pferde und Hunde. Warmes Wasser gabs nur wenn es vorher durch den Holzofen aufgewärmt wurde, Elektrizität gab es für nur 2 Stunden pro Tag. Needless to say: Internet gab es nicht & Empfang war auch nur minimal. 

Mit dem Bus ging es weitere vier Stunden ins Landesinnere und von dort ging es noch einmal für eine Stunde weiter mit dem Pickup bis ich mein Ziel die Yvytu Itaty Ranch von Piedro und Nahir erreicht habe. Der Weg dorthin war schon traumhaft: soweit das Auge reicht waren nur Felder zu sehen, Kühe versperrten uns den Weg und wir fuhren an wilden Pferden vorbei. Auf der Farm angekommen wurde ich liebevoll empfangen und nach einer Runde Mate und Kuchen wurde kurze Zeit später das Abendessen serviert. All jenes Fleisch was dort verzehrt wird, stammt von der Farm und war so ziemlich das beste was ich jemals gegessen habe. Erschöpft von der Reise ging es frühzeitig ins Bett, um voller Elan in den neuen Tag zu starten schließlich wollte ich ausreiten gehen. Leider hatte der regen sich immer noch nicht verabschiedet, sodass unser Ausritt buchstäblich erst einmal ins Wasser fiel. Was jedoch gar nicht so schlimm war, denn ich hatte zum ersten Mal Zeit mein Buch zu lesen! Der Nachmittag klarte auf und so konnten wir doch noch die 600 Hektar mit Piedro erkunden. Dieser Frieden, dem ,an auf de, Rücken eines Pferdes verspürt, wenn man durch die Landschaft trabt ist einfach einmalig. An Kühen vorbei, an Ziegen und Schafen sowie an Wildpferden.
Den Abend haben wir mit einem Brettspiel verbracht. Es ist schon wirklich lange her, dass ich einige Tage wirklich ohne ständig das Handy im Blick zu haben irgendwo war und es war so entspannend. Probiert mal einen digitalen Detox aus – es lohnt sich! Der nächste morgen begann nicht weniger abenteuerlich: wir waren für die frische Milch zu ständig und haben wirklich Hand angelegt bei der Kuh als es ans melken ging – es ist wirklich schwieriger als es aussieht und auch ein kleiner Kraftakt. Eine wirklich verrückte Erfahrung, die ich nicht unbedingt wiederholen würde ;) Die Tage bei Spitzenköchin Nahir und bei Gaucho Piedro vergingen leider viel zu schnell und waren bisher einer meiner Highlights der Reise.

things to know about Uruguay’s meat

1. Farmer benötigen circa 1000 Hektar um rein vom Farmen leben zu können
2. Das uruguayische Fleisch ist so gut, weil die Kühe tatsächlich nur das Gras von den Weiden zu fressen bekommen. In den Wintermonaten verlieren sie deswegen auch immer einige Kilos, die im Sommer aber alle wieder drauf sind.
3. Es gibt Menschen, die Kühe besitzen aber kein Land. Diese mieten dann entweder bei anderen Bauern “Stellplätze” für ihre Kühe oder lassen sie in der freien Wildbahn grasen und hoffen, dass sie nicht geklaut werden.
URUGUAY – GAUCHO FARM.OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

URUGUAY – GAUCHO FARM.
Vicky

You Might Also Like

IMG_1035

TRAVEL – SAADIYAT BEACH CLUB, ABU DHABI.

2014/11/07 13008255553_39a812b788_c

TRAVEL: PRAGUE – ROUND UP!

2014/03/14 berlin_monsieur_voung1

BERLIN – Monsieur Vuong.

2014/09/29 Previous Post
THE BLOGGER’S CHOICE – MUST HAVE BASICS.
Next Post
OUTFIT – HOW TO STAY FIT WHILE TRAVELING?