Unterricht contra Bewusstsein

Man bedenke:

Schon dieser Begriff: Unterricht. Man muss sich nur bewusst werden, was er aussagt!

Unter richt. Das besteht also aus zwei Begriffen: ein bezeichnet die Richtung, ein eine Handlung. Die Richtung ist nach unten, die Handlung richten. Wobei richten auch qualitativ zu verstehen ist, hat der Begriff ja die gleiche Wurzel wie richtig.

Bei der Berücksichtigung aller dieser Einzelheiten bedeutet Unterricht also: indem der Schüler nach unten gerichtet wird, wird er richtig gerichtet.

Es kann aber nicht richtig sein für einen Menschen (egal welcher Farbe, welcher Rasse welcher Gedanken) wenn er sich nach unten richten lasse. Ein Mensch ist dadurch gegeben, sich selbst bewusst zu werden, und da ist eine Unterstellung (wem auch immer) extrem hinderlich.

Schule bedeutet also im Endeffekt die Anstrengung, dem Nachwuchs eine grundsätzlich falsche Richtung zu geben.

Kommentare


wallpaper-1019588
epos Werbelehrgang – eine kleine Galerie
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ELIS NOA veröffentlicht das expressive Video zu “For Her”
wallpaper-1019588
Ubisoft eröffnet Anfang 2018 neues Entwicklungsstudio in Berlin
wallpaper-1019588
„4 Berge – 3 Seen“: Mehrtagestour im Salzkammergut
wallpaper-1019588
Buch Review: Mein Lauf ins Leben – Sport als Rettungsanker nach der Krebsdiagnose
wallpaper-1019588
Wenn Autotune faxen macht
wallpaper-1019588
Diese 8 sommerlichen Acts aus Österreich dürft ihr nicht verpassen
wallpaper-1019588
12 Jahre Bergwelle fanden einen fulminanten Abschluss