Unterwegs auf der Insel: Craggaunowen

Bleiben wir bei der Wahrheit - eigentlich stand dieses Reiseziel nicht auf unserer Route für den gestrigen Tagesaufsflug ins County Clare. Auch hatten wir bislang den unaussprechlichen Namen Craggaunowen (in freier Übersetzung in etwa Owen's little hill of rocks) noch nicht gehört. Es war - wie so oft bei unseren Reisen auf der Insel - Gevatter Zufall im Spiel. Eine falsch genommene Abzweigung und ein kleines braunes Hinweisschild genügten schon, um die Neugier zu erwecken. Und es hat sich gelohnt.

Craggaunowen Castle nahe Quin, Co. Clare ist nicht einfach zu finden, aber es ist die Suche wert. Die kleine Burg aus dem 16. Jahrhundert, einst Rückzugsort des Weggefährten von Daniel O'Connell, 'Honest' Tom Steele ist zwar der Namensgeber, nicht aber die Hauptattraktion im Craggaunowen Heritage Park. Der wahre Grund, Craggaunowen zu besuchen, ist die großzügige Parkanlage im Umfeld.

Am Anfang steht allerdings ein Minuspunkt. Der Eintrittspreis von 9 Euro pro Person ist das erste Aha-Erlebnis beim Besuch in Craggaunowen. Hat man aber dann zähneknirschend die 18 Euro für zwei Erwachsene an die allerhöchstens tourismusfreundliche Kassiererin übergeben, steht einem der Weg frei in ein Stück Ruhe und Idylle, dass den Preisschock schnell vergessen macht.

Die Burg selbst ist klein, bietet aber den Vorteil, dass man sie weitestgehend auf sich gestellt erkunden kann. Der Aufstieg ganz nach oben über eine Wendeltreppe belohnt mit einem wunderbaren Ausblick:

Interessant auch die Live-Spinnerei. Eine Spinnerin in historischem Gewand stellt Wollprodukte mit den Mitteln des 17. Jahrhunderts her - gefärbt wird authentisch mit Zwiebelschalen oder Brennnesseln.

The Living Past Experience

Unter diesem Motto enstand rund um Craggaunowen Castle ein ca. 3 Kilometer langer Rundweg, der auch für Nicht-Wanderer einfach zu bewältigen ist. Ein weiterer Pluspunkt - zumindest für uns: Den besten Freund des Menschen darf man an der Leine mitnehmen. Und der wird dann auch mal zur Photobomb, wenn man ein Foto vom obligaten (wenn auch kleinen) Dolmen machen will.

Neben dem Dolmen gibt es noch es noch zwei Nachbauten historischer Dörfer zu betrachten, Wildschweine mit Frischlingen begegnen einem auf dem Weg (eingezäunt, keine Sorge), man hat Zugang zu der historischen Feuerstelle und zu einem Nachbau der 'Brendan' mit der - wenn man wenigen verbliebenen Manuskripten Vertrauen schenkt - St. Brendan der Seefahrer ca 540 n.C. Amerika entdeckte. Naja, ein wenig Sensationslust muss auch sein. Das Schiff ist aber sehr interessant.

Craggaunowen ist auf jeden Fall einen Besuch wert - wenn man es denn einmal gefunden hat.

Unterwegs auf der Insel: Craggaunowen

Verfasst in der wunderschönen Grafschaft Wicklow, von Irlandfreunden für Irlandfreunde. Irlandwoche.com ist ein Projekt, dass Informationen über die Insel und vieles mehr verbeiten will, und wir hoffen, dass uns das gelingt.


wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Ein schmaler Grat
wallpaper-1019588
Es ist an der Zeit, wieder schöner zu scheitern…
wallpaper-1019588
Bratapfelparfait an Marzipanmousse und Kirschsauce
wallpaper-1019588
Mouse on Mars @ Paris x Berlin
wallpaper-1019588
Meine liebsten Weihnachtskekse ohne Nüsse
wallpaper-1019588
Nachhaltige Kleidung für Babys von Engel Natur