Unzitat (10): unrechtmäßige Unterdrücker

Es gibt keine Beweise dafür, dass Osama bin Laden die Attentate vom 11. September 2001 geplant hat, so wie es keine Beweise gegeben hat für das Vorhandensein von Massenvernichtungswaffen im Irak, die Begründung für den US Angriff gegen das Land im Jahr 2003. Es stimmt, dass Osama den 9/11 Angriff begrüßt hat, das aber ist eine Angelegenheit der Meinungsfreiheit.

(…)

Beide, Obama und Osama, sind extrem gewalttätig, sie töten massiv Zivilisten. Beide sind rhetorisch begnadet und intelligent. Aber einer ist auf der Seite der Geschichte, kämpft allerdings unrechtmäßig für die unrechtmäßig Unterdrückten und der andere kämpft für die unrechtmäßigen Unterdrücker, für ein sterbendes Imperium, gegen die Geschichte.

Selten habe ich beim lesen eines Textes so lachen müssen wie bei diesem, den die Achse des Guten in deutscher Übersetzung veröffentlichte. Das Orginal finden Sie hier.

Der Autor des Textes ist Johan Galtung. Er gilt als Mitbegründer der Friedens- und Konfliktforschung. Ein Mann also, dem seine Meinung zählt. Eine Stimme, die gehört wird. Das stimmt mich dann allerdings sehr nachdenklich.



wallpaper-1019588
Das neue Einsteiger-Tablet Allocube iPlay 50 Pro kann ab ...
wallpaper-1019588
[Comic] Decorum
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Pizza essen?
wallpaper-1019588
Das musst du über Recycling wissen