Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VI

Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VIUnseren Rundgang durch Bad Wimpfen setzen wir heute fort.

Hätte nicht gedacht, dass diese Serie so lange werden wird und dabei gibt es noch viel mehr zu sehen, aber gut.Machen wir weiter, ich hoffe Ihr seid dabei…


Wir sind ja in den zurückliegenden Folgen unseres Stadtrundgangs durch allerlei Jahrhunderte geeilt. Friedliche Zeiten, aber meist waren sie nicht so schön.

So auch heute.Wir sind im Dreißigjährigen Krieg angekommen.Als in der Nähe von Wimpfen die Truppenkontingente von Johann Tserclaes Graf von Tilly auf die des Markgrafen Georg Friedrich von Baden-Durlach trafen ging diese Auseinandersetzung als „Die Schlacht bei Wimpfen“ in die Geschichtsschreibung ein. Schrecklich, nicht wahr?

Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VI
Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VI
Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VIMehrfach zog die Soldateska plündernd durch die Stadt, dazu kamen allerlei Seuchen und Krankheiten über die Bevölkerung.

Als die Nebel des Krieges sich lichteten, war nur noch ein Zehntel der vorherigen Bevölkerung der Stadt am Leben. Es sollte über ein Jahrhundert dauern, bis die Spuren des großen Krieges beseitigt waren.Die Stadt hatte viele Jahre unter bitterer Armut zu leiden.

Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VI
Im Jahr 1783 kam es zur „Wimpfener Holzrevolution“.

Bisher stand das Holz aus den umliegenden Wäldern den Bürgern kostenfrei zur Verfügung, um den Säckel der Stadt etwas aufzubessern, wollten die Oberen der Stadt eine Abgabe erheben, es kam zu heftigen Unruhen.

Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VI
Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VI
Bad Wimpfen gelangt in hessischen Besitz.

Im Reichsduptationshauptschluss wurde Wimpfen zu Baden geschlagen.Ausgenommen waren hiervon das Stift Wimpfen und der Wormser Hof, beides fiel an Hessen-Darmstadt. Durch diese „Teilung“ gab es wieder Auseinandersetzungen und letztlich einigte man sich über einen Gebietstausch. Am 5. April 1803 gelangte Wimpfen damit komplett in das Territorium des Großherzogtums Hessen-Darmstadt.Später gehörte es zum Kreis Bergstraße, was bis 1945 fortdauerte.Dazu noch an anderer Stelle mehr…

Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VI
Im Jahr 1817 wurde die erste Saline erfolgreich eingeführt. Es folgten die ersten Kurhotels und Bad Wimpfen wurde zu einem beliebten Kurort.
Sogar Mark Twain berichtet im Jahr 1867 vom Ort, und am 26. April 1930 wurde aus Wimpfen offiziell Bad Wimpfen.War heute der letzte Teil? Nein, einer kommt noch und dann ziehen wir weiter, wird Zeit für eine Burg.

Unterwegs in Bad Wimpfen Teil VI

Erinnerungen aus dem Alltag. www.alltagserinnerungen.de Lust einen Gastbeitrag zu verfassen? - Schreiben Sie einfach an "[email protected]"

wallpaper-1019588
Bluetooth-Lautsprecherr Anker SoundCore 2 im Angebot
wallpaper-1019588
10 Zimmerpflanzen, die für Menschen und Tiere ungiftig sind
wallpaper-1019588
Vegane Hundeernährung?
wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]