Urlaub Bad Kleinkirchheim 2010 - die letzten 3 Tage

Die ersten vier Tage sind ja in den “Nockberge”-Beiträgen schon beschrieben. Am Donnerstag 16.9. haben wir den Vormittag bei trübem, aber trockenem Wetter am Parkplatz des Römerbads verbracht - Startgelände der Alpenfahrt 2010 Classic Rallye! Über 150 Oldtimer, vom 30 PS Spuckerl bis zum weit-über-400 PS ehemaligen Rennauto war da alles vertreten, was in Österreich und in Europa Rang und Namen in der Szene hat. Ich mach mir ja an sich aus Autos weiter nichts, aber das hier war schon interessant anzuschauen.

Unmittelbar nach dem Start, bei dem von einem Moderator zu jedem Fahrzeug und seiner Besatzung etwas erzählt wurde, gab es die erste Sonderprüfung, eine Kurven-Strecke gleich am Parkplatz, wobei es hier - wie auch insgesamt in der Wertung - nicht um Schnelligkeit, sondern um das Einhalten eines genauen Schnitts geht. Zusätzlich natürlich auch um die Einhaltung der vorgegebenen Strecke - zu finden mittels Roadbook des Veranstalters, markiert ist nicht und die Strecken sind auch nicht gesperrt. Der maximale Schnitt ist 50 km/h, rasen ist also nicht. Beim Schnitt wird v.a. auf die alten bzw. PS-schwachen Fahrzeuge Rücksicht genommen, sodaß jeder annähernd die gleichen Chancen hat.

Wer sich mehr dafür interessiert, findet unter www.alpenfahrt.com alles über die Fahrt und die teilnehmenden Fahrzeuge. Einige hab ich fotografiert, leider sind v.a. die Bilder der in Bewegung befindlichen Fahrzeuge nicht sehr scharf geworden (da muß ich noch draufkommen, wie man das macht mit der Kamera). Die Bilder sind HIER zu besichtigen.

Den Nachmittag haben wir dann mit lesen, surfen, und im hauseigenen Hallenbad plantschen verbracht. Am 17. (Freitag) haben wir das Römerbad besucht. Da haben wir uns - verwöhnt von z.B. Loipersdorf - ein bissl zu viel erwartet. Sehr klein, keine besonderen Attraktionen, und in den Liegeräumen zu heiß. Nach dem Mittagessen waren wir nochmal im Wasser, danach sind wir dann gleich raus und ins Hotel. Es hat an dem Tag immer wieder, teilweise ziemlich stark geregnet (die armen Fahrer von der Rallye, die auch an diesem und am nächsten Tag unterwegs waren!). Ich konnte aber zwei kurze Regenpausen nutzen, um auch ins Freie hinauszuschwimmen.

Und am 18. dann Heimfahrt, wieder über die Turrach, aber ohne Zwischenstopp - bei +3 Grad (auf ca. 1800 m) und bereits angezuckerten Bergen ringsum wär das nicht wirklich lustvoll gewesen. Ich war schon froh, daß es nicht unter 0 Grad hatte - wir waren natürlich mit Sommerreifen unterwegs. War aber kein Problem, dank umsichtiger Fahrweise meines Eheschatzis. Achja, im Murtal wars dann trocken und in NÖ bereits blauer Himmel und Sonne!

Resumee dieses Urlaubs: so zufrieden war ich schon lange nimmer mit einem Urlaub! 4 schöne Touren - mehr hätt ich eh nicht derpackt momentan, die Alpenfahrt - bei sowas wollt ich immer schon mal zuschauen, aber extra irgendwohin fahren war bisher zu viel Aufwand - und der Regentag hat uns überhaupt nicht gestört. Außerdem fahr ich lieber bei Schlechtwetter wieder heim, als bei Schönwetter - so wie vor 4 Jahren nach unserem ersten BKK-Aufenthalt, wo wir fast eine ganze Woche nur Regen hatten - und am Heimreisetag das schönste Wetter! BKK und Sporthotel Kostmann - wir kommen sicher wieder!

Urlaub Bad Kleinkirchheim 2010 - die letzten 3 Tage Urlaub Bad Kleinkirchheim 2010 - die letzten 3 Tage Urlaub Bad Kleinkirchheim 2010 - die letzten 3 Tage

wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Frau bastelt eben doch mit allem
wallpaper-1019588
ElfenZeit!
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Rügen: Aktuelle Wassertemperaturen für die Insel Rügen vor der Deutschen Ostseeküste
wallpaper-1019588
,,Gal and Dino“ im Simulcast bei WAKANIM