Urlaub für Yogis und Vegetarier

Hallo Liebe Leser und Follower,

heute will ich über meine letzten Reisen berichten. Ich bin schon immer sehr reisebegeistert gewesen und habe mich schon in manchen Gegenden rumgetrieben, aber seit einigen Jahren merke ich, dass sich mein Reiseverhalten verändert. Das hat sicherlich mit meinem Alter, meinem veränderten Lebensstil und auch mit meiner beruflichen Reisetätigkeit zu tun. Ich denke, bei dem was ich in den Hotels beobachte bin ich nicht die Einzige, die so einen Alltag hat.

Als ich dieses Jahr meinen Urlaub geplant habe, ist mir aufgefallen, dass Reisen mit vielen wechselnden Orten nicht gerade meine Reiselust steigern. Mir ist eher nach Ruhe, kleines Sightseeing-Programm, wenig Lärm, nette lose Urlaubskontakte, frühes schlafen gehen, lesen und leichte Bewegung und viel Entspannung. Und ich habe mich auf dem Weg gemacht, meine Bedürfnisse nach einer alternativen Urlaubsgestaltung zu stillen.

Vor einiger Zeit habe ich von meiner Auszeit auf Sri Lanka berichtet. An diesem Urlaub hat mir sehr gefallen, dass jeglicher Input (Internet, Radio und Fernsehen) reduziert wurde. Jedes Jahr eine Fernreise zu unternehmen, um den Stress zu Hause zu entfliehen, finde ich erstens zu anstrengen (insbesondere die langen Flüge und der Jetlag), zweitens für den Schutz der Umwelt nicht gerade förderlich und zuletzt widersinnig, wenn es auch Alternativen in der Nähe gibt. Also wie bekommt man Ruhe und Erholung an den schönsten Tagen im Arbeitsjahr ;-)?

Son Verd

Letztes Jahr habe ich mir zum Geburtstag im November einen Kurztrip an die herbstliche Ostsee geschenkt. Übrigens ein Tipp meiner Yogalehrerin in Sri Lanka. So habe ich zwei Tage im Gutshaus Stellshagen verbracht. Was mir besonders gut gefallen hat, war das Essen. Es wird nur vegetarisch und vegan zu bereitet und alles in Bio-Qualität. Es ist schön mal eine große Auswahl an Speisen zu haben. Ich habe herrlich die Tage vegetarisch geschlemmt. Auch bei der Ausstattung des Hauses wird auch Ökologie geachtet. Es gibt ein Saunahaus im schwedischen Stil, die Zimmer sind schön eingerichtet und es gibt viele Nischen um sich zurückzuziehen. Es werden offene Yogastunden angeboten. Mein Aufenthalt hat mir sehr gut gefallen. Das kostet natürlich auch etwas. Deshalb würde ich die Pauschalarrangement zu bestimmten Themen empfehlen. Es scheint mir etwas günstiger als mehrere Tage separat zu buchen.

In diesem März war ich nach langer Zeit mal wieder auf Mallorca. Die Finca Son Verd war diesmal mein Urlaubziel.

Son Verd

Die liegt in der Nähe von Manacor außerhalb einer Ortschaft. Auf mich wartete dort Ruhe, 1,5 Stunden Yoga morgens, 1,5 Stunden Yoga abends und natürlich vegetarische spanische Küche sowie mallorquinischer Wein. Trotz des noch sehr kühlen Klima war es eine sehr schöne Zeit. Was sicherlich auch an den acht sehr netten Reisebekanntschaften lag. Die Reise habe ich über den Reiseveranstalter Neue Wege gebucht, die habe sich auch auf das Thema Yogareisen spezialisiert.

Son Verd

Als Fazit kann ich festhalten, dass ich für meine Urlaubsreisen nach folgende Kriterien aussuche:

  • Yogaangebote
  • fester Übernachtungsort
  • vegetarisches Essen
  • viel Zeit für eigene Aktivitäten

Wie sieht es bei Euch aus? Habt ihr Urlaubstipps für Vegetarier. Wo kann man als Yogi und Vegetarier in Deutschland oder Europa gut zur Ruhe finden?

Namaste´



wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Ferne Welten [1]
wallpaper-1019588
Mais anbauen: Zuckermais im eigenen Garten säen und ernten